Taugen billige Breitbildmonitore etwas?

alexx84

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
127
Breitbildmonitore sind momentan sehr teuer, aber es gibt trotzdem auch sehr günstige für 200€ und guten Werten, wie z.B.:

YAKUMO 19 WM XFAST
Bilddiagonale: 19" (48,3 cm)
Max. Auflösung: 1440 x 900
Reaktionszeit: 5 ms
Kontrast-Verhältnis: 850:1
Helligkeit: 350 cd/m²
Hor. Betrachtungs-Winkel: 170 °
Ver. Betrachtungs-Winkel: 160 °
Pixel-Abstand: 0,285 mm
Abm.: (B x H x T) 518,4 x 430,4 x 216 mm
Gewicht: 6 kg

Preis: 197€ bei conrad!

Gibt's da nen Haken?
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.455
Kommt immer auf Deine Haupteinsatzgebiete an, für Desktop und Office tuts locker der allerbilligste.
Die Angaben bei Deinem Modell sind aber mit Vorsicht zu geniessen. Der Blickwinkel ist mit grosser Wahrscheinlichkeit geschönt, nämlich nach 5:1 Messverfahren, nicht 10:1. Das bedeutet bei 10:1 sind es dann so um die 130-140°. Bei Breitbildschirmen ist das umso wichtiger.

ms sind nicht alles und verhindern nicht zwangsläufig Ghosting, Korona, Twinkling oder Tearing. Die Steuerelektronik hinter dem Panel muss auch nicht die hochwertigste sein, genausowenig wie eine ausgewogene Farbdarstellung und ein gute Interpolation.

Kontrast und Helligkeit sind völlig ok und sollten keine Probs machen. Alleridngs solltest du unbedingt auf die gleichmässige Ausleuchtung achten, nicht dass er mit deutlichen Lichthöfen "glänzt". ^^

Das alles ist nur als Hinweis gemeint, worauf Du vor Kauf achten solltest, wollte nix Panik machen. Und ist ja auch alles eine Frage der eigenen Ansprüche.

Schau ihn Dir am besten live und in Farbe an und entscheide dann. :D
 
Anzeige
Top