SSD: Programme laden schneller als LAN-Verbindung

erazzed

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.155
Moin zusammen,

ich habe ein kleines Luxusproblem... habe seit einigen Wochen eine SSD am Laufen. Nun ist es so, dass mein Windows mit allen Programmen so schnell geladen wird, dass meine LAN-Verbindung quasi das letzte ist, was bereit ist. Daraus ergibt sich das Problem, dass z.B. Trillian im Offline-Modus startet, da zum Zeitpunkt des Programmstarts (noch) kein Netzwerk zur Verfügung steht. Ich muss dann immer Trillian öffnen und manuell reconnecten. Irgendwie lästig...

Jemand eine Idee, was ich da machen kann? ;)
 
H

hrnshn<3

Gast
Passwort vor deinen Benutzernamen was lang genug ist um 10 Sekunden Zeit zu schinden ;)


Ps: habe das Problem auch - Passwort ist zu kurz...

PPs: Zieh Trillian aus dem Autostart und schreib dir ne kleine bat mit nem 10s Timer
 
Zuletzt bearbeitet:

elis

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
174
Trillian im Autostart?

dann raus damit und das Programm erst starten wenn die Lan Verbindung hergestellt wurde.
 

Rish1988

Ensign
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
238
Du kannst Windows mittels der Aufgabenplanung (Google mal nach "zeit verzögerter Autostart") so so einstellen das die Programme erst nach ein paar Sekunde starten, sollte dein Problem beseitigen.
 

MeniX

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
552
Wo wir schon dabei sind über SSD's zu sprechen, kann mir einer sagen, wo man den Antivirus Programm installieren soll. AUf der SSD oder auf einer Festplatte. Frage nur da ich in deieser Woche auch ne SSD betreiben werde.
 

Kamikaze_Raid

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
Ich vermute mal du nutzt dein LAN im DHCP Modus. Nutze doch einfach statische feste IPs, und das Problem ist behoben. Eine statische LAN-Verbindung ist sofort verfügbar.
 

erazzed

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.155
Windows soll möglichst unattended starten können. Deshalb soll sich mein User auch ohne Passworteingabe anmelden. Daran möchte ich nichts ändern. Den Start von Trillian per Script verzögern will ich möglichst nicht. Das hätte ich auch in 10 Sek basteln können.

Der Ansatz über die Aufgabensteuerung klingt für mich am besten. Werde es mal ausprobieren: http://www.winsupportforum.de/forum/windows-vista-tipps-und-tricks/46-verzoegerten-autostart-einrichten.html

@MeniX: Das ist im Grunde egal. Ich habe meinen Virenscanner, so wie alle anderen Programme, auf der SSD installiert. Man sollte es nur möglichst vermeiden Programme auf die SSD zu packen, die unverhältnismäßig viele Schreibvorgänge tätigen. Ein Virenscanner gehört nicht dazu.

*edit*
Das mit der statischen IP ist auch eine Idee. Habe ich jetzt garnicht dran gedacht :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top