QNAP TS-110 Benutzer für Heimnetzwerk anlegen

allstar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.071
Hallo,

ich habe ein QNAP TS-110 und möchte gerne Benutzer anlegen, die aus dem Heimnetz heraus auf das QNAP zugreifen können, welches sich ebenfalls im gleichen Netzwerk befindet. Das Ganze ist ein stink normales Windows-Netzwerk bestehend aus einem Desktop-PC und mehreren Notebooks.

Jeder Benutzer soll ein eigenes Konto und einen eigenen Ordner haben, auf den er Vollzugriff bekommt.

Mein Problem ist leider, dass ich schon diverse Benutzer angelegt habe, aber immer der Zugriff über Windows (7) auf das NAS verweigert wird und war egal welche Daten ich eingebe.

Die entsprechenden Rechte habe ich eigentlich vergeben. Allerdings kann man einzelne Benutzer und Benutzergruppen anlegen. Das ist der erste Stolperstein, wo ich nicht sicher bin was ich da brauche. Das zweite Problem ist dann, dass ich lokale Benutzer und Domäne-Benutzer anlegen kann. Auch hier weiß ich nicht so recht was das Richtige für meinen Anwendungsfall ist.

Ich hoffe ich habe alle wichtigen Infos wiedergegeben, wenn iwas fehlt bitte fragen. Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte :(
 

Neos

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
30
Lege mal die Nas-Benutzer simultan zu den windowsusernames an. Sprich username und pw identisch!ordnerberechtigungen für die jeweiligen Benutzer anpassen, dann sollte das normalerweise gehen!
 

d00d

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
418
QNAP verwendet meines Wissens nach die Windows credentials zum standardmäßigen Anmelden, sprich es wird standardmäßig versucht, die Verbindung mit dem aktiven Windows Benutzer aufzubauen.

Du kannst also entweder die Vorgehensweise von Neos verwenden ODER du erzeugst alternative Benutzernamen (lokale Benutzer!) und verbindest das Netzlaufwerk im Explorer (Laufwerksbuchstabe zuweisen) unter Verwendung der alternativen Benutzerdaten. Beim Menü zum Verbinden des Netzlaufwerks gibt es ein Häkchen "Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen erstellen". Du solltest auch darauf achten, dass die lokalen Benutzer nicht in einer Benutzergruppe sind, die keine Rechte für den Ordner hat. Standardmäßig sind neue Benutzer in der Gruppe "jedermann". Schmeiß sie am besten mal aus der Gruppe raus zum Test.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jto

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
381
Eigentlich sollte Windows die Verbindung zunächst mit den Windows-Konto-Zugangsdaten versuchen und bei Misserfolg nach anderen Daten fragen. Man muss also nicht an die Windows-Daten anpassen.

Darüber hinaus muss darauf geachtet werden, welche Rechte die Benutzer im QNAP-System bekommen. Windows-Freigaben werden meist unter CIFS oder SMB geführt. Testhalber bietet sich auch FTP an, da man direktere Kontrolle über die Anmeldung und Logs zur Auswertung hat.
 

allstar

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.071
Danke allen für Ihre Antworten. Der entscheidende Tipp war das Netzlaufwerk über Windows mit entsprechenden Anmeldedaten zu verbinden. :)
 
Top