Synology DS216+ Zähler der Neuverbindungen zurücksetzen

polyphase

Commander
Registriert
Dez. 2010
Beiträge
2.737
Ich hatte in meiner DS216+ das Problem, das die SATA Verbindung einer Festplatte, nach dem Tausch auf neue Festplatten, nicht richtig kontaktiert war.

Dadurch hat die eine Festplatte eine hohe Anzahl der Neuverbindungen.
Durch eine Reinigung mit Druckluft uns neu einsetzen der Festplatten, konnte ich das Problem beheben.

Dafür habe ich jetzt das Problem, das der monatliche Laufwerkszustandsbericht immer eine Warnung enthält, wobei alles in Ordnung ist. Der Zähler (siehe Screenshot) ist seit der Reinigung nicht mehr angestiegen.

Gibt es eine Möglichkeit diesen zurückzusetzen, oder dem NAS klar zu machen, das 56 so zu sagen 0 ist?


nas_1.png


PS: mehrere Backups sind vorhanden und werden täglich automatisch aktualisiert!
 
Das wirst du wohl leider ohne Plattentausch nicht wegbekommen, da der Fehler soweit ich weiß in den S.M.A.R.T werten der Platte gespeichert wird.

Es gibt Mittel und Wege aber da sollte man schon Ahnung von der Materie haben mit RS232 Adapter etc.

Edit evtl. gibt es mittlerweile auch irgendwelche Tools dafür vielleicht mal Google bemühen Stichwort HDD smart reset
 
Zuletzt bearbeitet:
Gibt es keine Möglichkeit der DS klar zu machen, das 56 eigentlich 0 ist?
Also das sie erst wieder bei einer Veränderung also Steigerung des Wertes eine Warnung ausgibt?

Könnt ihr dazu was sagen?
@Synology
 
Der Synology Support ist hier regulär wohl nicht aktiv. Das war vielmehr ein Special-Event Ende letzten Jahres hauptsächlich.

Aber: nein. Dieser Fehlerwert ist in den SMART-Daten der Platte gespeichert. Wenn jetzt aber alles passt ist das doch eh nur kosmetischer Natur. Du kannst ja im Verlauf in der Diskstation auch sehen, ob und wann sich die Anzahl erhöht hat. Ich habe auch zwei Platten die in meiner älteren DS1813+ nie richtig Kontakt hatten. Die laufen jetzt problemlos in meiner DS1821+, haben aber halt diesen Fehlerwert praktisch mitgenommen.

Da da der ganze Pool von der 1813+ in die 1821+ migriert wurde sieht man das sogar noch in den Fehlerlogs, dass die Fehler noch in der 1813+ aufgetreten sind. Es wäre also alles sogar transparent nachvollziehbar, wenn sich meherer Leute das ansehen. Wenn Du aber der einzige bist, der sich um deine DS kümmert, dann weißt Du es ja eh. ;)
 
Mir würde es ja reichen, wenn dich dem DSM sagen könnte:

"Hör Mal zu, die 56 ist für dich die 0. Zähle ab da"
Also im Endeffekt ein Offset.

Das dies in den Smartwerten steht ist klar.


Dann werde ich den Support Mal direkt bemühen.
 
Denke nicht, denn hier wird halt einfach nur der SMART-Wert ausgelesen und unverfälscht dargestellt. Es macht in der Regel ja auch keinen Sinn die zu verändern oder zu ignorieren.

Und ich denke nicht dass Synology oder irgendwer sonst jetzt da eine Sonderprogrammierung von DSM dafür vornimmt. Es ist halt einfach nicht vorgesehen bzw. sinnvoll hier was zu ändern. Das ist ein rein kosmetisches Problem, das man sich selbst machen kann - oder auch nicht.
 
Das ist kein kosmetisches Problem, wenn man mit dem monatlichen Laufwerksbericht immer wieder darauf hingewiesen wird.

