Update mit 4790K von AMD 290 auf WQHD fährige neue Graka

cheffeds

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
66
Hallo zusammen,
vorab die Standardinfos und anschließend meine Frage(n) daraus - mein System ist auf in meiner Signatur verlinkt.
  1. angepeilter Preis - Bis 450€ wenn es sinnvoll ist bzgl. der Basishardware
  2. gewünschte Lautstärke und Temperatur - völlig egal, Custom Design kann, muss aber nicht
  3. gespielte Spiele - Battlefield, The Outer Worlds, Red Dead Redemption 2 / Generell Egoshooter und Open World
  4. gewünschte/genutzte Auflösung und Qualitätseinstellungen - WHQ / auf meinem 144HZ Monitor, mit hohen Grafiksettings
  5. angepeilte fps - größer 60
  6. vorhandene restliche Komponenten (Platz im Gehäuse, Dimensionierung und Anschlüsse des Netzteils, CPU, G-/A-Sync.-Monitor) Cooler Master CM690III, Corsair 650 Watt mit 2 8-Pin Graka Anschlüssen --> Aktuell Sapphire R290 Tri-X OC, 16GB DDR3 Ram, Intel i7 4790K auf Standardtakt auf MSI Gaming 5 Z97 Board, ACER VX282UP - 27" WQHD Monitor
  7. gewünschter Stromverbrauch - egal
  8. gewünschte spezielle Features (Farbe, Hersteller, Beleuchtung, Software, etc.), egal
Meine Fragen:
  • Was ist Graka seitig noch sinnvoll zu updaten auf diese Basis bei meiner Range an Games?
  • Oder eher was gebrauchtes aus 2017/2018?
  • Würde gerne die Basis noch 1-2 Jahre behalten

Warum will ich das überhaupt:
Weil ich endlich mal wieder mit Zocken anfangen will - Bin alter Sack mit CS, Half-Life 1 Kindheit und Gaming PC aus 2014 als noch keine Kinder da waren :)) Aber möchte auch keine 1600€ in ein gutes Neusystem investieren (baue wenn dann wieder selber), aber dennoch bei der wenigen Zeit die ich zum Zocken habe die Qualität möglichst voll auskosten.

Vielen Dank an Euch vorab!

PS: Und gleich mal ein Typo im Titel, entschuldigt bitte. Kanns nicht editieren.
 
Zuletzt bearbeitet: (Fehler im Titel)

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.968
rx 5700 oder 5700 xt - da bekommst das meiste fürs geld an leistung raus. wenn du ne gute günstige vega 56 für 230-260€ findest (die pulse bspw.) wäre das auch n guter deal, allerdings ist vega ne bastlerkarte, d.h. da sollte man sich zumindest n paar minuten mit overclocking und undervolting auseinandersetzen.

die 5700 (xt) sind out of the box schon ziemlich gut.

stärkere grafikkarten wie die 2080 / 2080 super liegen über dem budget.
 

Demon_666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.396
Bei dem angepeilten Preis ist nur eine Grafikkarte drin, mehr nicht. Der Rest des Systems kann meines Erachtens erstmal bleiben. mein Tipp: Entweder eine AMD Navi 5700 /5700XT oder eine NVidia 2060S und den Rest erstmal lassen...
 

yoshi0597

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.313
Die üblichen Kandidaten:
AMD RX5700, RX 5700XT oder Nvidia RTX 2060 Super, 2070.
AMD GPUs: Powercolor Red Dragon oder Red Devil, Sapphire Nitro+ oder Gigabyte Gaming OC
Nvidia GPUs: KFA2 EX OC, MSI Ventus (im günstigen Preisbereich)
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.682
"WQHD 144hz und hohe Grafikeinstellungen",
das schreit nach einer potenten Grafikkarte. Meines Erachtens ist das Budget dafür arg eng bemessen.
Minimum ist eine 5700XT, eher 2070 Super. M.E. brauchst Du jedes bisschen Power, um halbwegs an Deine Vorstellungen ranzukommen.
 

Captain Flint

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
706
Ich reite seit einigen Wochen auf einer RX 5700XT in WQHD rum > war eine gute Enscheidung :)
Hatte zuvor eine RTX 2060 "non" Super im gleichen System. Deutlicher Unterschied...
 

