Probleme mit Notebooksbilliger.de / Keine Lieferung; kein Geld zurück?

gravitas

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
525
Hallo Ihrs!

Wollte nur mal eine Info loswerden, dass es bei Notebooksbilliger.de immense Probleme gibt. Seit 2 Wochen warte ich auf bezahlte Ware.
Schlimm an der Sache ist, dass ich (über die Sendungsnummer) gesehen habe, dass die Ware wieder zum Versender zurückgesendet wurde. Naja, Hermes halt! ^^

Habe nun den Widerruf erklärt und vorher den Kundensupport kontaktiert und das Problem geschildert. Bis jetzt keine Antwort.

Anderen scheint es auch so zugehen. Hat jemand was gehört? Geht es euch auch so?
 

JPsy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
313
Und was bringt nun der Thread?

Du und NB seht wo der Artikel ist, da er zurück gegangen ist liegt die Ursache wohl bei Dir? oder konnte Hermes deine Adresse nciht finden?

Wenn dann NB noch schreibt das sie ihr System umgestellt haben, kann auch eine Rückzahlung bzw. meldung an dich das die ware zurückgekommen ist vllt mal nen tag länger dauern. Da wahrscheinlich - wie Du - tausende nun schreiben, dauert eine Antwort halt länger.

Hast Du es denn eilig? Möchtest Du die Ware noch? Oder war dies das letzte Geld und du kannst nciht woanders bestellen?
 

gravitas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
525
Nein, das lag nicht an mir. Andere Hermes-Sendung kam gestern übrigens ganz normal an (allerdings nicht von NB)! Und 2 Tage? Ernsthaft? Mein Post nicht gelesen? Ich warte seit 2 Wochen! Die Ware ist schon woanders bestellt und schon längst da! Da du aber nicht weißt, wie teuer die Ware ist, sage ich dazu erstmal nichts mehr ^^!

Ich wollte einfach nur mal wissen, wie es eventuell anderen Betroffenen geht. Wie auch immer; der Admin kann den Thread ja löschen (oder ins Aquarium verschieben), wenn ihm dieser als nicht relevant erscheint. Immer wieder nette Kontakte hier ^^.
 

Samurai76

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.794
Auch schon erlebt, Hermes und UPS sind da die schlimmsten, da nur die Haustürzustellung durchgeführt wird. Und zwar immer dann, wenn die Route grad beim Empfänger vorbeiführt, das kann 8 Uhr, aber auch 20 Uhr sein. Nach drei Versuchen geht das Paket zurück zum Versender, ganz normales benehmen und hat NICHTS mit NBB zu tun, sonder liegt einzig und allein beim Spediteur/Lieferdienst. Bei Hermes hast du den Vorteil, dass du nach dem ersten Versuch per Telefonat meist die Abladestelle erfährst und das Paket selbst abholen kannst. Bei UPS geht auch dieses nicht. Aber bei UPS kann man einen Liefertermin vereinbaren. Leider bezahlt man dann die Fahrt kpl. selbst, liegt bei (Gott ist der Fall lang her....) 20€ plus Zeit (oder so, auf jeden Fall war mir es nicht Wert), da können dann auch schnell 50€ Zustellgebühr von werden.
 

MrMorgan

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.814
Jeder der so ein Projekt mal mitgemacht hat, weiß wie Umfangreich und problematisch das sein kann ;)

Das ist jetzt zwar nichts was dir weiterhilft, aber ich denke das mit dem Widerruf sollte kein Problem sein, gegen technische Störungen und Probleme durch so eine große Umstellung eines Warenwirtschaftssystems kann man halt nichts machen.

SOwas verläuft idR nie 100% reibungslos.
 

gravitas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
525
Damit schlagen die sich schon seit dem 25. Oktober herum. Naja; ich werde mein Geld schon wieder zurück bekommen. Aber ganz im Ernst; wenn ich weiß, dass umgestellt wird, sollte man da schon mal den Support verstärken bzw. in den Fokus nehmen. Nichtreaktion kann für so einen Laden schnell zum Bumerang werden. Zudem ist der Zeitpunkt mal echt suboptimal für eine solche Umstellung - ich würde da immer das Sommerloch bzw. die "Sauregurkenzeit" im Februar nutzen und nicht die Vorweihnachtszeit bzw. vor Black Friday. Gerade weil das nie 100% reibungslos verläuft. Wer das geplant hat; bekommt aber 100% einen auf den Deckel!

@ Samurai76: Das komische war und ist halt, dass ich von Hermes nichts im Breifkasten hatte; keine Benachrichtigung für einen neuen Zustellversuch oder ähnliches. Denke aber auch das hier zwei Probleme zusammen gekommen sind. Umstellung und Versandprobleme bei Hermes.

Für mich und manch andere bedeutet das auf jeden Fall, erstmal dort nichts mehr zu bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MrMorgan

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.814
naja was erwartest du, das man da kurz 20 Leute einstellt? Geht ein bisschen an der Realität vorbei.

Womit du Recht hast ist zumindest der Zeitpunkt.

Aber so ein Projekt hat idR Monate Vorlaufzeit... gut möglich das es früher geplant war aber die Umsetzung einfach nicht früher möglich war und man jetzt einfach den aktuellen Zeitpunkt nutzen musste aus projektspezifischen Gründen.

An solchen Projekten sind oft externe Beraterfirmen beteiligt etc. Da gibt es Enge Zeitpläne die man nur im Notfall verschiebt
 

gravitas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
525
naja was erwartest du, das man da kurz 20 Leute einstellt? Geht ein bisschen an der Realität vorbei.
Nun; bei genug Vorlaufzeit; bin ich der Meinung das das geht. Bei rund 900 Mitarbeitern und einem 752 Mio. Euro Jahrsumsatz (2017) lassen sich dochbestimmt Leute finden, die mal Support übernehmen könnten; zudem kann man Saisonkräfte anfragen, die schon durch vormalige Arbeit eingearbeitet sind (Studenten, Schüler usw.). Genug Vorlauf gab es da bestimmt!

Zudem habe bei meiner Recherche folgenden Beitrag gefungen.

Man habe, so von Wedemeyer, die Folgen der Umstellung eindeutig unterschätzt und sicherlich auch falsch reagiert. So habe man zunächst darauf verzichtet, viel Energie in die Foren und Social-Media-Kanäle des Unternehmens zu stecken. Die vorhandenen Ressourcen hätte man vielmehr ins Callcenter gesteckt, um möglichst viele Kundenanfragen zu beantworten. Letztlich sei man dem Ansturm aber dann doch nicht gerecht geworden.
Also ganz allein bin ich da mit meiner Meinung also nicht! ;-)

Ist auf jeden fall für den Kunden und für das Unternehmen alles sehr unschön! :(
 

gravitas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
525
Da hast du wohl recht! ;)

Aber! Das mit dem "am nächsten Tag da" schaffen die aber nicht mit Hermes! :D

EDIT: Sorry; die armen Kerle, die da für wenig Geld schuften müssen! :(
 

new Account()

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
5.711
Also bei NBB ist der Support generell mies. Da brauchst dich nicht wundern. Hoffe nur, dass du nie Gewährleistung in Anspruch nehmen musst, o.ä.
 
Top