OpenGL GraKa - Beratung gesucht

Fragesteller

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.400
Hallo,

ich möchte mit Cinema 4D arbeiten und suche dafür eine OpenGL GarKa die die Berechnungen unterstützt. Sie sollte leise sein und möglichst günstig.

Ein Bekannter bietet mir eine EVGA SSC GTX285 mit 2GB Ram an zum echten Freundschaftspreis (85€), aber die ist nicht wirklich leise. Nun zu meinen Fragen:

1.) In welchem Leistungsverhältnis steht eine ATI FirePro oder ATI FireGL zu der GTX285?
2.) Wäre eine nVidia Quadro FX eventuell die bessere Wahl?
3.) Zu welcher Graka würdet Ihr mir raten?

Vielen Dank für Eure Antworten:)
 

chu_

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.200
ATI FirePro oder ATI FireGL oder nVidia Quadro FX die sind für solche sachen (CAD Anwendungen etc ausgelegt)
 

Wolly555

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.335
Hallo.

Wenn Cinema 4D CUDA unterstützt, dann eine Nvidia (GTX460 oder 560Ti).

Preislich gesehen lohnt sich für den Privatgebrauch keine Quadro, aber diese sind speziell auf OpenGL ausgelegt.
 

frequence

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.044
Im Normalfall haben die FirePro/GL sowie die Quadros optimierte Treiber für CAD als auch Render-Programme und bieten dort mehr Leistung als Consumerkarten. Dazu kommt der 24/7 Support beim Kauf einer Profikarte.
Ob sich das für dich rechnet musst du wissen.
Es gibt einige Consumerkarten die sich zur einer Profikarte modden lassen...in wie fern man davon profitiert kann ich dir nicht sagen.
Was für eine Karte nutzt du zur Zeit?
 

skillless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
629
Also was ich aus den letzten fünf Google-Anfragen (z. B. http://www.c4dnetwork.com) herauslesen konnte ist, dass mittlerweile gilt "je mehr GPU-Power, desto besser". Früher schien Cinema4D recht genügsam gewesen zu sein. Das hat sich scheinbar geändert. Die ATI Fire und nVidia Quadro Karten sind im Heimgebrauch nicht zwingend erforderlich. Die Vorteile der Karten sind unter anderem der geringere Stromverbrauch und Displayports. Ein Großteil der User scheint nVidia zu bevorzugen, daher würde ich auch zu etwas wie GTX460 oder GTX560 raten, je nach Budget.
 
D

DarkInterceptor

Gast
cinema 4d hat soweit ich weis (arbeite ab und an selbst damit) kein cuda oder direkt compute. jedenfalls meine version.
hab eine gtx285 und die idled rum beim rendern, weil alles die cpu macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

proud2b

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.263
Zitat von der Hersteller Homepage:

Bei den im folgenden aufgeführten Karten wird der Erweiterte OpenGL-Modus unterstützt (Stand Sommer 2010). Alle neueren Modelle sollten die benötigten Features ebenso unterstützen.

nVidia GeForce: 8xxx(M)-Serie, 9xxx(M)-Serie, 1xx(M)-Serie, 2xx(M)-Serie, 3xx(M)-Serie, 4xx(M)-Serie

nVidia Quadro FX: x70-Serie, x80-Serie, x700-Serie, x800-Serie,

ATI (Mobility) Radeon: HD2xxx-Serie, HD3xxx-Serie, HD4xxx-Serie, HD5xxx-Serie

ATI FirePro: alle Serien

ATI FireGL: x700-Serie, x800-Serie

Wenn Sie an Geschwindigkeitstests interessiert sind, dann suchen Sie im Internet einfach nach CINEBENCH R11.5 Ergebnissen.

Du kannst also ohne Bedenken die 285GTX kaufen.
Für mehr Leistung wie oben schon genannt, die GTX4xx oder GTX5xx Serie.
Speziell bei diesem Programm würde ich dir von Quadro und FireGL Karten abraten, da diese hier nicht wirklich Leistungsmässig profitieren.
 
Werbebanner
Top