Spiel vorbestellt, bezahlt, storniert, Geld nicht zurück

adi0209

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
501
Hi CB'ler,

vor gut zwei Monaten bestellt ich mir den Sony SharpShooter bei einem Onlineshop den ich als relativ seriös empfand und bis heute nur gute Erfahrungen gemacht hab (ich will ihn jetzt nicht näher nennen, da es eine relativ allg. Frage ist). Als Bezahlungsart hab ich damals das Lastschriftverfahren gewählt. Zwei Tage später wurde das Geld schon abgezogen, ich fand es ein wenig eigenartig, da der Shooter erst ein Monat später released werden sollte, aber es war für mich OK.

Nach einiger Zeit habe ich eine Mail vom Shop bekommen, dass das Kontingent dass sie bekommen haben nicht groß genug war um mich bedienen zu können, fand ich auch OK, aber daraufhin habe ich die Bestellung storniert und bei einem anderen Anbieter bestellt.

Jetzt kommt das Haarige: Ich habe die Bestellung jetzt vor gut 3 Wochen storniert und bis heute kein Geld rückerstattet bekommen. Ich habe probiert den Shop mehrmals per E-Mail und per Telefon probiert zu kontaktieren (bei den Mails bekam ich nicht eine Antwort und beim Telefon geht keiner ran).

Ich bin mir jetzt nicht so sicher was ich weiter machen soll, Verbraucherschutzzentrale? Rechtsanwalt? Das passiert mir jetzt zum ersten mal und ich hab leider keine Ahnung.

Mit freundlichen Grüßen
adi
 

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.337
Gar keine Reaktion? Hmm soetwas ist immer mühsam.
Geh erstmal zur Polizei und mach eine Anzeige. Dann schickst per email diesen Wisch und schreibst dazu, dass dein nächster Schritt der Anwalt sein wird.

Kommt dann immer noch kein Antwort --> Anwalt.

Bist du Rechtsschutzversichert? Dann würde ich gleich die Rechtsschutzversicherung anrufen und die sollten sich um die Sache kümmern.
 

Antimon

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.614
Ich bin zwar kein Fachmann für Recht, allerdings spuckt Google bei der Suche nach Rückzahlung und Fristsetzung unter anderem folgendes aus:

>Frist für Rückzahlung bei Warenrückgabe
Gem. § 357 I BGB gilt hier § 286 Abs. 3 BGB, so dass der Verkäufer ab Eingang Widerruf (bzw. beim Rückgaberecht ab Eingang der Ware) 30 Tage Zeit hat, das Geld zu erstatten. Danach befindet er sich in Verzug und muss Zinsen zahlen.

Quelle

Verstreicht die Frist ohne Reaktion dürfte folgender Ablauf fällig werden: Mahnung -> Mahnbescheid -> Mahnverfahren unter Beachtung der jeweiligen Fristen bzw. Fristsetzung.
 

adi0209

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
501
Ok, dann werde ich noch paar Tage warten und dann schau ich mal weiter. Vielen dank für eure schnellen Antworten!

MfG
Adrian
 
Top