Sehr kompakten Mini PC gekauft - Brauche Ideen für aktive Kühllösung

Sloane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
349
Gestern habe ich mir bei einem Ebay verkäufer gebraucht diesen kompakten Mini PC ersteigert. Leider habe ich erst im Nachhinein die Rezensionen auf dem US Amazon gelesen. Einige berichten dass ihr Mini PC nach nem Jahr einfach so den Geist aufgegeben hat. Da die CPU auf Temperaturen von maximal knapp über 100 Grad Celsius ausgelegt ist vermute ich dass die CPU Hitze sich auf die umliegenden Komponenten bzw. das Mainboard ausgewirkt hat und Lötstellen geschmolzen sind. Was auch immer.

Nun möchte ich wenn der Mini PC im Laufe der Woche ankommt diesem eine aktive Kühllösung spendieren. Ich gedenke einen Mini PC Kühler zu installieren den ich mit dem USB port des Gerätes betreibe.

In diesem Video hier wird der PC auseinander genommen. Wie ihr seht hat er an den zwei Seiten Lüftungsöfnungen sowie am Boden. Ich gedenke auf die Oberseite ein Loch zu schneiden und eben jenen Lüfter anzubringen. Leider ist meine Version aus Aluminum(?) weshalb das schwierig werden könnte da nicht so einfach zu "bearbeiten" wie Plastik. (irgendwelche Ratschläge?)

Der Lüfter würde also über der heatsink sich befinden.

Fragen:

1. Ist das eine Kluge Entscheidung? Oder könnte das dem PC mehr schaden?

2. Soll der Luftstrom in den PC erfolgen also direkt auf die Heatsink "blasen" oder die Luft nach außen "saugen" sodass der Frischluft Zustrom durch die bereits vorhandenen Lüftungsschlitze erfolgt? Was ist effektiver?

3 Soll ich an eine Filterlösung denken damit kein Staub ins Gerät kommt? Ratschläge? Ideen?

4. Evtl. besorge ich mir aus dem Netz ein neues case welches einer retro Konsole angelehnt ist welchem ich einen Lüfter spendiere. So dürfte sich die Aluminum Problematik nicht mehr ergeben und durch evtl. mehr Raum eine bessere Wärmezirkulation sich ergeben. Irgendwelche Ratschläge?
 
Zuletzt bearbeitet:

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.296
wieso ist Alu nicht so gut zu bearbeiten wie Plastik ... das kommt einfach auf die vorhandenen Geräte drauf an ..

Loch gebohrt und Stichsäge mit Metallblatt und gut ist.

Zu1. warum überhaupt gleich die Kühlung verbessern... wofür ?

zu2. Blasen ist effektiver da dort der Luftstrom direkt auf den Kühler muss auch mehr mittig ... saugend kann er eher Falschluft ziehen die gar nicht am Kühlkörper vorbeikommt.

zu 3. hat denn die aktuelle Lösung Filter bei dem Gerät ?
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.117
1. Die Garantie geht natürlich flöten ansonsten sollte mehr Frischluft immer besser sein, sofern die ab Werk wirklich Probleme macht.
2. Direkt drauf pusten halte ich für besser.
3. Sicherlich nicht verkehrt. Gegebenfalls reicht für die Bastellösung schon ein Netzstrumpf der über den Lüfter gestülpt wird und regelmäßig abgesaugt wird.
 

ElGonzo

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.136
Naja, die der N3450 hat ne TDP von 6W und SDP von 4W...
Davon werden keine Lötstellen schmelzen ;) Alle CPUs sind auf ~100°C ausgelegt! Da geht es darum, wie heiß sie werden dürfen und NICHT wie heiß sie wirklich werden! Idealerweise erreichen die Bauteile niemals diese Temperaturen.

Glaube also nicht, dass das Gerät zu heiß wird. Würde das mal beobachten, wenn das Gerät da ist. Wenn die Temps zu hoch sind, kannst du immer noch n Lüfter anbasteln.
Tippe aber eher, dass da irgendwelche anderen Bauteile kaput gehen.. Beelink ist jetzt ja auch nicht für Qualität bekannt..
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.281
Meistens krepiert in so was doch die Stromversorgung.
 

