News Schweden geht gegen Filesharing vor

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
#1
Am Mittwoch tritt in Schweden ein lange und heiß debattiertes erstes Gesetz zur Eindämmung des regen Filesharing-Verkehrs im Herzen Skandinaviens in Kraft. Damit entliberalisiert das Parlament einen lange schweigend hingenommenen Volkssport und kommt zugleich der bisher erbosten Entertainment-Wirtschaft einen großen Schritt entgegen.

Zur News: Schweden geht gegen Filesharing vor
 

Harmonica

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
77
#4
Bin mal gespannt wie lange es dauert bis die nächsten Forderungen der Unterhaltungsindustrie umgesetzt werden.
Zufrieden ist die nie.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
#5
Unglaublich was die Industrie für einen Einfluss hat. Besonders heftig finde ich die Preiserhöhung der Rohmedien, also eine Verdopplung ist echt ein schlechter Witz, Rohmedien haben ja nicht nur den Zweck Kopien zu erstellen.:(
Zumal diese Schritte mal wieder in keinster Weise dazu führen werden das sich das sich die Kopiererei reduziert weil es sich immer noch lohnt....
Aber ich kann die Musik-, Film- udn Software industrie schon verstehen das sie die Kopiererei reduzieren will.
Allerdings sollten sich die Vorstände vllt mal überlegen das es vielmehr daran liegt das die Preise vom Mond sind und die Qualität der Produkte größtenteils mehr als mies ist.
und für schlechte Musik die nur noch aus Remakes aus den 80ern und Software die bei Markteinführung massive Mängel aufweisst hat halt niemand Lust auch noch überteuerte Preise zu zahlen, die z.B. Jugendlich soweiso kaum zahlen können.
Es ist jeder bereit einen guten Preis für gute Produkte zu zahlen und die man dann auch noch frei nutzen darf (z.B. im mp3 player).
ABer solange dies nicht im großen Stil boykottiert wird, wird es mit dem beschnitt unserer Freiheiten immer weitergehen...
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.510
#7
Zitat von ttom:
Auf Dauer kann sich keine Regierung leisten nicht zu reagieren auch die Schweden nicht.
Formulieren wir es anders: JEDER ist käuflich, nur mancherorts waren bisher zum Glück die Preise was höher.
Mit welcher Begründung erhebt man Gebühren auf Rohlinge wenn das Kopieren eh nicht legal ist ?
Aber in Sachen Originalität was das Abzocken der Bürger mittels absurder Gründe angeht waren Politik und Wirtschaft ja imemr schon Spitze. *hüstel* GEZ *hüstel*. :mad:
 

Yasin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
363
#8
hab letztens bekannte in schweden besucht und da hat mein freund mit seiner 10mbit (hat jeder in schweden) 24/7 filme und spiele heruntergeladen, und zwar so fix dass wenn wir einen film geguckt haben gleich der nächste fertig war. die preiserhöhung der rohlinge lässt ihn kalt da er den pc direkt mit dem plasma verbindet....
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.654
#9
Zitat von Blutschlumpf:
Formulieren wir es anders: JEDER ist käuflich, nur mancherorts waren bisher zum Glück die Preise was höher.
Mit welcher Begründung erhebt man Gebühren auf Rohlinge wenn das Kopieren eh nicht legal ist ?
Aber in Sachen Originalität was das Abzocken der Bürger mittels absurder Gründe angeht waren Politik und Wirtschaft ja imemr schon Spitze. *hüstel* GEZ *hüstel*. :mad:
Öffentliches Filesharing ist ungleich privatem Kopieren! ;)
 

Tobber

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
629
#10
Ich versteh die ganze Aufregung ehrlich gesagt nicht so ganz. Wenn etwas illegal ist und es wird dagegen vorgegangen, ist das nur mit Geldgier zu erklären? Gut, da is vielleicht schon etwas dran, allerdings finde ich die Reaktionen durchaus heuchlerisch. Hier geht es doch nicht um Grundnahrungsmittel, sondern um Luxusgüter. Wer sich Luxusgüter nicht leisten kann oder will und sie sich anders besorgt, muss doch bei Gesetzen dagegen nicht rumheulen...

