PNY gibt Dank Cryptominern keine Garantie mehr auf Consumer Grafikkarten ?

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.707
Hallo,

ich dachte grade ich leide an ner optischen Täuschung als ich ein bisschen auf der PNY Website herumblätterte - heisst das frei übersetzt das PNY Dank Cryptominern gar keine Garantie mehr auf Consumer Grafikkarten gibt ? (Punkt 5, ist mit Pfeil markiert):

PNY-Garantie-Website.png

Hier noch der Link im Original.

Würde mich mal interessieren wie sich das mit der deutschen Gesetzgebung bezüglich Mindestgarantie verhält, zumal sie ja auch folgendes auf den Karton gedruckt haben (Siehe Pfeil):

PNY-Garantie-Verpackung.png

Nicht falsch verstehen, ist nix dran an meinem Kärtchen, läuft super - aber ich würde nur ungern im Regen stehen falls mal was dran sein sollte.

Comments welcome.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.392
In deinem Link geht's um die Herstellergarantie und die kann PNY selbstverständlich ausschließen.

Mit der Gewährleistung nach deutschem Recht hat das nichts zu tun.
 

Doctor Strange

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.765
Da kann ich PNY sehr gut verstehen, denn kein normaler Mensch lässt seine Grafikkarten 24/7 durchlaufen (nennt sich das nicht "unsachgemäße Nutzung" im Amtsdeutsch?).

Sonst könnte dieses Miningvolk ja ständig auf Garantie Ersatzteile bekommen.

Aber eine Garantie ist hierzulande nach wie vor freiwillig.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
17.931
Garantie != Gewährleistung
 

CHaos.Gentle

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.547
Wobei eben eine Garantie in jedem Fall besser ist als eine Gewährleistung.

Garantie gilt für Probleme, sprich Fehler, die nach einem Kauf auftreten. Gewährleistung gilt grundsätzlich nur für Fehler, die schon beim Kauf bestanden.
Gewährleistung gilt grundsätzlich zwei Jahre, nach einem Jahr mit Beweislastumkehr, d.h. du musst beweisen, dass ein Fehler schon bei Kauf bestand. Vorher muss der Verkäufer beweisen, dass der Fehler eben nicht schon bei Kauf bestand.

Bei Geschäften zwischen Privatkäufern und betrieblichen Verkäufern mit Neuware anzuwenden. Bei Gebrauchtware gilt grundsätzlich das selbe mit halbierten Fristen.
 

cunhell

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.231
Wie schon erwähnt, greift die Gewährleistung natürlich in Deutschland immer noch. Allerdings gilt die nur gegenüber dem Verkäufer und nicht gegenüber dem Hersteller. Nach 6 Monaten gilt die Beweislastumkehr. Wenn der Händler sich nicht über die freiwillige Garantie des Herstellers schadlos halten kann, wird es nach 6 Monaten vermutlich sehr schwer im Fehlerfall Ersatz zu bekommen.
Kühlerwechsel, welche manche Hersteller in ihren freiwilligen Garatiebestimmungen zulassen oder zumindest tolerieren, sind damit komplett passè.

Für den Kunden ist es definitiv ein großer Nachteil.

Man kann nur hoffen, dass andere Hersteller nicht nachziehen.

Cunhell
edit: Ich war etwas zu spät ;-)
 

anexX

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.707
Ja, ich verwechsle Garantie und Gewährleistung schonmal öfters :D

Aber mal davon ab, klar das die Minern nicht ständig die Hardware austauschen wollen, aber da ALLE (inkl. Normalusern) über einen Kamm zu scheren und einfach mal gar keine Garantie mehr zu geben obwohls auffem Karton steht find ich schon derb. Der Kartonaufdruck mit den 3 Jahren Garantie verleitet zum Kauf, und danach darf der Kunde wenn er mal auf die PNY Website geht feststellen das das ganze ne ziemliche Verarsche war und es überhaupt keine Garantie gibt. Sehr fragwürdiges Geschäftsgebahren m.M.n.