Sloane

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
349
Tippe aber eher, dass da irgendwelche anderen Bauteile kaput gehen.. Beelink ist jetzt ja auch nicht für Qualität bekannt..
Ich bin jetzt kein Experte, aber wenn man sich jetzt mal das Video da anschaut sehe ich nichts was durch minderwetige Komponenten (was durchaus der Fall sein wird - gerade der 64GB Speicher ist wohl eher langsam) einen Komplettausfall verursachen düfte. Ich kann mir nicht erklären wie die defekten Geräte die wohl nicht mehr angehen laut Rezension sonst hervorgerufen werden könnten.

Also gibts wohl doch nur 3 Möglichkeiten:

1. Die Hitze tut dem MB nicht gut (glaub 70 Grad Celsius sind Durchschnittstemperatur bei dem PC)

2. Das Netzteil geht flöten (aber dadurch wär ja der PC nicht betroffen)

3. Die CMOS Batterie war hinüber aber die Käufer hatten nicht versucht die auszuwechseln

Deswegen möchte ich zur Sicherheit einen aktiv Lüfter installieren. Garantie hab ich wg. Ebay Gebrauchtkauf eh keine und ein solcher Lüfter kostet nicht die Welt. Das Gerät war quasie als Alternative zu Raspberry Pi Emultions Kisten gedacht welches ebenso Windows visual novels und Video streaming ermöglicht. Hätte mir sonst halt ein Raspberry Pi geholt.
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.568
Vielleicht braucht es gar keine aktive Kühllösung.

Eventuell reicht es oben Löcher zur Entlüftung zu bohren.

Du könntest 4x4 10mm Löcher bohren und ansenken.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.296
zur not kann man auch einen größeren Kühlkörper draufschrauben der dann die Lammeln nach draussen hat und mit dem Rest vom Deckel abdichtet wegen Staub ...

Aber ehrlich das ist alles ein Aufwand für ein noch nicht bekanntes Problem.
 

Sloane

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
349
Vielleicht braucht es gar keine aktive Kühllösung.

Eventuell reicht es oben Löcher zur Entlüftung zu bohren.

Du könntest 4x4 10mm Löcher bohren und ansenken.
Hab mir eigentlich in den Kopf gesegtzt das aktiv zu kühlen es sei denn es spricht was dagegen.

Ich würde in die Platte oben Löcher bohren und dann so einen USB Lüfter nutzen (hoffentlich reicht die Stromversorgung der USB Ports des mini PCs aus). So einen Filter würd ich dann drauf setzen.

Ne Frage noch: Können die Lüftervibrationen schädlich sein für die hardware? Sollte ich irgendwelche Dämpfer zwischen Lüfter und Mini PC bauen?
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.568
Ja, kann man so machen.
Ich denke nicht das dieser Lüfter stark vibrieren wird.
Stromversorgung haut auch hin.
0.32A ist kein Problem, nicht mal für USB2 Ports.
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.281
Besser wäre wenn du auf dem Board ne Versorgung hättest aber prinzipiell geht das.

Ich würde nur nach etwas suchen was du unter 800RPM drehen lassen kannst. 500 wurden reichen.
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.281
Kommt auf die Spannung des USB ports an.

Je nachdem kann man ja entsprechende drosseln einbauen für 7v, 5v usw.
 

ElGonzo

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.136
Also gibts wohl doch nur 3 Möglichkeiten:
Da ist genau der Fehler! Du bist kein Experte, aber meinst feststellen zu können, was kaputt gehen kann...
Möglichkeit 4: Die Geräte sind so billig produziert, dass die auch gut gekühlt nach kurzer Zeit ausfallen.
Möglichkeit 5: Die Stromversorgung im Gerät ist defekt. (Damit war vorhin nämlich nicht das Netzteil gemeint!)

Deine Möglichkeit 3 ist auch Blödsinn...

