:seit Z390 - Netzwerkverbindung zum W701v wird nicht hergestellt

urkent

Ensign
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
180
Konkret seit umstieg von 1155 auf 1151 Plattform heißt es 20, 30 oder 40% der Windows - Starts: 'keine Netzwerkverbindung'

Router: Speedport w701v

vorher: nie EIN Problem

Wollte hier schon eine Suchfunktion bemühen, vermutend das es das dann wohl auch häufer gefragt wurde; fand aber keine.

Ich muss dann also bis zu sechs mal den Netzwekadapter deaktivieren bis Internet erreichbar ist.

Liegt das wohl am alten Router?
 

Jabdah

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.031
Hi, der Router hatte Markteinführung : 06/2006 .. Des ist schon echt eine Leistung das er so lange läuft. Es kann tatsächlich am Router liegen, oder aber auch an Deinem Netzwerkkabel, Netzwerk"karte" im PC ( Mainboard )
 

ella_one

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
573
Speedport vom Netz trennen, Reset durchführen und den Router nach etwa 10 Min. wieder ans Netz anschließen. Wenn das, wie bei meinem alten Speedport nicht hilft, evtl. einen neuen Router, z.B. den Speedport Smart 3, kaufen.
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.287
Ob es am Router liegt, sei mal dahingestellt. Zunächst sollte man zumindest mit ein paar Standard-Tests prüfen was genau denn das Problem ist:

Start --> cmd
--> ipconfig /all
--> ping 192.168.2.1
--> ping 8.8.8.8
--> nslookup computerbase.de
--> nslookup computerbase.de 8.8.8.8

So kann man immerhin sehen ob es sich beispielsweise um ein DHCP-Problem handelt oder ob evtl. der DNS Probleme verursacht.
 

urkent

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
180
Danke ihr.
Grundlegend vergessen: Er ist nur als Switch tätig: Es geht ein Kabel rein, dadurch drei freie LAN Ports und Wlan!
Er hängt an einem Tcom Smart.

Nein, das alles ist seit dem ersten Z370 board / 5 verschiedene getestet bis zum aktuellen jetzt,
und war nicht auf der 1155 Plattform!
Das Problem ist definitiv wie beschrieben. Also zwischen einem modernen Mainboard und w701v.

Restarts des ganzen Netzwerkkrams mache ich natürlich häufiger. Also Smart, w701v und Netzwerkarte.

Jedesmal habe ich Netz wenn ich (nur) den w701v neustarte. Das ist DIE sichere Methode die immer funktioniert.

Ist aber auch keine technische Problemlösung.

Haben tue ich das Ding halt weil es getunt ist, sprich größere Antenne montiert und reicht als super Switch falls das die richtige Definition ist; . . .
Ergänzung ()

Ob es am Router liegt, sei mal dahingestellt
--> ipconfig /all
--> ping 192.168.2.1
--> ping 8.8.8.8
--> nslookup computerbase.de
--> nslookup computerbase.de 8.8.8.8
bin mir nicht sicher ob man es so einfach herausfinden kann. Ich kann die Sachen ja nicht eingeben, wenn keine Verbindung zum Router besteht.
  • Ping 192.168.2.2 habe ich gemacht - alles ok. (feste i.p. natürlich)
  • Ping ping 8.8.8.8 = 0 Verluste
  • bei nslookup computerbase.de (nicht nur da) kommt als Server speedport.ip
 
Zuletzt bearbeitet:

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.007
Ich mache den Router mal nicht madig. Den hatte ich selbst von 2007-2010 und war sehr zuverlässig. Aber heutzutage werden mehr Anforderungen gestellt, und die Ports und WLAN sind sehr langsam und der regelmäßig nötige Neustart deutet darauf, dass sich Netzwerkkarte und LAN-Ports nicht automatisch auf ein gemeinsames Protokoll einigen können.
 

urkent

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
180
  • madig - ausgeschlossen
  • Anforderungen - Ja. Deswegen frage ich ja hier ob man da was machen kann.
  • WLan ist schnell mit der 6000 Leitung wird die nicht ansatzweise ausgelastet
  • Ping ist super bzw. normal wie auch vor 10 Jahren (37)
  • Muss überhaupt nicht regelmäßig neu starten. Soll man nur von Zeit zu Zeit.

