Test Test: Xigmatek Thor's Hammer CPU-Kühler

Iceman346

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
860
@iron_monkey
die gumminoppen sind von Noctua...nicht von xigmatek. und bei noctua sind da mit sicherheit auch metallklammern bei.
Nee, die Gummihalterungen die hier im Test gezeigt werden sind schon von Xigmatek. Noctua legt bei dem NH-U12P 2 Gummiklebestreifen zur Entkopplung bei, die eigentliche Halterung übernehmen Klammern.

Die Gummiteile von Xigmatek sind echt nervig zu montieren, mein Bruder hat vor kurzem nen S1283 auf seine CPU gesetzt und die Teile einzubauen war das größte Problem der ganzen Prozedur.

Hab selbst den Noctua bei mir drauf, da geht das deutlich problemfreier dank Metallklammer.
 

censtar

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
217
Ich find die Gummiklammern nicht nervig. Ich hab den Red Scorpion und hab die Gumminoppen erst am Lüfter festgemacht und dann in die Lamellen geschoben, sind ja flexibel, das war absolut problemlos.
 

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.429
Genau genommen entsprechen 55 € 107,57 DM (der Umrechungsfaktor ist bei 1,95583 festgelegt) und somit doch gute 10% weniger als Deine Angabe ;-)
Ja genau, und wenn wir noch genauer sind, beziehen wir die Inflation der letzten Jahre mit ein um ein vergleichbares Ergebnis zu erhalten und nähern uns wieder den 120DM...

@topic
Die Kühlleistungen werden mittlerweile derart ähnlich, dass sie fast schon zu vernachlässigen sind. Da macht die Wahl oder das falsche Auftragen der WLP mehr Unterschied. Von daher sind für mich bei einem Kühler Dinge wie Preis, Montage und wie sich der Kühler in den Luftstrom einbinden lässt wichtigere Kriterien als die eigentliche Kühlleistung.
Das kein Lüfter mitgeliefert wird, empfinde ich als positiv. Lieber ein niedrigerer Endpreis, als so eine halbseidene Gurke, die dann eh im Schrank verschwindet.
 

Drachton

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
6.738
Wenn man bedenkt, dass ein EKL Groß Clockner max. 2,5°C entfernt ist (laut CB) dabei aber die Hälfte kostet ... der IFX-14 hat bei Erscheinen wirklich die verfügbaren Kühler in die Schranken verwiesen. Selbst heute, nach knapp 1 1/2 Jahren, hat sich wenig getan. Die ehemalige Referenz spielt noch immer oben mit. Auch Thors Hammer macht alles ähnlich "gut" - ist aber auch genauso teuer.

Es hat sich viel hinter dieser ersten Welle von High-End Kühler getan: S1283, S1284, Groß Clockner oder auch Vendetta 2. Solch eine Leistung für diesen Preis, auch da bereits mit "annehmbaren" Lüftern, gab es nicht. Je näher die Hersteller zusammenrücken, desto mehr muss man sich doch aus der Menge herausheben. Ob durch spektakuläre Namen (EKL), gute Komplettpakete (Noctua) .. Preis, Verarbeitung usw... der Thors Hammer ist in meinen Augen einfach austauschbar. Würde ich soviel Geld für einen Kühler ausgeben wollen, wärs wohl eher ein Noctua; der Xigmatek bietet einfach zu wenig für den Preis. Design steht bei mir jedenfalls nicht an erster Stelle ..
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
158
also optisch ansprechend finde ich ihn schon...er wirkt so...kalt und monumental :D

allerdings gebe ich diversen leuten hier recht, selbst wenn die leistung definitiv im oberen segment liegt finde ich den preis dafür doch etwas sehr exklusiv...wenn jeder grad weniger inzwischen mit knapp 10 euro erkauft werden muß sollte es halt jeder für sich selber entscheiden ob er das braucht oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

styletunte

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.019
Warum wird nie ein AMD System getestet? An nem overclocked 940er haben sich die Kühler gefälligst zu messen. Da trennt sich nämlich erst die Spreu vom Weizen ....

Dem Test habe ich nichts darüber entnehmen können, aber es sieht mir ganz danach aus, als könne man den Lüfter nicht drehen :-( ... was wiederum bedeutet, das bei 95 Prozent aller AMD Boards, der Lüfter von unten nach oben bläßt, was wiederum kaum einem üblichen Luftstrom entsprechen dürfte.

Solche Informationen solltem dem Leser nicht vorenthalten werden.
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.298
2K Unterschied könnte man in der Praxis auch in 0 K Unterschied aber 100 rpm weniger Lüfterumdrehungen übersetzten - ;)
Und das macht dann was für einen Unterschied?

Der Lüfter nimmt 6mW weniger Energie auf? Genau! Also nennen wir es dann den Ökokühler, weil er mit weniger el. Energie auskommt!

Außerdem ist er leiser - bestimmt ... 0,01 Sone! (für alle, die damit nichts anfangen können: der Mensch atmet lauter!)

Also nennen wir den Kühler nun einfach SuperDuperÖkoSilentGamerCooler !

Wird n Verkaufsschlager und 10€ mehr kann man auch noch verlangen (ist ja immerhin Öko, Silent UND! Gamer [was auch immer das heißen soll..]).
 

MRM

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.283

y33H@

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
25.569
Warum wird nie ein AMD System getestet? An nem overclocked 940er haben sich die Kühler gefälligst zu messen.
Und was kann der besser als ein geOCter Kentsfield? Zumal der Q6600 weiter verbreitet ist. Und das "gefälligst" steck dir ... sei froh, dass CB solche Tests macht und mäßige deinen Tonfall.

cYa
 

Baumfreund

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.902

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.700
Wenn man bedenkt, dass ein EKL Groß Clockner max. 2,5°C entfernt ist (laut CB)
Bei nem Silent/Ultrasilen Setup mit knapp 500 bzw 800rpm ist der unterschied immerhin schon 6K zu nem Groß Glockner.

