News Opera kauft VPN-Anbieter SurfEasy

fethomm

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.597
Browser-Hersteller Opera hat den kanadischen VPN-Anbieter SurfEasy Inc. gekauft. Das Unternehmen bietet VPN für Windows, Mac OS X sowie als Apps für Android und iOS. Opera will damit die Sicherheit seines Browsers aufwerten und die starke Verbreitung von SurfEasy in Schwellenländern für sich nutzen.

Zur News: Opera kauft VPN-Anbieter SurfEasy
 

max_1234

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.682
Das finde ich eigentlich genial!
Nur sollte dieser Service im Browser auch kostenfrei sein.
Zudem muss klar betitelt sein, dass absolut keine Daten gespeichert werden.

Anonyme VPN Anbieter verlangen ansonsten ca. 5-10€ monatlich für entsprechende Services ..
Btw "anonym" erkennt man daran, dass auch nur anonyme Zahlungsmittel akzeptiert werden :D

mfg,
Max
 

Smartbomb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.250
Genau!
Aber wahrscheinlich wird die Gratis Version im Speed limitiert sein, nur die Zahler bekommen unlimitiert. Weil: Serverkapazitäten kosten Geld und: Abgrenzung zw. Zahler und nicht Zahler.
Zum "normalen" surfen ohne Videos etc würden ja 2MBit schon reichen. Zahler haben dann 50MBit oder nach oben offen.

Aber generell super! Könnte den Marktanteil von Opera endlich wieder steigern :)
 

Sebbi

Vice Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
6.257
uhmmm spätestens der Exit wird dann wieder von der NAS überwacht ... und kann sogar noch einfacher überwacht werden da zentral als wenn man in jeden Land zu den zu den Providern / Carriern muss.

einmal ein National Security Letter an Opera mit Zugriff auf die VPN Server und schon hat man alle Opera Nutzer, die das nutzen, beisammen ....

*golfclap*

und noch was ... man kann den Nutzern damit einfacher Schadware unterschieben ... einfach an den Dateistrom anhängen.

Oder auch Werbung
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Landvogt

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.401
Feine Sache. Hoffentlich bekommt Opera noch die Kurve. Immerhin sind mit v28 Lesezeichen-Sync dazu gekommen. Von der Bedienung her aber immer noch unbrauchbar im Vergleich zu v12. Zum Glück steht mit Vivaldi eine Alternative in den Startlöchern.


Aber wahrscheinlich wird die Gratis Version im Speed limitiert sein, nur die Zahler bekommen unlimitiert. Weil: Serverkapazitäten kosten Geld und: Abgrenzung zw. Zahler und nicht Zahler.
Selbst wenn, man muss es ja nicht für alles nutzen. Es ist schon Luxus das überhaupt an Bord zu haben.
 

Vanshima

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
177

nubiraCDX

Ensign
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
248
Feine Sache. Hoffentlich bekommt Opera noch die Kurve. Immerhin sind mit v28 Lesezeichen-Sync dazu gekommen. Von der Bedienung her aber immer noch unbrauchbar im Vergleich zu v12. Zum Glück steht mit Vivaldi eine Alternative in den Startlöchern.



Selbst wenn, man muss es ja nicht für alles nutzen. Es ist schon Luxus das überhaupt an Bord zu haben.
Hallo, ist Vivaldi wirklich eine Alternative. Ich glaube nicht. So wie er bisher herkommt ist er doch weit hinter den Erwartungen zurück und auch wenn viele anscheinend Opera aus Prinzip kritisieren, kann er durchaus mit Chrome und Firefox mithalten und diese in einigen Bereichen überbieten. Des weiteren werden sichtbar mehr sinnvolle Funktionen - analog Opera 12.17 - mit jeder neuen Version eingebaut.
 

Der Landvogt

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.401
@nubiraCDX
Chrome und FF sind für mich nicht der Maßstab, das ist Opera 12. Und an den kommt Opera 28 immer noch nicht ansatzweise ran (u.a. ist die Lesezeichenverwaltung grauenhaft, sofern man sie überhaupt als vorhanden bezeichnen kann).
Vivaldi ist nicht einmal fertig gestellt, Opera 15+ bereits seit über 1,5 Jahren und es ist nicht viel bei rausgekommen.
Hast du dir damals Opera 15 angeschaut? Der war völlig unbrauchbar. Ich denke mal, dass Vivaldi da besser dasteht. Bei dem Schneckentempo von Opera werden wohl beide gleichzeitig soweit sein, mit dem kleinen Unterschied, dass Vivaldi sich an Opera 12 orientiert und Opera 15+ das Rad neu erfinden will.
 

Der Landvogt

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.401
@vander
Zwischen einem Unternehmen und einer Regierung besteht dann doch noch ein kleiner Unterschied. ;)
 

thereall2k

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
57
Genau!
Aber wahrscheinlich wird die Gratis Version im Speed limitiert sein, nur die Zahler bekommen unlimitiert. Weil: Serverkapazitäten kosten Geld und: Abgrenzung zw. Zahler und nicht Zahler.
Zum "normalen" surfen ohne Videos etc würden ja 2MBit schon reichen. Zahler haben dann 50MBit oder nach oben offen.

Aber generell super! Könnte den Marktanteil von Opera endlich wieder steigern :)
Kosten die Server die man benutzt um Opera Turbo zu betreiben nicht auch Geld? Dennoch ist die Turbo Funktion noch kostenfrei.
 

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.763
@vander
Zwischen einem Unternehmen und einer Regierung besteht dann doch noch ein kleiner Unterschied. ;)
Das stimmt, mir ging es aber eher um die Gemeinsamkeiten.
Sowohl eine Firma als auch eine Regierung ist beeinflußbar, wenn sie ein Interesse hat in bzw. mit Amerika Geschäfte zu tätigen. Selbst die norwegische Regierung soll diplomatische Beziehungen unterhalten ;)

Aber selbstverständlich hat Joak recht, sie können über die Anordnung lachen, ... wenn sie wollen. Ich gehe aber eher davon aus das sie sehr genau darüber nachdenken. Siehe z.B. die vom NSA Untersuchungsausschuß geforderte Vernehmung Snowdens in der Bundesrepublik. Wir sind ja auch ein ganz toll unabhängiges Land, oder?
Nebenbei, hier gab es noch nichtmal eine Anordnung, nur vorrauseilenden Gehorsam.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top