NZXT H700 Erfahrungen? (feat. UMX4, o11Dyn & SS FT05)

Dabei seit
März 2017
Beiträge
554
#1
Hi,

ich suche noch immer nach einem einigermaßen ansprechenden Gehäuse für meine "Playstation".

R7 1700 ggf. übertaktet mit BeQuiet DarkRock 165mm -> bläst nach oben aus. Keine andere Orientierung möglich
Gainward GTX1080
BeQuiet Netzteil - Modular
2x140mm, 1x120mm Highspeed, alle PWM

PC wird am Fernseher betrieben, rendert also alles auf UHD und nur UHD. FHD und upscaler seh ich nicht ein, lieber niedrige Details.

In der engeren Auswahl befinden sich
Jonsbo UMX4, für welches ich erst einen neuen CPU Kühler kaufen müsste, was mir widerstrebt, da ich den DR einen super Job macht.
Außerdem zweifel ich ob ich damit wirklich dauerhaft UHD rendern kann ohne dass es zum Backofen wird.
LianLi o11 Dyn. - Selbe Misere mit dem 150mm Kühler.
Silverstone FT05 - Hier macht mir vermutlich meine Kühlerorientierung einen Strich durch die Rechnung.
Riotoro R500 - meh, ist halt n schwarzer Kasten, da könnte ich mir auch ein Fractal R6 anlachen, die sind wenigstens leise.
NZXT H700 non-i - Hierfür find ich kaum wirkliche Erfahrungsberichte. Benchmarks in allen Farben und Formen mit teils unterschiedlichen Ergebnissen, Auspackvideos, Speedbuilds und allen Schrutz, aber keine ehrlichen Anwenderberichte.
//Edit:
Phanteks Enthoo Primo SE - Das SE mit weißem Innenraum sieht auch nicht schlecht aus. Pluspunkt wäre dass es wohl nichts gibt, was das Case nicht kann. Minus wäre die schiere Größe, aber das geht schon.
Hat das hier jemand unter Luft? Bekommt man die HDD Cages etc. komplett ausgebaut?


100% Silent muss es nicht sein, aber ich will auch keine startende Rakete im Wohnzimmer. Gamerblingbling bitte auch nicht.

Momentan hab ich ein Corsair Carbide 330R Silent.
Da es nirgendwo Luft ziehen kann, es sei denn ich öffne die Front, ist das mit dem silent aber nicht so weit her und irgendwie nervt mich das Ding jedes mal wenn ich es sehe.

/Edit: Enthoo Primo SE hinzugefügt
 
Zuletzt bearbeitet:
Top