Ergänzung ()

Protokoll hin her. Vielleicht weiß jemand ja was. Netzwerk scheint so kompliziert, ich möcht's nicht auswendig lernen. Dass das jemand wirklich kapiert hat wäre mir schleierhaft unmöglich.
Aber grade als Switch verwandt - vielleicht gibt's ja ne' LÖSUNG
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.287
bin mir nicht sicher ob man es so einfach herausfinden kann. Ich kann die Sachen ja nicht eingeben, wenn keine Verbindung zum Router besteht.
Das sind absolute Standard-Tests bei der Analyse von Netzwerkproblemen. "Keine Netzwerkverbindung" ist ohne konkrete Nachweise wie Screenshots, o.ä. nun mal eine Fehlerbeschreibung, die auf drei Dutzend Ursachen hinweisen kann, wenn nicht mehr. Der Zusammenhang zwischen einem alten W701V als AccessPoint/Switch und einem neuen Mainbaord ist auf den ersten Blick nämlich nicht ersichtlich.
Die genannten Tests dienen dazu, zumindest einen Teil der potentiellen Fehlerquellen ausschließen oder eingrenzen zu können.

Führe die Tests einfach aus, einmal im funktionierenden und einmal im Fehlerfall - vollkommen egal ob du meinst ob das sinnvoll wäre. Schließlich fragst du hier nach Hilfe, weil du dir den Fehler nicht erklären kannst und dann solltest du nicht von vornherein Lösungsvorschläge oder eben Tests ausschließen. Die Ergebnisse der Tests bitte als Screenshot posten und nicht irgendwie in eigenen Worten umschreiben. Test machen, Screenshot erstellen, hier posten.
 

urkent

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
180
schön, diesen Aspekt habe sehr wohl im Hinterkopf.
Jedoch leuchtet der Anschluß vom LAN Port vom PC LAN Kabel nicht und da nahm ich schon an das ein Testen im PC bez. Netzwerkverbindung wirklich sinnfrei wäre, da dann keine vorhanden ist.
Aber gut, funktionierend Tests durchgeführt, mache ich anderen Teil natürlich auch gern. Schließlich habe ich nach sowas gefragt, keine Frage. (!)
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.287
Jedoch leuchtet der Anschluß vom LAN Port vom PC LAN Kabel nicht
Und das hast du wo genau erwähnt? So eine Information gehört in den Startpost. Wenn du sowas für dich behälst, führt das unweigerlich dazu, dass Leser deines Threads aufs Glatteis geführt werden.... Denk daran, dass wir nur die Informationen haben, die du hier schreibst, und nichts von dem was noch in deinem Kopf rumgeistert. Deswegen muss man viel in die Beschreibungen des TEs hineininterpretieren, weil "geht nicht" nun mal nicht sonderlich präzise ist ;)

WIe dem auch sei, wenn die Link-LED am Port nicht leuchtet (ausgehend davon, dass sie sonst funktioniert), dann sieht die Sache anders aus. Teste ein anderes Kabel, einen anderen Port am Switch und einen anderen Switch, in dieser Reihenfolge. So hast du alle 3 beteiligten Hardware-Komponenten einmal getauscht und kannst daraus schließen welche Komponente für die Probleme verantwortlich ist.

1) Kabeltausch funktioniert --> Kabel defekt
2) anderer Port am Switch funktioniert --> Port am Switch defekt
3) anderer Switch funktioniert --> Switch defekt
4) anderer Switch funktioniert auch nicht --> Port am Mainboard defekt
 

urkent

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
180
Ja, korrekt. Es war ja auch völlig falsch. 'Kein Netzwerkkabel angeschlossen' ist auch wieder etwas präziser.
Also wenn's der Port nicht ist, gebe ich quasi schon auf . . .
  • Kabel kaputt wäre beim Plattformwechsel nicht denkbar
  • 5 Ports an 5 Mainboards waren auch nicht Fritte
  • und ob der switch kaputt ist kann ich gut ausprobieren; noch ein w700v ohne Netzteil vorhanden . . .
 
