News Online-Musik: Facebook will zur YouTube-Alternative aufsteigen

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.891
#1
Facebook plant laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, mehrere Hundert Millionen US-Dollar an die Musikindustrie und Plattenlabels zu zahlen, damit Nutzer legal Songs hochladen können. Das langfristige Ziel lautet dabei: Facebook will sich als Alternative zu YouTube positionieren.

Zur News: Online-Musik: Facebook will zur YouTube-Alternative aufsteigen
 

Turas

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.449
#2
Nutze Facebook mittlerweile so gut wie gar nicht mehr, wurde zu 100% durch WhatsApp ersetzt. Mich wundert es, dass es immer noch eine wachsende Nutzerzahl hat.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.318
#4
Jup Mr.Smith spricht es schon an. Glaube auf Instagram sind es um die 700 Mio Nutzer aber um die 80% (habe die genaue Zahl nicht mehr im Kopf) haben noch nie etwas gepostet.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
5.308
#5
Nutze Facebook gar nicht mehr bin ich auch sehr froh drüber, teilweise macht es echt Aggressiv wenn man die ganzen Meldungen von Leuten und Nachrichten (Politik) usw ließt, es ist Grausam einfach nur.

Facebook ist für die Menschlichkeit der Total Untergang, lieber WhatsApp das hat noch was so wie mit der Telefonzelle. Das Leben ohne Facebook ist auch um einiges Ruhiger.
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
970
#6
WhatsApp oder Facebook ist doch eh das gleiche :lol: .
 
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.367
#7
Da haben aber einige nicht wirklich nachgedacht.

Facebook ist doch nicht nur Freundeskreis. Während Whatsapp eben fast nur Freundeskreis ist.

Mir wäre neu das man auch die Firmen alle in Whatsapp hat. Die man auf Facebook ansprechen kann. Daher kann man die 2 Sachen kaum miteinander vergleichen.

Dazu ist Facebook öffentlicher. Während Whatsapp eher privat ist. Man kann das eine ja besser finden. Aber die vergleiche sollten schon passend sein.
 

Cr4y

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.971
#8
Nutze Facebook gar nicht mehr bin ich auch sehr froh drüber, teilweise macht es echt Aggressiv wenn man die ganzen Meldungen von Leuten und Nachrichten (Politik) usw ließt, es ist Grausam einfach nur.
?
Das ist doch eher eine Frage wie man Facebook nutzt, und nicht das Problem der Plattform an sich!? Wenn man 200+ Freunde hat, und jeden davon abonniert, dann ist es kein Wunder, dass man ne Menge Unsinn zu Gesicht bekommt. Meine Freundesliste umfasst ~100 Personen, wobei ich nur noch von einem Drittel überhaupt noch Statusmeldungen sehe. Den Rest hab ich nicht mehr abonniert, aufgrund von uninteressantem Kram.
Sonst so: Meine Freundin nutzt es häufig für Freeyourstuff und ähnliches.
Die beiden FB-Apps sind schon vor ~2 Jahren von meinem Handy geflogen aufgrund dreister Rechteforderungen und Speicherverbrauch. Nutze FB nur noch per Browser. Daher nerven mich auch keine Benachrichtigungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.593
#9
Facebook? in meinen Augen wird es immer mehr das netzwerk für den nutzerkreis 40+ Ohne Spaß ich kenne fast nur Leute ab dem Alterkreis, die Facebook wirklich aktiv nutzen.

Ich schau da vielleicht alle zwei wochen mal rein. Um dinge zu teilen nutzen die meisten leute doch heute Twitter und für die Kommunikation nutzen die Leute immer mehr reine Messanger (Leider auch noch immer viel zu häufig Whatsapp). Die meisten haben einfach kein Bock, dass wirklich alles mit einem profil verbunden ist.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.858
#10
Also ich finde es nicht verkehrt, wenn Facebook eine eigene Videoplattform aufzieht. Naja zu mindest unter der Vorraussetzung, dass man ohne Bedenken selbst erstellte Videos mit Musik von Interpreten hinterlegt hochladen darf von dennen man nicht die Rechte hat.

Dann kann ich wieder meine Lieblingsmusik mit anderen Leuten teilen ohne dass mein Acount gleich wieder gelöscht wird. Siehe Youtube.
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.319
#12
Du hast weder auf Fratzenbuch noch auf WA irgendwelche Rechte an hochgeladenen Bildern, Videos und sonstigem. Wann lest ihr eigentlich mal von den Datenstaubsaugern die AGB?
Und das FB und WA unter einem Dach sind verstehen manche auch noch nicht.
Das Erdöl dieses Jahrhunderts sind die persönlichen Daten und fast jeder gibt sie freiwillig.
Verstehe das wer will. Ist ungefähr so als ob dich einer auf der Straße um Geld angeht und du gibst es ihm sofort ohne Nachfrage - wer macht das? KEINER! Aber im Internet schon.:rolleyes:
 

Cr4y

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.971
#14
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.029
#15
Die wollen halt auch etwas von Kuchen abhaben, wundert mich nicht.
Müssen sie den YouTubern eben bessere Gewinne versprechen und schon wechseln sie mit samt ihren Abonnenten.

PS: Ein Monetarisierung Problem wegen Politischen Themen usw. wie bei YouTube momentan gibt es da ja nicht, außer Ti**en ist alles erlaubt :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top