Irgendwann wird es so nervig das man das abschaltet und schwupps ist die ***** am dampfen!
 
Wo ist jetzt das Problem, ob da 0 steht, oder 56, wenn Du weißt, dass alles in Ordnung ist solange da nicht mehr als 56 steht?

Das ist wie wenn jemand unbedingt seine Schreibutensilien immer gleich geordnet auf dem Schreibtisch liegen haben muss, und Wahnsinnig wird, wenn was nicht an seinem Platz liegt oder um nen Zentimeter verschoben ist. Kann man so machen, aber man ärgert sich im Endeffekt wegen nix.

Natürlich kannst Du Synology fragen, aber da wird definitiv nichts dabei rauskommen. Dafür gibts ja den Verlauf in den Laufwerksdetails, und da kann man auch nachvollziehen, ob sich Werte geändert haben. Hier was quasi zu resetten verfälscht auch diesen Verlauf.
 
Ich glaub du verstehst es nicht, ich versuch nochmals zu erklären:

1. Jeden Monat bekomme ich einen Laufwerkszustandsbericht per Email mit der Meldung "Kritisch"
2. Irgendwann beachtet man diesen nicht mehr (ist völlig normal, das dies irgendwann ausgeblendet wird)
3 . Es kommt wie immer ein Zustandsbericht mit "Kritisch" der unterbewusst ignoriert wird. Nur ist er diesmal wirklich kritisch, da die Platte z.B. defekte Sektoren sammelt.
4. Zu spät, Platte ist hin, Backup defekt usw.......

Ganz passend dazu ist der Spruch:
"Wer immer lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er nun die Wahrheit spricht!"
 
Ich verstehe genau was Du meinst:

Unbenannt-1.jpg
Diese beiden Laufwerke wurden, wie alle 8 Festplatten, aus meiner DS1813+ ind die neue DS1821+ übernommen. Die Fehler traten in dem alten NAS auf, wo die Platten in den letzten beiden Bays nie richtig Kontakt hatten. Natürlich werden die Fehler noch angezeigt und gemeldet. Aber ich weiß daß 2 auf Platte 7, und 5 auf Platte 8 alte Fehler sind. Und ich weiß, daß ich erst aufmerksam werden muß, wenn diese Zahlen sich erhöhen oder was anderes wie defekte Sektoren dazu kommt.

Und wer es nicht wissen würde, könnte das auch anderweitig nachvollziehen:
Unbenannt-2.jpg

Hier sieht man, dass diese Fehler bereits beim ersten Einbau der Platte vorhanden waren, und seitdem keine neuen dazu gekommen sind.

Ob da jetzt 0 steht oder nicht ist doch im Prinzip egal, solange man weiß welche Anzahl Fehler "normal" ist. Ich verstehe schon was Dein Problem ist, aber nach meinem Empfinden ist das halt ein Problem oder Ärger, den Du Dir selbst machst. Also ich hab hier bei mir trotz diesen beiden "Dauerfehlern" noch nicht den Überblick verloren. Obwohl ich in der DS1821+ letztes Jahr zwei 10 TB Platten ersetzen musste (eine hatte über 1000, eine über 100 defekte Sektoren mit steigender Tendenz angesammelt), und in der DS1813+ dieses Jahr eine 4 TB Platte die gleich auf einen Schlag den Dienst quittiert hat. Ich muß also praktisch 16 Platten im Auge behalten ...

Unbenannt-3.jpg

Und da das Kontaktproblem auch schon mit den alten 4 TB Platten bestand, die jetzt wieder in der DS1813+ verbaut sind weisen auch die alte Fehler auf die sie mitziehen. Aber wie gesagt, ich kenne die Werte, und man kann sehen ob sich was verändert. Interessanterweise haben sich die Kontaktprobleme in der DS1813+ inzwischen erledigt und treten nicht mehr weiter auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: [ACE].:SHARK:.
Zurück
Oben