QNAP NAS: Festplattenlaufwerk fehlt

Die wilde Inge

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.653
Grüße,

das Thema gibts im Internet häufiger, aber geholfen hat mir das alles nicht.
Ich habe ein brandneues QNAP TS-228A , aber egal was für eine HDD ich einsetze, beim Start kommt immer die Meldung:

Festplattenlaufwerk fehlt

Ich hatte jetzt 2x 2,5" HDD und eine 3,5" HDD.

Zumindest die 3,5" HDD müsste man deutlich spüren anhand der Vibrationen (alle 3 Platten sind nicht mehr neu), aber ich habe fast das Gefühl, dass die Platten überhaupt nicht anlaufen.
Mache ich irgendwas falsch?

Ich habe ne Platte unformatiert und einmal unpartitioniert ausprobiert, NTFS und exFAT - ist dem NAS alles völlig egal.

Schon nervig dass man das NAS ohne HDD überhaupt nicht in Betrieb nehmen kann -.^
 

whats4

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.917
hast du vielleicht ein raid definiert, dessen mitgliedsplatte(n) gesucht werden könnte(n)?
 

Die wilde Inge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.653
ich glaube alle 3 Platten sind SATA2, wärs denkbar dass der Controller nicht abwärts kompatibel ist nur nur SATAIII unterstützt? :kotz:
Ergänzung ()

hast du vielleicht ein raid definiert, dessen mitgliedsplatte(n) gesucht werden könnte(n)?
ich komme nicht mal ins Menü rein, ohne HDD komme ich über die Seite mit der Fehlermeldung nicht hinaus :freak:
 

whats4

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.917
wurscht, jeder sata controller ist abwärtskompatibel
 

Die wilde Inge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.653
In der Kompatibilitätsliste steht auch keine einzige 2,5" Festplatte, aber nur weil keine Montagewerkzeug für 2,5" dabei ist.
In irgendeinem Test hatte jemand ne 2,5" Platte verbaut.

@chrigu was meinst du ich muss die mit qnap formatieren? Die Option habe ich nicht, das Nas erkennt keine meiner Platten und ich komme auch nicht ins qts Menü rein, somit kann ich auch nichts formatieren


Ich hätte jetzt auch erwartet dass die Ports immer abwärtskompatibel sind, aber mir fällt sonst nichts mehr ein.

Nervig ist das ...
 

BFF

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
10.502
Hast Du denn zum Gegentesten nicht irgendeine SATA-III-Platte?

Die QNAP will ihr eigendes Dateisystem auf die Platte bringen. Es ist also Wurscht was Du mit den Platten vorher anstellst. Eher sogar "schaedlich".

BFF
 

Die wilde Inge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.653
Morgen kriege ich eine SATA3 Platte, wenn es mit der auf Anhieb funktioniert, dürfte der Fehler gefunden sein. Das würde dann aber in die Katerie "Dinge gibts, die gibts gar nicht" fallen.
Ich berichte morgen wieder.
 

Die wilde Inge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.653
Ich habe kurzfristig noch eine Seagate SSHD 2,5" in die Hände bekommen, die hat nen SATA3 Interface - erkannt wird sie trotzdem nicht. Ich kann und will nicht glauben, dass das Teil ausschließlich 3,5" SATA3 Platten schluckt :freak:
 

Die wilde Inge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.653
Ha du hast schon Recht, da sind keine 2,5" Platten in der Kompatibilität.
Aber wo ist für das NAS der Unterschied? Das Teil realisiert doch gar nicht wie groß (physisch) die Platte ist. Auch Treiber-technisch ist das buggy. Und auch das SSHD ist ja eine rein interne Funktionalität. Die 8GB Flash Speicher sind von außen ja nicht einzeln ansteuerbar.
Also wenn das morgen mit der 3,5" HDD funzt, dann verliere ich echt den Glaube an das Gute.
Ergänzung ()

Noch ein Wort zur Kompatibilitätsliste: Dort stehen ausschließlich DVR/NAS/Surveillance-HDDs drin und DAS ist nun wirklich nicht vom NAS zu überprüfen. Die Liste also also grundsätzlich für Tonne und und eher als Empfehlung zu verstehen. Morgen weiß ich mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
10.502
Rein technisch ist SATA-Anschluss = SATA-Anschluss.
Nur was tun wenn QNAP exakt diese Geraete in der Liste in einer "WhiteList" im BIOS/Firmware/OS untergebracht hat. Will ich auch nicht glauben, schaut aber so aus.

Wenn die 3,5 nicht geht probier noch einen vollen Reset der QNAP.
Wenn dann immer noch nicht, QNAP "defekt" oder doch "WhiteList".

BFF
 

Die wilde Inge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.653
Wenn das nicht geht, dann geht das Teil sowas von zurück :daumen:
Mal gucken, Reset ist noch mal ein guter Tipp.
Ergänzung ()

Auch ohne die neue HDD komme ich zu dem Schluss, dass das NAS kaputt sein muss. Keine der Platten läuft auch nur an, 0 Reaktion nach dem Einsetzen in den Slot - was laut eigener Aussage auch im laufenden Betrieb gehen soll. Schließe ich die Platten mit nem USB Adapter an, dann hört man sie deutlich beim Start.
Dass hier 0 Reaktion erfolgt, kann eigentlich nur bedeuten, dass das Teil einen an der Waffel hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Die wilde Inge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.653
Auch die 5. Platte sprang nicht an - ich denke es dürfte klar sein, dass das NAS einen weg hat. Ich habs bereits wieder eingepackt, geht zurück. Danke an alle für die Tipps.
 
Top