Kann ja nicht sein das 3 Jahre Garantie beworben werden und man dann im Fall der Fälle gar keine hat - ist ja nicht so als gäbs Miner erst vorgestern, die gabs auch schon als der Karton produziert wurde. ^^
 

alterSack66

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.539
Gewährleistung ist relativ sinnlos. Wie willst nach 8 Monaten nachweisen, dass z.B. die Karte von Anfang an defekt war? Edit: Der Aufdruck auf der Verpackung geht natürlich nicht.
 

tobi14

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
915
Wenn der Hersteller seinen Karten schon nicht traut das diese längere Zeit durchlaufen ohne zu verrecken dann sollte man von diesem als Kunde auch einfach nichts mehr kaufen. Der markt regelt das dann schon von alleine wenn es genug publik gemacht wird.
 

anexX

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.707
Für den Kunden ist es definitiv ein großer Nachteil.

Man kann nur hoffen, dass andere Hersteller nicht nachziehen.
Ein Riesennachteil - ich hoffe auch das sich die anderen Hardwarefirmen daran kein Beispiel nehmen, auch wenn ich die Beweggründe verstehe darf man deshalb nicht jeden Kunden der normal mit seiner Hardware umgeht mit Minern auf eine Stufe stellen. Wenn man etwas Neu kauft erwartet man zumindest ein Mindestmaß an Garantie, und wenns nur 1 Jahr ist.
 

alterSack66

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.539
Naja, 24/7 ist schoin was anderes als man mit einer Karte normal macht. Wie sollte PNY da unterscheiden? Blöde Sache.
 

BmwM3Michi

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.473
sagt ja schon einiges über die eigenen Produkte aus wenn man sich nicht mehr in der Lage sieht auf diese
1 oder 2 Jahre Garantie zu geben.
 

anexX

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.707
Ich will die Firma echt nicht diskreditieren aber das mit dem OVP Aufdruck der ausdrücklich 3 Jahre Garantie zusichert geht mal gar nicht.

Und ja, sehr überzeugt scheinen die von ihren Artikeln in der Tat nicht zu sein - da muss ja einiges an Material wieder zurück gekommen sein wenn man sich zu solch einer Entscheidung hinreissen lässt und dabei noch Garantieansprüche verwirft die ausdrücklich auf der OVP ausgewiesen sind ...
 

1337 g33k

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.256
Naja, wenn auf der Schachtel mit 3 Jahren Herstellergarantie geworben wird, können die sich schlecht mit Kleingedrucktem auf der Webseite rausreden. So eine Klausel würde bestimmt als "überraschend" eingestuft und wäre nach deutschem Recht nur bedingt durchsetzbar. Aber Recht haben und Recht bekommen... ihr wisst schon.

Trotzdem würde ich von einem neuen Verpackungsdesign ausgehen. Oft genug sind gerade die Garantiesiegel nur aufgeklebt, können also kurzfristig geändert werden. Bei Altbeständen bei lokalen Händlern sollte ein Abgleich der Garantie über die Seriennummer machbar sein. Im Zweifel den Karton aufbewahren oder den Händler darauf ansprechen.

Generell sollte man gerade bei sowas auf einen renommierten, kundenfreundlichen Händler achten. Ein Händler wie Caseking beispielsweise, der gleichzeitig ein Distributor ist und preislich nicht an der Schmerzgrenze auf Kosten von Service kalkuliert, hat natürlich bessere Möglichkeiten, eine Reklamation in so einem Falle abzuwickeln. Auch Amazon selbst gibt für Kundenzufriedenheit lieber eine Karte zu viel auf Kulanz raus, aber die scheinen ja nichts verdienen zu müssen.:lol:
​Es gibt aber sicher noch viele weitere Händler, die ihre Kunden nicht im Regen stehen lassen.
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.109
Naja Mining auf Sweetspot OC (in dem Fall in DE max MH/s pro Watt) ist uU schon fordernder als normaler Spielbetrieb und dann auch nicht nur sporadisch mit Leerlaufphasen...
Ich weiß nicht, ob man da auf das Produkt Rückschlüsse ziehen sollte.
Zumal man davon ausgehen kann, dass 30-50% bestimmt Lüfterprobleme sind. Die haben halt normal eine definierte Lebensdauer, und die beträgt sicherlich nicht 24*265*3 h.
Ich finde es nachvollziehbar und würde einen Hersteller anhand dessen nicht messen.

Der Aufdruck auf dem Karton, auch wenn der Hersteller laut seinen AGB, die auch für die Garantie gelten, die Garantiebedingungen sicher ändern kann und darf, geht nicht. Das ist ziemlich sicher täuschend.
 

anexX

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.707
Anzeige
Top