Nur 12mbit Übertragungsrate bei "n-draft" und 100% Empfang

tstorm

Lt. Commander
Registriert
Apr. 2008
Beiträge
1.808
Hallo,

da mir die Kabel auf den Geist gingen und aufgrund meiner letzten Neugestaltung des Raumes das Kabel quer durch den Raum gehen müsste habe ich mich entschlossen mit meinem PC auf Wlan umzusteigen.

Meine PS3 und mein Handy nutzen bisher schon Wlan über einen 54mbit D-Link Router, sie kamen etwa auf 6mbit/s was dafür ja reichte. Am PC allerdings möchte ich natürlich meine volle Bandbreite (32mbit) nutzen, also habe ich mir einen D-Link DIR 615 + passenden Wlan Stick von Kabel Deutschland schicken lassen.

Der Router und der Stick sind beide nach dem N Standart gebaut, bieten also theoretisch 300mbit brutto Datenübertragung. In Testberichten wurden dem Router Nettodatenraten von etwa 70mbit zugeschrieben was mir ja vollkommen genügen würde.

So, ich habe heute also alles angeschlossen und eingestellt (QoS aus, Kanal 11 welcher Überlappungsfrei bei mir ist). Der Router und der Stick sind nur wenige Meter voneinander entfernt, mir werden fantastische 100% Signalstärke angezeigt.

Doch leider bekomme ich nur eine Übertragungsrate von ca. 12mbit bzw. etwa 1,2MB/s hin (getestet mit Downloads von Quellen bei denen ich sonst immer volle 4MB/s bekomme). Auch in Speedtests ist bei 12mbit Schluss. Komischerweise hatte ich einmal kurz wirklich 32mbit anliegen beim allerersten Test, danach bis jetzt sind es nur noch 12mbit.


Jetzt ist die Frage, woran kann es liegen? Ein anderes Wlan wird wohl nicht stören da ich auf einem freien Kanal bin, es stören (vermutlich) keine Gegenstände denn die Signalstärke ist bei 100%.

Router und Stick verbinden sich auch nach N Standart, in der Software wird mir eine 270mbit Verbindung angezeigt.

Habt ihr Vorschläge / Lösungen für mich?

Ich möchte ja "nur" meine 32Mbit nutzen, dass muss doch gehen damit :)


mfg

EDIT: Habe jetzt mal etwas herumgespielt und den Router auf N only gestellt, die Verbindung ist damit etwas besser, ich habe weiterhin 270mbit anliegen. Sobald ich die Leitung aber belaste, sprich etwas downloade sinkt die Datenrate auf 108mbit obwohl die Verbindung weiterhin bei 100% bleibt. Woran kann das denn liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

ja nutze Windows 7, habe aber leider vergessen zu erwähnen, dass ich schon sämtliche Energiesparmaßnahmen deaktiviert habe. Habe ja vorher schon ein bischen hier im Forum herumgelesen.

Hier das Ergebnis:



Das Problem ist nur, dass es kurzzeitig jetzt gute Übertragungsraten gibt, sie aber nach und nach einbrechen. Zum Beispiel beginnt ein Download schnell, wird dann aber immer langsamer - und zwar synchron zur angezeigten Brutto Datenrate, es beginnt bei 300/270, geht dann auf 243, 160 und zum Schluss auf 108 wo dann auch nur noch ca. 14mbit bei rumkommen.

Ich habe jetzt nochmal ein bischen mit den Antennen herumgespielt, scheint jetzt etwas besser zu sein. Mal sehen ob es so bleibt. Aber normal müsste es doch bei 100% Empfang und direkter Sichtverbindung (Entfernung <2m) problemlos klappen?


mfg

EDIT: Ok im Moment habe ich stabile 4mb/sek. Download. Aber sobald ich den Router oder eine Antenne auch nur um einen Millimeter verschiebe bricht es wieder zusammen. Das kann doch nicht Sinn der Sache sein :(
 
Zuletzt bearbeitet:
kanal wechseln versuchen, scheint ja eingetlich zu funktionieren.
in unserer fritzbox kann man auch eine "300mbit optimierung" an machen die dann doppelt so viele kanäle belegt, guck ob du sowas im router bei wlan optionen hast.
stört zwar laut grafik alle nachbar router ist mir aber egal da hier alles gut läuft:D
5ghz modus benutzen fals vorhanden.

ping und speedtest sehen ja gut aus, ansonsten wüste ich jetzt auch nichts mehr^^
 
Hallo,

habe schon alle freien Kanäle durchgetestet, auf dem jeztigen ist es immer noch am besten. Doppelte Belegung gibt es nicht und 5GHz auch nicht.

