Solarized Desktop Wallpaper, but how?

Rossie

Commodore
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.141
Howdy,

mir gefällt der folgende Desktop Hintergrund:

solarized_small.jpg

Das Original ist hier zu finden: http://noxblog.ru/uploads/posts/2013-04/1366293872__.jpg. Nur ist das für meine Zwecke zu klein. Der Desktop müsste komplett ausgefüllt sein. Das wären 3600x1920.

Kennt irgendwer Tutorials, die einen zu einem solchen Ergebnis bringen? Vorzugsweise für GIMP?

Oder wäre jemand sogar so nett und könnte das umsetzen? Color-Paletten für GIMP und PS gibt es im GIT-Repository:

GIMP Color Palette
Photoshop Swatches

Für jedwede Hilfe wäre ich dankbar :)
 

Rossie

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.141
Ein paar Linien, ein paar Farben und einen Noise-Filter drüber ... denke das packste in 30min auch alleine :D
Die Struktur kann man mit einem Noise-Filter erzielen? Das wäre immerhin ein brauchbarer Hinweis ;)
Ergänzung ()

Habs mal gestreckt in die gwünschte Grösse...
Vielen Dank! Das wird es einstweilen tun.
 

Rossie

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.141

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Einfachste Lösung in GIMP für einen ähnlichen Effekt:

Ebene 1: Hell-Dunkel - Verlauf, diagonal über das Bild. Bei Bedarf kann ein radialer Verlauf gewählt werden oder sonstwas. Jetzt Farbe->Posterisieren (ca. 16-32)

Ebene 2: Verlauf über 2-3 Farben, diagonal über das Bild, aber quer zum anderen Verlauf. Posterisieren (6-10 Farben). Ebenenmodus wechseln, z.B. auf Harte Kanten, Unterschied,...

Beiden Ebenen evtl. noch etwas Anti Aliasing (z.B. per Gaussian Blur) verpassen, um die Treppchenbildung des Posterisierens zu verringern.

Fertig.
 

Rossie

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.141
Hört sich nicht nach großem Aufwand an. Für mich allerdings noch weitgehend Neuland und damit nicht so einfach umsetzbar. Muss ich mal versuchen.

Vielen Dank auf jeden Fall für die Anleitung!
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Aufwändig sind hier nur die Feinheiten, z.B. ne hübsche Form für die Kästchen. Bei linearen Verläufen kriegst du halt nur perfekte Rauten, die alle gleich groß sind.
Der Rest ist tatsächlich so einfach wie es oben steht. 2 Farben wählen, Verlaufswerkzeug wählen, Länge & Richtung wählen...
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
sind um ein paar grad gedrehte rechtecke (weiss)
jedes auf 1 ebene mit unterschiedlich starker transparenz
Da wirste aber adlig, bevor du das alles angelegt hast. Meine Methode ist deutlich schneller.

Den hab ich übersehen. Hab das Beispiel oben bloß als Vorschau angeguckt, da sieht man das Rauschen nicht. Korreliertes RGB-Rauschen könnte funktionieren.
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
8.988
Da wirste aber adlig, bevor du das alles angelegt hast. Meine Methode ist deutlich schneller.
Meine ist besser justierbar ^^
Aber es führen wie immer viele wege nach rom.

Ähnliche Pics:
http://www.giga.de/wp-content/gallery/nexus-10-tablet/homescreen.jpg

Hier sieht mans schon deutlicher. Vermutlich kam aber kein PS zum Einsatz, sondern eher Illustrator o.ä.
Habs noch in erinnerung das PS probleme mit dem verkleinern/vergrößern von runder Auswahl hat/hatte. (war nicht rund danach)
Schon locker über 1 Jahr kein PS mehr gestartet. (machs ja nicht beruflich ;)
 

Rossie

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.141
Meine ist besser justierbar ^^
Aber es führen wie immer viele wege nach rom.

Ähnliche Pics:
http://www.giga.de/wp-content/gallery/nexus-10-tablet/homescreen.jpg

Hier sieht mans schon deutlicher. Vermutlich kam aber kein PS zum Einsatz, sondern eher Illustrator o.ä.
Scheint in der Tat eine ähnliche Technik verwendet worden zu sein. Also vielleicht eher ein Job für Inkscape? Hm. Der Winter kommt ja erst noch :D

Vielen Dank auf jeden Fall für die nützlichen Hinweise.
 
Top