mikey6981

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
106
Würde mich den Empfehlungen der vorherigen Kommentatoren anschließen.
Laut Bottleneck Berechnung wird zwar gesagt, dass die CPU ein mittleren Flaschenhals erzeugen würde und knapp 19%zu schwach ist - mit einer RTX 2060 Super
(14% für eine RTX 2060;
10% für eine RX5700 = grüner Bereich!;
18% zu schwach für eine RX5700xt),
allerdings sind 60FPS+ nicht die Welt.
Wenn man durch höhere Grafikeinstellungen zusieht, dass man eher im GPU Limit bleibt, dann könnte ich mir gut vorstellen, dass es absolut ausreichend funktioniert. Eigentlich müsste es sogar recht gut passen.
Ich betreibe einen i5 8400, welcher minimal schneller im Multicore Bereich ist, dafür aber im Singlecore langsamer ist, zusammen mit einer GTX1070ti in WQHD und bin mehr als zufrieden (Battlefield V, 4, 1, GTA 5, Forza 7, GR Wildlands).
Die GTX1070ti rangiert bei Battlefield 5 laut GPUCheck so ziemlich auf dem Level der RTX2060 (ohne SUPER!), von daher sehr ähnlich.
Insgesamt würde ich sowieso nicht wegen Mehr- oder Minderleistungen von 10-20% verrückt werden. Natürlich geht es immer hier und da besser - aber als "alter Sack"-Kollege versteht man schnell, dass man für 10% mehr Leistung oft 100% mehr Geld ausgeben muss. Als alter Sack tut einem die Kohle zwar eigentlich nicht weh - aber man wägt das ganze mehr ab.
Von daher:
einfach RTX2060, 2060S, RTX5700 oder RTX5700xt kaufen und fertig. Eine gebrauchte GTX1070 mit oder ohne ti, sowie GTX1080 würden die Anforderungen wahrscheinlich auch zufriedenstellend erfüllen.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.293
aber auch rausgeschmissenes geld wenn die lautstärke egal ist, da tut es dann auch ne günstigere.

@mikey6981:
meinst du damit diesen dämlichen "bottleneck calculator"? den kann man in die tonne treten.
 

mikey6981

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
106
@mikey6981:

meinst du damit diesen dämlichen "bottleneck calculator"? den kann man in die tonne treten.
[/QUOTE]
Mag sein - ist halt, genau wie die vielen subjektiven Bewertungen der User, eine Orientierung.
In Summe wird es trotzdem zu ähnliche Ergebnissen führen - auf dem Papier ist die CPU minimal zu langsam - im Spiel wird es nicht auffallen
 

cheffeds

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
66
Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten. Ich sehe es geht Richtung 2060super, 5700, 5700XT.
Zur letztern tendiere ich gerade - ob es die Red Devil sein muss weiß ich noch nicht.

  • Das Thema Bottleneck kenne ich noch von früher - da ich meine angepeilten Games aber noch nicht habe, kann ich die Auslastung der CPU noch nicht begutachten.
    • Der Argumentation von Mikey6981 zu folgen, wird das CPU seitige Bottleneck bei höheren Grafiksettings eher nicht so starken Ausschlag machen.
  • Das mit der 144Hz Anmerkung ist vermutlich irreführend - mein Monitor kann das, ja - aber mir ist klar, dass es dafür auch ordentlich Power unter Haube braucht. Deswegen meine zusätzlich Angabe bei mindestens 60fps landen zu wollen - und nicht bei 144 :)
  • Auch lese ich hier raus, das der Rest meines System noch zu halten ist - das freut den Geldbeutel
Und ja Mikey, Du hast absolut Recht, ich habe jetzt deutlich mehr Geld als früher, aber man wägt auch deutlich mehr ab als damals :)
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.293
@mikey6981:
laut "bottleneck calculator" hat mein system ein 0,38%iges bottleneck.
GTA5_2018_12_31_23_34_28_866.png GTA5_2019_06_15_20_23_12_993.png
naja.

@cheffeds:
irgendein "bottleneck" hat man eh immer, dem würde ich gar nicht hinterherrennen. wichtig ist nur ob die hardware genug fps stemmt. für ~70fps bei "nur" hohen settings wird der 4790K in den meisten fällen noch ausreichen, wird aber auch situationen geben in denen er unter 60fps fällt. OC kann abhilfe schaffen. schnellen RAM hast du ja, das hilft im CPU-limit durchaus.
 

LegeinEi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
333
Also wenn es überhaupt eine "alte" Plattform gibt, die man noch mit einer neuen Grafikkarte zufriedenstellend betreiben kann, dann ist es doch der 4790K. Habe auch noch so einen, und der verrichtet in Verbindung mit einer 1070Ti tapfer seine Aufgaben.

Ich würde auch zur 5700XT greifen. Selbst wenn sie für die bestehende Plattform etwas überdimensioniert sein sollte, ist das doch gar nicht schlimm. Wird später mal auf eine neue CPU/Mainboard/RAM-Plattform geupdatet, dann ist man mit der 5700XT weiterhin gut bedient.

Falls Du nun deinen Altrechner erstmals wieder aus der Versenkung holst, würde ich auf jeden Fall noch in einen SSD investieren, sofern noch keine verbaut sein sollte!
 

cheffeds

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
66
Danke für eure Bestätigungen mit dem 5700XT Update.

Falls Du nun deinen Altrechner erstmals wieder aus der Versenkung holst, würde ich auf jeden Fall noch in einen SSD investieren, sofern noch keine verbaut sein sollte!
Nein nicht aus der Versenkung geholt - ist seit 2016 zum aber zum Office PC degradiert worden :D
Hat schon zwei SSD drin, eine Samsung 840 und eine Crucial MX100.
 
Top