Switch Heimnetzwerk, Einwahl von jedem Client möglich ?!

Bad Mo-Fo

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
5.617
Hi,

ich werde demnächst für einen Bekannten ein Heimnetzwerk einrichten.
Folgende Hardware ist vorhanden
D-Link DGS-1008D Green (Gigabit Switch 8port)
Turbolink AR860 (Router Modem, nur 1 LAN Anschluss)
CAT5e Kabel gezogen, längste entfernung zu nem Client ca 20-25 Meter

5 Rechner ingesamt werden angeschlossen

Wobei ich mir noch nicht im Klaren bin ->

Muss man einen Server im Heimnetz haben der die Einwahl ins Internet herstellt, oder kann man es auch so konfigurieren dass jeder CLient eine Einwahl ins Internet realisieren kann?!
Im Grunde möchte er es so haben dass alle Rechner Clients sind und nicht auf einen Server Rechner angewiesen sind um die Internetverbindung herzustellen


Zusätzlich noch; gibt es Probleme bei einem Netzwerk das sowohl aus XP als auch aus Vista Rechner besteht bezüglich Erkennung/Kommunikatiion ?!
Meine da mal was gelesen zu haben in verbindung mir dem SP1 XP

Bin jetzt kein erfahrener Netzwerk Spezi, aber denke mit der festen IP-Adresse und Subnetzmaske Vergabe und einer gemeinsamen Arbeitsgruppe sollte dies doch auch für mich machbar sein
 
Zuletzt bearbeitet:

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.061
Du hast doch einen Router der die Internetverbindung herstellt :rolleyes: -> den hängst du an den Switch und trägst ihn als Gateway bei den Clients ein - fertig.

Die Vista - XP Probleme können auftreten - müssen aber nicht. Darum würde ich mich erst kümmern wenn es soweit ist.
 

Ernie123

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.861
Falls der Router einen DHCP-Server hat ist es eigentlich kein Problem, auch sonst dürfte es gehen, indem du statische IPs verwendest und die Router IP bei den Clienten als Gatewayadresse einträgst.

Bei unserer Fritzbox zuhause geht es problemlos (habe 3 Rechner an einem Switch hängen, kein Problem).
 

Bad Mo-Fo

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
5.617
Die Router IP ist die IP mit der ich zb auch die konfig des Router aufrufe ?
also 150.150.150.4 in dem fall als Gateway eintragen und jeder Client kann sich gegebenenfalls ins Internet einloggen solang keine bereits bestehnde Verbindung vorliegt ?!

Also kann ich es so machen ->

DHCP deaktivieren
Jedem Client eine feste IP von 150.150.150.1- 150.150.150.254 zuweisen ausgenommen die 4 die dem Router gehört
Sub jeweils 255.255.255.0 und Gateway 150.150.150.4 auf jedem Client

Zum verbindungsaufbau im Routermenü gibt es auswahlmöglichkeiten
PPPoE, Bridge, static und DHCP

Seh ich das richtig, dass Static bedeutet dass das Modem immer eingewählt bleibt und "PPPoE" eine manuelle Einwahl vorraussetzt?
Also wäre "Static" generell zu empfehlen oder ?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.061
Genau so. ;)
Übersichtshalber sollte aber der Router die 1 bekommen und die Clients 2-6. Warum das 150er Netz und nicht der "Standard" 192.168.0.x?
 

Bad Mo-Fo

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
5.617
Ich könnte im Router auch eine statische standard IP von 192.168.0.1 festlegen ?

Wäre natürlich übersichtlicher, da hast du recht.
Komischerweise hat der Router ein 150iger IP Netz als standard.. Hatte ich bisher auch noch nie gesehn
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.061
Du kannst dem Router jede IP geben die du haben willst. Die "online" IP wird ja sowieso vom Provider vergeben - damit hast du aber in deinem Netz nix zu tun. Für dich ist nur der Router und dessen IP interessant.
 
Top