News Sigma zeigt 1:2,8-Objektiv mit 200-500 mm

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.988
Vorgestellt wurde es bereits auf der PMA Ende Januar, trotzdem ist es auch auf der CeBIT ein Besuchermagnet: Das Sigma AF 200-500mm 2.8 DG Asp APO ist ein Tele-Zoomobjektiv der Superlative. Es bietet in seinem Brennweitenbereich eine Lichtstärke, die sonst nur mit Festbrennweiten zu erreichen ist.

Zur News: Sigma zeigt 1:2,8-Objektiv mit 200-500 mm
 

_zej

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
569
das brauch ich für den nächsten Zoobesuch :D
Ist schon ein geiles Teil, am Crop macht das dann 750mm bei 2.8...lecker
 

Rainmaker

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
979
Die Kamera gibts dann vielleicht auch als Zubehör dazu :-). Find ich immer witzig, die Größenverhältnisse.
 

fromdadarkside

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.586
@ luno89: die Teile sin so teuer weil die Linsen in dieser Größe extrem teuer zu produzieren sind. Bei der größenordnung entsteht ein Ausschuss von 96%, bis 4 Linsen fertig sind wurden also quasi 100 (unfertig) produziert. Da stören kleinste Kratzer, Haarrisse oder Verunreinigungen im Glas.
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
dagegen wirkt die Kamera wie ein Spielzeug - aber - optischer Zoom ist und bleibt einfach die bessere Wahl
 

insane

Ensign
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
208
ob es da nicht klüger ist, ein 200er und ein 500er einzupacken? wiegt insgesamt wohl weniger, kostet weniger und liefert wahrscheinlich auch ne bessere bildqualität. naja abwarten, was das drum taugt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arne

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.988
@11
Den passenden 2x Telekonverter gibts dazu. Der war auf der Messe sogar montiert, wie man sieht. Hab da mal meine 20D und die 5D vom Sigma-Stand drangehabt, einfach nur krass das Teil. Die Bildqualität ist aber ganz in Ordnung, der AF ein bisschen sehr lahm (geht wohl kaum anders bei der Menge Glas), manuelle Fokussierung aber sehr angenehm und das Bokeh ist auch ganz hübsch ;)
 

katanaseiko

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.485
Meine Güte... Stell sich mal einer vor, wie ein Paparazzi mit dem Teil einen Star verfolgt... =)

Welche Aufnahme hat dieses Gerät? Passt das auf ne EOS?
 

Tamahagane

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.612
Was habt ihr alle mit Paparazzi? Die 500mm sind nichts besonderes, sondern die Lichtstärke, die ist wirklich gigiantisch für den Zoombereich. Das macht das Ding auch so groß...
 

MHaase

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
775
Meine Güte... Stell sich mal einer vor, wie ein Paparazzi mit dem Teil einen Star verfolgt... =)

Einer nennt sich Paparazzo, mehrere Paparazzi.

Und hier ist die Lichtstärke entscheidend.
500mm-Objektive gibts genug, aber bei dieser Blende von 2,8 funktionieren erst die Kreuzsensoren der Kameras.
Dadurch lässt sie sich mittels Autofokus treffsicher scharfstellen.
 
F

frankpr

Gast
Ich frage mich, warum ausgerechnet das Objektiv nun dan NonPlusUltra sein soll.
Ein Zoom mit diesem Brennweitenbereich wird nie die Schärfe einer Festbrennweite erreichen. Da zu kommt, daß Sigma Objektive bislang nie den jeweils vergleichbaren Canon Objektiven das Wasser reichen konnten. Vom sigmatypisch lahmen AF will ich da gar nicht reden.
Für das Geld würde ich mir eher eine 500'er oder 600'er L Festbrennweite plus 1DMKIII zulegen, das wäre mit Sicherheit die bessere Investition.
 

Arne

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.988
Dummerweise reicht "Ein schritt zurück" nicht, wenn du mit nem 500mm 4L zu dicht dran bist. Das ist der schöne Vorteil dieses Objektives, es ist eben ein Zoom. Im übrigen ist die 400mm FB das längste was du derzeit von Canon mit F/2,8 bekommst. Es gibt eben durchaus ein paar Vorteile des Sigma gegenüber allem was Canon so baut zur Zeit. Es ist ein anderes Objektiv das eben auch anders eingesetzt werden möchte verglichen mit den Canon Festbrennweiten. Das Zooms und FBs unterschiedliche Einsatzgebiete und somit auch mit unterschiedlichen Anforderungen und Ansprüchen zu kämpfen haben, brauche ich ja hoffentlich niemandem erklären.

Dass Sigma-Objektive immer schlechter sind als vergleichbare Canons stimmt erstens so nicht (das 70-200 2.8 ist da ein Beispiel), und wenn sie zweitens doch etwas schlechter sind, sind sie meistens auch viel billiger (z.b. Sigma 30mm 1.4 und Canon 35mm 1.4L). Des Weiteren hat Sigma eben auch ein paar Linsen (speziell für den Crop) die es von Canon gar nicht gibt (30mm, 50-150mm und dieses hier).

Über den HSM vieler Sigma-Linsen kann ich mich nicht beklagen, der steht eigentlich Canons USM in nichts nach. Bei den konventionell angetriebenen Linsen hat Canon allerdings gerne mal die Nase vorn.
 

JulesBärle

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.083
Salut,

anderes Beispiel: das Macro 105/2.8 von Sigma ist eine sehr feine Linse und steht in der Abbildungsleistung Nikon und Canon in nichts nach. Nur im Preis ... ;)
 
F

frankpr

Gast
Gerade das Sigma 70-200 2.8 als Beispiel anzuführen, finde ich schon lustig., mit dem IS-losen 70-200/2.8L kann es nicht mithalten. Ich habe bei meinen diversen Tests vor Objektivkäufen auch noch kein HSM Objektiv gesehen, das in Geschwindigkeit und Präzision mit Canons Ring-USM mithalten kann, allenfalls mit den billigen Objektiven mit Micro-USM.
Im Telebereich ziehe ich FB's wegen ihrer durchgängig höheren Schärfe generell vor, zumindest in meinem Portfolio gibt es kein Motiv, für das ich bei dieser Brennweite ein Zoom bräuchte. Für Fälle, in denen Flexibilität gefragt ist, habe ich einen 2. Body mit besagtem 70-200, das reicht in jedem erdenklichen Fall.
Das 105'er Macro mag vielleicht tauglich sein, aber dem 90'er Tamron kann es z.B. in der Abbildungsleistung auch nicht das Wasser reichen.
 
Top