Probezeit - Drogen im Straßenverkehr

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

gira

Newbie
Registriert
Feb. 2014
Beiträge
2
Hallo,
ich weiss nicht ob ,dass das richtige Forum ist aber bin fast am verzweifeln.
Ein sehr guter Kollege von mir wurde gestern angehalten von der Polizei.
Verkehrkontrolle.
Er war nicht unter einfluss von Drogen. Jedoch meinte der Polizist seine Pupille "flackert". Daraufhin ein Drogenschnelltest der postiv war (eine woche zuvor Marihuana konsumiert). Er musst mit aufs Revier zur Blutentnahme.
Die Polizisten meinten es ist wahrscheinlich, dass er 3 Punkte bekommt und ein Monat Führerschein Entzug. Jedoch ist er in der Probezeit.
Kennt sich jemand damit aus und weiss wie es nun wirklich ist ?

Mfg Gira
 
Eben nochmal eine Google-Schnellrecherche gefahren.

pharmakologisch unwirksame Cannabis - Metabolite sind vergleichsweise lange nachweisbar (10+ Tage), soweit ich weiss ist lediglich Fahren unter Drogeneinfluss strafbar.
Es kommt meiner persönlichen Meinung nach einzig auf den Bluttest an, das Labor wird im Idealfall aus dem Verhältnis THC zu THC-OH / THC-COOH den vermutlichen Einnahezeitpunkt bestimmen können.

Spart schon mal für den Anwalt ... oder die gerechte Strafe ;)
 
Sunnyvale schrieb:
Eben nochmal eine Google-Schnellrecherche gefahren.

pharmakologisch unwirksame Cannabis - Metabolite sind vergleichsweise lange nachweisbar (10+ Tage), soweit ich weiss ist lediglich Fahren unter Drogeneinfluss strafbar.
Es kommt meiner persönlichen Meinung nach einzig auf den Bluttest an, das Labor wird im Idealfall aus dem Verhältnis THC zu THC-OH / THC-COOH den vermutlichen Einnahezeitpunkt bestimmen können.

Spart schon mal für den Anwalt ... oder die gerechte Strafe ;)


nach den Polizisten 3 Punkte 500€+Arzt Kosten + 1 Monat Sperre - Wahrheit ?
 
Also entweder kann dein "Freund" mit der Strafe leben oder er soll die Finger von dem Zeug lassen. (oder sich nicht im Straßenverkehr bewegen - 5 Tage her ist doch auch nur die halbe Wahrheit)

PS im Forum wirst du auf Meinungen treffen - vernünftige Rechtsberatung gibts beim Anwalt.
 
Ist es nicht auch so, dass alles, was Punkte gibt, in der Probezeit auch ein Aufbauseminar oder Nachschulung oder wie auch immer das ganz genau heißt nach sich zieht?
Man sollte halt auch wissen, dass sich Cannabis noch lange nachweisen lässt, und dann ist's halt immer scheiße.
 
Er muss dann an einer Nachschulungsseminar teilnehmen.
Diese kann von 300-500€ oder mehr kosten sind meisstens 4x2 Stunden.
Je nach Fahrschule.
 
_killy_ schrieb:
Also entweder kann dein "Freund" mit der Strafe leben oder er soll die Finger von dem Zeug lassen. (oder sich nicht im Straßenverkehr bewegen - 5 Tage her ist doch auch nur die halbe Wahrheit)

PS im Forum wirst du auf Meinungen treffen - vernünftige Rechtsberatung gibts beim Anwalt.
Deswegen "closed". Ferner beim nächsten mal den passenden Sammelthread nutzen.

Toll, daß du dich für ein Freund anmeldest. 8o
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Zurück
Oben