So hat laut silenthardware.de Charts zb der Groß Glockner @ 800rpm etwa die selbe Kühlleistung wie der Megahalems @ 480rpm und das ist dann ein Unterschied den man deutlich hört.

Relevant ist das ganze sicher dennoch nur für Systeme die durchgehend Silentoptimiert sind.
Mir persönlich ist es das Geld wert, der Mehrheit sicher nicht, aber es zielt ja nicht jeder Kühler auf den Mainstream ab.

In jedem Fall finde ich es aber unangebracht hier bei jedem Kühlertest diese "nur 2°" Stammtischparolen zu schwingen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marktrix

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
86
Wieder kein AM2 Kühler, da wie bei allen anderen Xigmatek Produkten, die Montage nur so möglich ist, dass entweder die Hitze direkt ins Netzteil oder direkt auf die Peripheriegeräte auf den PCI/PCIe bläst. Wundert mich, dass die selbst nach zig HDT-Modellen noch nicht klüger geworden sind aus dieser Fehlkonstruktion.

Selbst mit Halteklammern oder sonstigen kann man den nicht so positionieren wie mit Intelsystemen und das ist für mich leider der größte Knackpunkt als AM2 Hardwareuser, weil sie auch keine Möglichkeiten zur Verfügung stellen, um das ändern zu können.
Da kann ich Dir nur Zustimmen! Leider habe ich damals nicht genau genug gelesen und haben den HDT-S1283 gekauft. Das Teil bläst schön in Richtung Grafikkarte, beim nächsten Kühlerkauf wirds wohl kein Xigmatek mehr werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

MartinE

Wissenschaftler
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Dem Test habe ich nichts darüber entnehmen können, aber es sieht mir ganz danach aus, als könne man den Lüfter nicht drehen :-( ... was wiederum bedeutet, das bei 95 Prozent aller AMD Boards, der Lüfter von unten nach oben bläßt, was wiederum kaum einem üblichen Luftstrom entsprechen dürfte.

Solche Informationen solltem dem Leser nicht vorenthalten werden.
Naja, ok, es steht nicht dick-gedruckt im Text, aber auf Seite 2 unter Montagebesonderheiten ist zu lesen:

Auf den symmetrischen Sockeln von Intel kann der Thor's Hammer entsprechend aller vier Himmelsrichtungen positioniert werden. Die U-Aufbiegung der Heatpipes in Kombination mit der Klammerlösung verhindert diese beliebige Ausrichtung leider in entsprechenden AMD-Systemen, sodass hier meist mit leichten Leistungseinbußen zu rechnen ist.
 

y33H@

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
25.569
Lesen ist zuviel verlangt wie mir scheint :(

cYa
 

Whitecker007

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.687
Also scheieß kann der Kühler garnicht sein^^

Und gut aussehen tut er auch,ich find das is das wichtigste
 

BobbyBest

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.534
Schöner Test,
aber ich würde für solche Kolosse zudem einen (semi-)passiven Test hinzufügen.

Ausserdem muss imho irgendwas am Testaufbau getan werden (Ja,ja ich weiß, dann wären sämtliche Tests nicht mehr vergleichbar und müssten neu gemacht werden), da die Differenzen zwischen den oberen 10-15 Kühlern - für mich mehr oder weniger im Bereich von Messungenauigkeiten liegen.

Wenn, dann könnte man eventuell auch auf praktikablere Lüfter umsteigen (SlipStream, NF-P12, Performance fällt mir auf die schnelle nix ein ^^).

Jo und bevor ich noch den Weltfrieden einfordere hör ich mal einfach auf...
 

Dr.Proctor

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.131
Ich muss sagen, dass ich finde bei derart knappen Ergebnissen (2K Differenz) hat ein Test kaum noch Aussagekraft. Im CB System is der dann vielleicht 2K kühler als ein anderer Kühler dafür bei Silenthardware eben 1K wärmer. Bei so geringen Werten ist das "Drumrum" wichtiger als der Kühler selbst. Bei Hinz ist der Hammer 1K besser, bei Kunz eben der IFX14.
Bei CB scheint der Orochi der Überkühler zu sein, bei Silenthardware wurde er vom IFX versägt.

Jaja 2K (Temperaturdifferenzen werden nicht in °C angegeben) Stammtischparole^^

Welchen der Kühler die in den Tests unter den besten 10 sind (das sind dann doch meistens die selben, nur das Ranking untereinander ist anders) man nimmt ist eher eine Frage des persönlichen Geschmacks, Geldbeutels und Systems.

Der Hammer ist eben was für Leute die etwas ausgefalleneres wollen als den 0158 Lamellenklotz.
Dass kein Lüfter mitgeliefert wird finde recht gut, meistens sind die sowieso Müll und selbst wenn nicht werden ihn die meisten Kunden trotzdem gegen nen Noctua o. ä. austauschen.
Da braucht man nicht über den Preis zu meckern, das Ding ist einfach anspruchsvoller in der Fertigung als z.b. ein Mugen.
In wie fern die Preise überhaupt realistisch sind ist ne andere Frage, aber im Vergleich ist der Hammer nicht zu teuer.

btw. Was soll eigentlich Semi-Passiv überhaupt sein? Entweder passiv oder nicht. Gehäuselüfter gehören sowieso in jeden Rechner und sind unabhängig vom CPU Kühler zu sehen.
 
Top