Zum Ausfall reicht ja ein Bauteil/Leiterbahn/Lötstelle/Kontakt das über den Jordan geht und davon hat selbst dieses Gerät tausende!
Das der Speicher langsam ist, liegt daran, dass es emmc Speicher ist... Ganz normal dafür!


Also entweder weißt du schon alles und machst es wie du meinst. Dann geht das Teil kaputt und du hast keine Garantie mehr. Oder du willst hier eine Frage stellen und nimmst die Antworten dann auch ernst! Und erstmal die Temps checken, bevor man die Garantie verliert ist wirklich nur klarer Menschenverstand!

So bin raus hier. Du brauichst ja keine Hilfe, sondern nur Bestätigung für deinen, in meinen Augen sinnlosen, Plan.
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.281
Er hat doch gar keine Garantie soweit ich weiß.
 

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
860
Ich verstehe noch nicht ganz, warum du gerne den Deckel anbohren möchtest. Der wird aus Aluminium sein und das leitet die Wärme ziemlich gut. Das Kühlproblem wird, so es denn besteht, am Wärmeübergang zwischen Gehäuse und Umgebungsluft auftreten.
So ein Lüfter (gibt es bestimmt auch ohne die Beleuchtung) sollte, auf den Gehäusedeckel gerichtet, die Kühlung ordentlich verbessern. Da musst du nichts basteln, nichts bohren und günstiger ist es sowieso.
 

Sloane

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
349
So ein Lüfter (gibt es bestimmt auch ohne die Beleuchtung) sollte, auf den Gehäusedeckel gerichtet, die Kühlung ordentlich verbessern. Da musst du nichts basteln, nichts bohren und günstiger ist es sowieso.
Die Teile sind mir bekannt und ich hatte sie anderweitig im Dauereinsatz. Allesamt nach wenigen Wochen kaputt gewesen.

Warum ich das Gerät öffnen und boren und den Lüfter anbringen möchte... Nun ich hab eh keine Garantie mehr da es ein Gebrauchtgerät ist. Und da es einfach zu bewerkstelligen sein dürfte und hinzu kommt dass "je kühler desto besser" dachte ich mir dass es ein ganz guter Plan ist. Ich hatte nur die Sorge dass dies das Gerät schädigen könnte.

Edit: Wie dem auch sei, ich hatte nicht vor hier jemandem auf den Schlips zu treten. Es ging mir lediglich darum zu erfahren ob mein Vorhaben der aktiven Kühlung den umgekehrten Effekt, als das Gerät zu schädigen, haben könnte bzw. ob was explizit dagegen spricht, als auch darum Ideen zu sammeln. Da ich eh keine Garantie hab spricht ja anscheinen nichts dagegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.568
Kommt auf die Spannung des USB ports an.

Je nachdem kann man ja entsprechende drosseln einbauen für 7v, 5v usw.
Blöd nur, das ein USB 2 oder 3 Port immer 5V Spannung hat.
Da kann man nichts drosseln.
Ergänzung ()

Ich verstehe noch nicht ganz, warum du gerne den Deckel anbohren möchtest. Der wird aus Aluminium sein und das leitet die Wärme ziemlich gut.
Laut dieser Theorie wäre dann jede Gehäusebelüftung überflüssig, solange das Gehäuse aus Alu ist. :freak:
 

Sloane

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
349
Hmm sehe da einen Lüfter wo man über nen Schieberegler drosseln kann.

Den Lüfter unten anzubringen bringt nichts? Da gibts ja auch Lüftungsschlitze.
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.568
Nein, solange sich die warme Luft im Gehäuse nicht stauen kann, ist es egal was Du machst.

Ich gehe davon aus , das Löcher im Deckel über dem CPU Kühler schon einiges bringen würden.
bzw. ein Ausschnitt und das von Dir verlinkte Lüftergitter.

Ich würde es zuerst @ Stock probieren.
Wenn es zu warm wird, mit Ausschnitt und Lüftergitter.
Wenn es immer noch zu warm wird, mit Lüfter und Lüftergitter.
 
Top