Ist einfach auch eine Klassenfrage... Ich hatte uach erst überlegt ne Fritzbox zu nehmen, aber ich wollte erstmal den D-Link testen (kann ihn ja zurückgeben). Und laut Tests lag er ja so um die 70mbit netto durch 2 Wände, so dass ich dachte meine 32mbit schafft er locker. Im Moment tut er das auch, aber ich würde ihn schon gerne so positionieren, dass er mich nicht stört.

Ich habe mittlerweile gesehen, dass es alternative Firmware dafür gibt. Kann das Vorteile bei der Leistung bringen?

mfg
Ergänzung ()

Hallo,

so heute morgen klappt es lustigerweise wieder nicht obwohl die Verbindung stabil bleibt, es kommen nur noch 15 mbit durch. Lustigerweise ist der Empfang jetzt bei 93% statt 100%.





mfg
Ergänzung ()

So ich denke ich schicke den kram zurück, hätte mir gleich denken können das man mit dem billigen kram von dlink nicht viel anfangen kann. Habe jetzt eine fritzbox bestellt, damit hätte ich früher gute erfahrungen gemacht, kostet aber auch gleich dass 4 fache. Aber wenn noch jemand eine idee hat, immer raus damit.

mfg sven
Ergänzung ()

Hallo,

so wie es aussieht habe ich das Problem beseitigen können. Es gibt von Ralink einen Treiber, der anscheinend deutlich besser mit dem Wlan Stick funktioniert, als der originale.

Nur doof das ich jetzt schon die Fritzbox bestellt habe :D Aber ich werde den Dlink trotzdem zurückschicken und die Fritz Box behalten, da ich über ihren USB Anschluss meinen Drucker ins Wlan bringen kann, so dass ich den dann auch mal woanders aufstellen kann wo es mir besser passt.


mfg
Ergänzung ()

Ich bin mittlerweile richtig zufrieden damit, es lag alles nur am Treiber vom Stick... hätte ich das vorher gewusst. Nun ist die Fritz Box bestellt (24h Lieferung).

Nun stellt sich mir nur die Frage... über 100€ sparen, Fritzbox zurück und D-Link behalten - oder: über 100€ mehr ausgeben, Fritz Box behalten, D-Link zurück und einige nützliche Features mehr (Drucker im Wlan wodurch ich ihn endlich vom Tisch verbannen kann).

Ich konnte leider keine Performence Tests zur 3270 finden. Ich hätte da gerne mal einen Vergleich bezgl. Reichweite / Störanfälligkeit / Durchsatz im Vergleich zum D-Link. Denn nächstes Jahr will ich dann meinen Internetanschluss auch min. auf 60mbit oder gar 100mbit erweitern lassen. Auch das muss dann durch die Luft gehen :D

Lohnt sich die Fritzbox in Punkto Performence? Der Router steht ja bekanntlich im gleichen Raum, soll aber in Zukunft hinter / in einem Schrank verschwinden, so dass dann keine Sichtverbindung mehr besteht und durch ds Holz eine gewisse Abschirmung eintritt.

Außerdem noch etwas: Die Fritzbox kann ja in 5GHz funken. Was ist, wenn ich auf der Box 5GHz aktiviere und mit meiner PS3 / meinem Handy (das Handy beherrscht N standart) verbinden will? Die beiden Geräte werden wohl nur auf 2,4GHz funktionieren oder?


mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
hallo,

so die fritzbox läuft. Am Anfang hatte sie 300mbit konstant in der Signalanzeige, jetzt liegt sie aber nur noch bei 216-243mbit. Netto kommen aber meine 32mbit immer durch und ich bin erstmal zufrieden.

Ich muss es auf 2,4GHz lassen da meine PS3 kein Wlan N unterstützt.

mfg
Ergänzung ()

So, ein wenig ausgerichtet und nun am endgültigen Standort eingerichtet, 300mbit stehen stabil an und Drucker funktioniert wunderbar über die Box. Wieviel Netto rumkommt weiß ich nicht, aber meine 32mbit habe ich immer. Und mit meinem Handy (nach N Standart) habe ich sogar im Keller noch ca. 50% Empfang. Man muss dazu sagen, die Fritzbox steht hier bei mir auf dem Dachboden. Dann kommen 2 Etagen und dann der Keller. Sind also 3 oder 4 Decken, bin sehr zufrieden. Der Dlink kam nicht mehr bis in den Keller (der vorige 54mbit D-Link, beim 300mbit D-Link habe ich nicht so weit getestet).

Bin sehr zufrieden, HD Streaming auf die PS3 klappt auch wunderbar, wobei ich für HD Streaming aufgrund mangelnder Übertragungsrate bei der PS3 ein Kabel verwenden muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben