Software um NAS und FTP Bilder zu sortieren

The_King

Lt. Junior Grade
Registriert
Mai 2012
Beiträge
390
Hallo zusammen,

ich habe immer schon das Problem, dass ich Bilder nicht wie gewünscht Ansehen kann um sie zu sortieren. Das nervt mich gerade ...

1. bei dem zugriff auf den NAS (Synology 218 play) dauert das Laden der Vorschau immer ewig (im Explorer). Direkt auf dem NAS will ich meine Bilder nicht sortieren.
2. bei dem FTP zugriff auf mein Handy über FTP sehe ich im Explorer keine Vorschau

Kann mir mit Picasa oder so geholfen werden? Ich nutze seit bestimmt zwei Jahrzehnten immer nur IrfanView.
 
Naja, das liegt schlicht an der Latenz zum NAS. Für die Vorschau muss auf jedes Bild einzeln zugegriffen werden, das sind dann also sehr viele Zugriffe auf eher kleine Dateien. Das mochten HDDs noch nie, egal ob direkt verbaut oder im NAS. Und beim NAS kommt dann noch Protokoll-Overhead von der Netzwerkverbindung dazu, das NAS muss die Anfrage bearbeiten usw.

Möglicherweise hilft ein anderes Protokoll wie NFS. FTP auf jeden Fall nicht, weil es keine direkten Dateizugriffe erlaubt, sondern eine Datei immer erst komplett übertagen wird, bevor du auf sie zugreifen kannst. Um Vorschauen zu sehen, müsste da also jedes Bild komplett (nicht nur die Vorschau) übertragen werden.

Helfen könnte sonst ein Programm, dass Vorschauen lokal auf deinem PC cacht und so nur einmal lange Laden muss. Spontan weiß ich aber bei keinem Programm explizit, dass es das so macht.
 
Dann änder doch deinen Workflow. Fotos auf PC kopieren, dort sortieren und bearbeiten, und erst zum Schluß aus NAS schieben
 
Du könntest auch die Photostation auf dem NAS installieren. Dann kannst du die Bilder über den Browser betrachten und sortieren. Das NAS legt dann Thumbnails an, das kann aber je nach Anzahl der Bilder relativ lange dauern, gerade bei der 218play. Da beim Aufruf der Photostation nur die Thumbnails geladen werden, ist die Anzeige recht schnell.
 
Bist du per WLAN verbunden? Wenn ja: nutz ein Kabel. Da hast du viel geringere Latenzen.
Picasa bitte nicht mehr benutzten.. Das wird schon sehr lange nicht mehr entwickelt und hat ein paar Lücken.
Zu ftp ist schon alles gesagt.
 
Autokiller677 schrieb:
Naja, das liegt schlicht an der Latenz zum NAS. Für die Vorschau muss auf jedes Bild einzeln zugegriffen werden, das sind dann also sehr viele Zugriffe auf eher kleine Dateien. Das mochten HDDs noch nie, egal ob direkt verbaut oder im NAS. Und beim NAS kommt dann noch Protokoll-Overhead von der Netzwerkverbindung dazu, das NAS muss die Anfrage bearbeiten usw.

Möglicherweise hilft ein anderes Protokoll wie NFS. FTP auf jeden Fall nicht, weil es keine direkten Dateizugriffe erlaubt, sondern eine Datei immer erst komplett übertagen wird, bevor du auf sie zugreifen kannst. Um Vorschauen zu sehen, müsste da also jedes Bild komplett (nicht nur die Vorschau) übertragen werden.

Helfen könnte sonst ein Programm, dass Vorschauen lokal auf deinem PC cacht und so nur einmal lange Laden muss. Spontan weiß ich aber bei keinem Programm explizit, dass es das so macht.
Vieleicht fühlt es sich auch nur sooo langsam an, weil ich nur noch ssd gewohnt bin.
Das mit dem Programm was cacht hört sich genau richtig für mich an... Hat da jemand eine Empfehlung?
Ergänzung ()

kartoffelpü schrieb:
Dann änder doch deinen Workflow. Fotos auf PC kopieren, dort sortieren und bearbeiten, und erst zum Schluß aus NAS schieben
Ich bin durchaus für workflow Vorschläge offen, aber bei mir läd synology ds Cloud die Bilder automatisch im WLAN hoch. (irgendwann später verschiebe ich via samba Server die Daten in den sync Ordner auf dem nas und ersetze so die Bilder und stelle sicher das nix verloren geht.
Als müsste ich die Bilder vom nas auf den Laptop laden, Handy drüber kopieren und dann wieder auf den nas... Das möchte ich vermeiden.
Ergänzung ()

madmax2010 schrieb:
Bist du per WLAN verbunden? Wenn ja: nutz ein Kabel. Da hast du viel geringere Latenzen.
Picasa bitte nicht mehr benutzten.. Das wird schon sehr lange nicht mehr entwickelt und hat ein paar Lücken.
Zu ftp ist schon alles gesagt.
Danke für den Picasa Tipp. Ich bin üblicherweise per WLAN (g) verbunden. Ich habe aber für einige Stunden das ganze auch mit Kabel probiert. Das Ergebnis war ernüchternd.
 
Zuletzt bearbeitet:
Falls Du ausreichend Platz auf Deinem Laptop hast - ich verwende Synology Drive/Cloud Station Sync zum Synchronisieren der Bilder zwischen Desktop und NAS. Damit kannst Du lokal arbeiten und die Änderungen werden aufs NAS gesynced.
 
Ich denke es ist leider wie gedacht, es gibt keine einfache Lösung die für mich sinnvoll ist.
 
Zurück
Oben