Stammverzeichnis der NAS mounten?

F

Freak-X

Gast
Hallo Leute,

Ich habe momentan mehrere Ordner meiner NAS im Arbeitsplatz gemountet. Mir ist das zu unübersichtlich und umständlich.

Ich habe eine NAS von Snyology; wenn das was zur Sache tut.

Gibt es irgendeine Möglichkeit, das Stammverzeichnis zu mounten? - Also ich meine, dass ich den Inhalt der Gesamten NAS als ein Laufwerk sehen kann und nicht nur die einzelnen Ordner, die ich mounte?
 
mounte doch einfach den Public Ordner
 
Der ist doch auch nur ein eigener Ordner für sich und nicht der Root-Ordner...
 
Also bei meinem NAS gibt es wenn du dich im Explorer über die IP auf das Gerät schaltest (\\192.xxx...) einen Ordner der sich RAID1 nennt, Zugriff bekomme ich über Admin Login welches auch im Webinterface bzw dem NAS hinterlegt ist. Der Ordner lässt sich als Netzlaufwerk mounten und enthält alle andere Ordner des Root-VZ. Vlt ist es bei dir ja ähnlich.
 
Was müsste ich denn eingeben; wie genau heißt denn der Ordner? Ich kann ja leider nicht sehen, wie die NAS intern arbeitet. Ich habe schon alles abgesucht, aber ich kann nirgendwo erkennen, wie der Stamm-Ordner heißt... Wenn ich das wüsste; wäre es ja easy für mich...
 
Lege einen Ordner DATEN an
Schiebe da alle Deine Daten rein (in entsprechende Ordner)
Gebe den Ordner DATEN frei

Und schon alles in einem Ordner freigegeben, ohne das Forum zu fragen :-)

Hat aber bestimmt einen (nichtgenannten) Grund, warum Du das nicht möchtest.
 
Was für Verzeichnisse(die du nicht selbst angelegt hast) werden denn angezeigt wenn du im Explorer \\xxx.xxx.xxx.xxx (IP des NAS) eingibst? So kommst du ja direkt auf das Gerät wo alle VZ hinterlegt sind. Schau einfach mal ob du da einen Ordner findest der es dir ermöglicht die gleichen Zugriffe zu haben wie das Root.
Das Root selber solltest du nicht mounten können, da es keinen Ordner darstellt und Windows den erfordert (denke ich zumindest).
 
Zuletzt bearbeitet:
Hat aber bestimmt einen (nichtgenannten) Grund, warum Du das nicht möchtest.
Richtig: Ich will die Daten ja voneinander trennen. Sonst könnte ich via Ordnerrechte ja nicht bestimmen, wer worauf Zugriff haben darf. Denn ich kann leider keine Unterordner sperren oder freigeben, sondern immer nur die Oberordner im Root mit ihrem gesamten Inhalt.

Aber für mich (Als lokaler User) möchte ich im Arbeitsplatz gerne eine komplette Übersicht des gesamten Inhaltes im Arbeitsplatz haben.

Was für Verzeichnisse (die du nicht selbst angelegt hast) werden denn angezeigt wenn du im Explorer \\xxx.xxx.xxx.xxx (IP des NAS) eingibst?
Leider gar keins. Gebe ich einfach nur die IP der NAS ein (xxx.xxx.xxx.xx), passiert nichts; es kommt nur die Fehlermeldung "Kein Zugriff"

Anhang anzeigen 322976

Nur wenn ich dahinter den entsprechenden Ordner eingebe (xxx.xxx.xxx.xx\Ordner), dann wird dieser ganz normal aufgerufen.

Dabei kann ich doch sehen, dass der zuständige Ordner "volume1" heißt. Aber auch damit geht es nicht.

Anhang anzeigen 322977

Aber auch mit "xxx.xxx.xxx.xx\volume1" erreiche ich nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was wäre wenn Du das über die Favoriten im Explorer machst, anstatt die Laufwerke wirklich Permanent zu mounten? Das würde eine deutliche Veringerung der Laufwerksbuchstaben mit sich bringen und eher Ordnerlike wirken?

<-- hier als Beispiel abgelegte Server, aber kann man ja mit Ordnern genau so machen.

Nur weil ich keine Ahnung von Deinem NAS habe^^
 
Zurück
Oben