News Rot-Grün mit Geldstrafen gegen Spammer

X-Man08

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.315
die idee find ich ja gut und schön....aber wie soll das ablaufen.
Die Spammer sind doch fast nur im Ausland und bis jetzt sind fast alle dieser Aktionen wegen sowas gescheitert.


Da fällt mir ein, letztens hat Dell mir ne mail geschickt ohne das ich das wollte! Ist doch eigentlich Spam oder? Bekomm ich dann dämnächst Geld von denen ? :evillol:
 

Cyberwar

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.270
Ich bin dafür!

Man kann sich zwar mit der richtigen SW und E-Mail Adresse ganz gut gegen wehren, aber wenn keine mehr geschickt wird wäre es natürlich noch besser.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.583
Noch viel zu niedrig angesetzt. Da fehlt noch eine "0" an dem maximalen Bußgeld, dann wirds realistischer zu dem Schaden, den die Spammer in Form der unnötigen Belastung von Servern und Nötigung der User verursachen. :mad:

Auch wenn vieles aus dem Ausland kommt, es ist immerhin ein Anfang.

mfg Simon
 

Tod

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
Zitat von X-Man08:
Da fällt mir ein, letztens hat Dell mir ne mail geschickt ohne das ich das wollte! Ist doch eigentlich Spam oder? Bekomm ich dann dämnächst Geld von denen ? :evillol:
Exakt so ist es. Ging aber schon vorher per Unterlassungsverfügung. Unbestellte Werbung kann nerven ohne Ende.
 

sNiPe

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.094
aber was ist mit den leuten die ohne ihr wissen spams verschicken? trojaner viren und sonst was die sich eingenisstet haben und spam weiterverschicken? was ist mit denen. werden die dann auch bestraft, nach dem spruch unwissenheit schützt vor strafe nicht?

ansonsten ist es endlich mal der richtige weg.
 

ace_35

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
469
Ich denkenke daß der betreffende Provider über den solche Mails
verschickt werden wegen Mittäterschaft und Unterlassung
durch Strafandrohung ebenso bestraft werden soll.
Die wissen doch wer den Mist verschickt.
Hatte mich mal bei T-online beschwert und auch die Absenderadresse beigelegt
Und was kam ? Wir können hier nichts tun :mad:

Und was rot/grün betrifft, so muß man auch berücksichtigen daß bald Wahlen sind.
Und da ist jedes Mittel Recht um sich ein paar Wähler einzufangen.
Wenn es denen wichtig wäre hätten sie schon längst etwas dagegen getan.
Denn das problem gibt es ja nicht erst seit gestern ;)
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.460
Wieviele der hier anwesenden haben sich schon in die Robinsonliste eingetragen?
www.robinsonliste.de
 

Nuclear

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
669
Zitat von GRAKA0815:
Wieviele der hier anwesenden haben sich schon in die Robinsonliste eingetragen?
www.robinsonliste.de
Ich nicht ;) Ich bekomme 1 Mal im Jahr vielleicht Werbung, mein Spami und Thunderbird haben wenig zu tun :-)

werden die dann auch bestraft, nach dem spruch unwissenheit schützt vor strafe nicht?
Jepp, das muss sein, sonst kümmert sich ja niemand um die Sicherheit am eigenen PC.

Edit: Oh, Karma gibt's nicht mehr? Jupi :D
 

marxx

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
5.157
Hi,

ganz lustig in dem Zusammenhang - ich nutze eine Mailadresse (private Domain, nicht gmx o. Ä.) privat, die ich nur vertrauenswürdigen Leuten gebe, die Ihren PC gegen Malware und anderen Zirkus schützen. Ich habe die Adresse auch noch nirgendwo öffentlich angegeben oder irgendwas darüber bestellt - Ebay oder sonstwas. Ich habe auf diese Adresse in zwei Jahren noch keine einzige SPAM-Mail bekommen.

Richtig witzig: Habe mit meinem neuen DSL-Flat Vertrag mit Arcor auch gleich eine Arcor-Mailadresse eingerichtet - und diese niemandem gegeben und nirgenwo öffentlich hingetextet. Über diese Adresse bekomme ich seit dem ersten tag zu 98 Prozent SPAM, meist sogar virenbehaftet. Heißt das, dass Arcor die Adressen grundsätzlich gleich an Spam-Anbieter verscheuert? :D

EDIT: Da mehr als 90 Prozent aller SPAM-Mails aus Amiland und China kommen, wird das neue Gesetz, bzw. der Eintrag ins Teledienstgesetz einen Scheiß bringen. Bis auf einen irrsinnigen Verwaltungszirkus.

Liebe Grüße
marxx
 
Zuletzt bearbeitet:

ace_35

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
469
Ich bin schon davon überzeugt daß die einzelnen Firmen
die Adressen weitergeben. Wenn nicht die Firmen selbst
dann womöglich Mitarbeiter welche Zugriff zu den Daten haben.

Ich habe speziell für Anmeldungen und so ein paar schrott Adressen.
Auch die Namensgebung variiere ich immer :cool_alt:
Und trotzdem erreicht mich Werbung selbst per Post
mit den unmöglichsten Anschriften welche ich irgend wann mal
bei einer Anmeldung angegeben habe
Also wird mit den Adressen gehandelt ;)
 

Zyl

Newbie
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5
hmm
habe letztens ne mail von t-online bekommen, dass ich aufhören soll, für t-online werbung zu machen und nicht rumspamen soll o_O
dabei hab ich gar nix gemacht, ich hab besseres zu tun, als für t-online werbung zu machen -_-
an sich find ich das schon gut, dass die was gegen unternehmen werden. hoffentlich lassen sie mich in ruhe :D :king:
 

Nuclear

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
669
@Zyl:

Diese Pseudo "Lassen Sie mich in Ruhe" - Emails kannst du getrost ignorieren, am besten gar nicht öffnen, meist schicken diese Trottel noch n'en hübschen Virus mit dieser Sch***.
 
Top