Wenn man so abhängig von Filmen, gekaufter Musik und all dem anderen Quatsch ist... arme Welt! Daran ist aber dann auch der Verbraucher schuld, denn er hat es in der Hand sich zumüllen zu lassen oder sich anderen Dingen zu widmen.
 

Hildebrandt17

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.849
#11
Kennt wer 1984?
War das Buch nicht kennt, sollte es mal unbedingt lesen (oder bei Wikipedia nachschlagen) um zu erfahren, was uns in Zukunft wohl erwarten wird...
 

corsair

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
848
#12
Dazu sag ich nur müh müh müh. Wieder viel warme Luft um nichts. Wer sharen und leechen will findet schon seine Wege. So ein Gesetzesentwurf hemmt garnichts. Das dürfte auch der letzte Depp kapiert haben. Nun wird sich das ganze in den Untergrund verlagern.

Würde auch gerne wissen wieviel Asche die schwedische Regierung von den Lobbyisten abkassiert hat.

Anstatt neue innovative Möglichkeiten legal fürs Filesharing anzubieten versucht man es radikal zu bekämpfen.
 

WaAkY

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
13
#13
Also ich finde ehrliche originele Bürgerabzocke wie Blutschlumpf sagt einiges dr***iger als sharen. Beispiel Dialer bei einer alten Oma. :freak:
 

triumvirn

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
#14
wenn es um die Interessen der Bürger (z.B. ZUFÄLLIGE Preiserhöhungen des Benmzinpreises vor jeden Ferien) wird ja auch nicht reagiert. Nur Lobbyarbeit der Industrie ist erfolgreich. Und was ist Lobbyarbeit anderes als Bestechen(mal eine Besprechung auf Bali auf Kosten der Industrie oder mal als "Aufwandsentschädigung" einen Mercedes, riesige gehälter im Aufsichtsrat der 2 mal im Jahr besucht wird....)

warum muss ich mir bei originalen Spielen einen Kopierschutz gefallen lassen?damit ich nach einem Crack suchen muss, damit es mit NERO läuft?
 

MKatrix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
428
#16
was macht meine heimat bloß


.................

einfach grauenvoll

sind ja bald so schlimm wie die deutschen behörden
 

Modena

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
974
#17
Zitat von Harmonica:
Bin mal gespannt wie lange es dauert bis die nächsten Forderungen der Unterhaltungsindustrie umgesetzt werden.
Zufrieden ist die nie.
Tja ich warte drauf das sie alles durchgesetzt haben und sie noch durchsetzen wollen das kein anderer die CD mit hört.
 

Frostie85

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
61
#18
Finde es zu kotzen, dass durch des steigen der Rohmedienpreise auch die Menschen mit in mitleidenschafft gezogen werden, die ihren Brenner z.B zum sichern ihrer Daten nutzen, und nicht zum kopieren illegaler Daten.
Finde das ist wiedermal der falsche Weg.
Die Film und Musikindustrie sollte sich mal an die eigene Nase fassen und endlich einsehen, dass ein Monatsgehalt von 500.000€ eben nicht den allgemeingültigen Standards entspricht...Wenn Musik und Filme preiswerter wären würden ja auch mehr Menschen zu legalen Quellen greifen. Davon gehe ich zumindest aus.
Aber was soll man machen? Als Otto-Normal-Bürger hat man doch eh keine Chance irgendwas zu bewegen.
 
H

h3@d1355_h0r53

Gast
#19
ich finde es sollte mal ein gesetzt geben das veranlasst dass die ganze produktion von weichgespülter schei*e an musik/filmen/dvd strafbar ist. volksverdummung durch unterschichtenmedienverbreitung wäre der strafbestand.
 
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
4.966
#20
Top