Software zur Steuererklärung gesucht?

0screamer0

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.232
Hallo, habe noch nie ein Lohnsteuerjahresausgleich gemacht und habe auch 0 Ahnung davon, aber langsam wird es Zeit :)
Suche deshalb eine richtig gute und einfache Software zur Steuererklärung die mir auch Tipps usw. gibt.
Die Software kann auch ruhig etwas kosten, ist denke ich dann auch bestimmt besser als Freeware.

MFG Screamer
 
Zuletzt bearbeitet:

0screamer0

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.232
@-=oWn4g3=-
Ist bei Chip.de auch auf Platz 1, gibt aber keine Tipps.
Weiß nicht ob die für mich der sich auf diesen Gebiet nicht auskennt, so gut geeignet ist.
 

-=oWn4g3=-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
301
Stimmt, wirkliche Hilfen sind nicht dabei, aber die "direkte" Verbindung mit dem Amt ist recht gut gelöst. Man hat relativ wenig echten Papierkram.
 

0screamer0

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.232
Kann ich mit WISO Steuer 2010 auch die von 2009 nachholen?
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Das einzige wirklich sehr gute Programm, was einen Schritt für Schritt durch die Steuererklärung führt mit allen Tipps und Tricks ist wirklich das WISO Sparbuch.

Das Sparbuch 2010 ist immer für das vergangene Steuerjahr. Also alles was Du aus 2009 steuerlich geltend machen möchtest musst du mit dem 2010er machen.

Falls du Deine Kosten aus dem Jahr 2008 geltend machen willst, musst du das Steuersparbuch 2009 nehmen.

Im November 2010 kommt das Steuersparbuch für das Jahr 2010 raus.

Besser angelegtes Geld gibt es nicht. Ich mache seit 10 Jahren damit meine Steuererklärung und bisher hat es immer gestimmt.
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Die einzige Software die JEDES Jahr Testsieger wird ist WISO Sparbuch!
 

0screamer0

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.232
OK, aber wieso WISO Sparbuch und nicht WISO Steuer?

PS: Könnte ein bekannter von mir auch meine Software nutzen, oder kann man nur eine Steuererklärung machen und danach das Programm quasi wegschmeißen?

MFG
 
Zuletzt bearbeitet:

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Warum Wiso Sparbuch musst du die Firma Buhl-Data fragen.

Die Software kann natürlich auch Dein Bekannter verwenden. Ich mache für die ganze Familie die Steuer. Die Software ist aber immer nur für das entsprechende Steuerjahr gültig. Ich habe ein Abo und bekomme die Software dann jedes Jahr für 29 EUr statt für 39 EUR.
 

BrollyLSSJ

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.557
Ich finde Lexware TAXMAN 2010 angenehmer als Buhl und mit der Computerbild gibt es das sogar kostenlos (naja 2.70 EUR fuer die CD-Version). Muesstest dir Ausgabe 5/2010 nachbestellen, da ich nicht weisz, ob es den aktuellen Ausgaben beiliegt.
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Achsooo?! :p

Die Unterscheiden sich im Umfang. Das Wiso Steuer ist für Leute die ausschließlich Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit haben.

Das Sparbuch berücksichtig alles, Selbsständige, Einkommen aus Landwirtschaft, und Vermietung und Verpachtung usw.
 

KoreaEnte

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.352
Mal ne blöde Frage, aber hast du überhaupt "Sachen" die du angeben kannst und was wären die deiner Meinung nach? Bei der ersten Steuererklärung hat man in der Regel nicht viel anzugeben, weil man eben noch kein Vermögen und Co hat, da reicht das Elsterformular völlig aus.
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Es geht doch nicht um das Vermögen, was man hat. Es geht um die Werbungskosten und die hat man natürlich wenn man Arbeitet!

Fahrtkosten, Kontoführungsgebühren, Arbeitszimmer eventuell, Versicherungen etc etc.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.361
hab auch gedacht das bringt doch nichts, was hatte ich schon großartig kosten.
und dann bähm, fürs eine jahr 450€ und fürs andere 1400€

eine Steuererklärung lohnt sich praktisch immer...
 

KoreaEnte

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.352
Werbungskosten lohnen sich aber bei den meisten auch erst, wenn man auch die Pendlerpauschale nutzen kann, sonst liegt man als Privatperson eigentlich immer unter der Pauschale. Mit mehr Vermögen meinte ich eine Mietwohnung die man hat und vielleicht noch Zinsen oder ein kleines Aktienpaket usw, dann wird es etwas komplizierter, gerade bei Häusern und Wohnungen.
Wenn man "normaler Angestellter" ist, ist eine Steuererklärung in der Regel sehr schnell gemacht, vor allem wenn es die erste ist, Ausnahmen gibt es natürlich immer.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.361
jahrlich Spart der Staat zig Milliarden an nicht gemachten Steuererklärungen...
 
Top