Zuletzt bearbeitet:

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.287
Kabel kaputt wäre beim Plattformwechsel nicht denkbar
Doch, Kabel können eben kaputt gehen und da gibt's keine geblockten Termine wie "Beim Mainboard-Wechsel bitte nicht kaputt gehen" ;)

5 Ports an 5 Mainboards waren auch nicht Fritte
Möglich, aber seeeeeeeeeeeeehr unwahrscheinlich, das gebe ich zu.


und ob der switch kaputt ist kann ich gut ausprobieren; noch ein w700v ohne Netzteil vorhanden . . .
Oder einfach mit einem ausreichend langen Kabel direkt an den Internetrouter gehen. Hauptsache das Gerät am anderen Ende des Kabels zum fraglichen PC wird testweise ausgetauscht - sofern sichergestellt ist, dass dieses Gerät 100%ig funktioniert! Ob da jetzt ein noch älterer Speedport das richtige Testobjekt ist, sei mal dahingestellt. Wenn der W700 funktioniert, kann man den W701 als Schuldigen fast schon dingfest machen. Wenn der W700 aber nicht funktioniert, kann es durchaus sein, dass die Kiste auch im Ars*** ist.
 

urkent

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
180
. Hauptsache das Gerät am anderen Ende des Kabels zum fraglichen PC wird testweise ausgetauscht -
Habe eine bessere Idee hierzu. Einfach das vermeindlich kaputte Kabel statt in den Switch in den PC.
Aber vermute nicht das der Mainboardwechsel sollbruchstelle war. Wenn Kabel nicht kaputt wird das einwandfrei funktionieren. Ist ja eher ein Kommunikationsproblem.

ja was soll denn alles im Arsch sein. Wenn mal verbunden funktionieren die Dinge tadellos. Ich meine flawless ohne Ende.
Danke für die ganzen Ansätze Raijin
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.287
Netzwerk ist nun mal komplizierter als es die Quick-Start-Anleitungen von Routern, Switches, Access Points oder PCs suggerieren. Es gibt beispielsweise 7 Schichten im sogenannten ISO-/OSI-Modell. Von umgekippten Bits bei der Übertragung im Kabel, gestörten Signalen im WLAN (beides Schicht 1) kann es über falsche IPs (Schicht 3) oder fehlerhafte Ports (Schicht 4) bis hin zur sagenumwobenen Schicht 8 gehen, dem Anwender, der vor dem Bildschirm hockt ;) Deswegen ist "Netzwerk geht nicht" ja auch so unspezifisch, weil die Ursache in jeder dieser Schichten stecken kann - und dann eben noch in einer x-beliebigen darin involvierten Komponente bzw Gerät.


Beispiel: Letzte Woche tauchte hier ein ähnlicher Thread auf. Alles lief ok, tagelang, bis irgendwann plötzlich nix mehr ging. Kein Ping, kein DNS, kein Surfen, kein gar nichts. Hintergrund war ein DHCP-Server mit einem Pool von 30 Adressen und einer Lease Time von 10 Tagen. Erklärung: Dem DHCP-Server sind einfach die IP-Adressen ausgegangen und als das fragliche Endgerät nach einer IP fragte, hat der DHCP einfach gesagt "bin voll, du kriegst keine". Ein Neustart des Routers löste die Probleme auch hier, weil der DHCP dabei alle nicht statisch reservierten DHCP-Leases zurückgesetzt hat. Also ganz ähnliche Symptome, aber mutmaßlich eine vollkommen andere Ursache, weil es bei dir dann doch eher nach einem Hardware-Problem aussieht.
 

hantelfix

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.402
Speedport w701v hatte ich auch aber mit splitter

wurde er entfernt wird be i ip-anschluss nicht benötigt
 
Top