USB C Hub für Schreibtisch

Pyrukar

Captain
Registriert
Jan. 2013
Beiträge
3.574
Hallo zusammen,

ich habe leider gefühlt viel zu wenige USB Anschlüsse an meinem MB (siehe Signatur) und eben einen USB C Anschluss den ich derzeit nicht nutzen kann, weil ich kein entsprechenden Hub habe. Das möchte ich jetzt ändern finde aber hauptsächlich dockingstations für Laptop oder Handy.

Ich suche einen USB C Hub der:
1. mind 4 USB A anschlüsse hat.
2. Entweder von Oben, oder besser im 45° Winkel (dreiecksprofil) ansteckbare USB A Anschlüsse (1 davon genügt, mehr besser) hat
und 3. unter ca 60€ bleibt.
(Nice to have wären ggf SD Card Reader aber wirklich nur optional)
Nicht benötigt werden Grafikausgänge, da soweit ich das beurteilen kann mein USB C anschluss am MB sowieso kein Bild der GPU ausgeben kann und mein CPU besitzt ja keine iGPU :) und bevor ichs vergesse einen LAN Anschluss brauche ich offensichtlich auch nicht :D

Können USB C Hubs eigentlich auf ein Externes Netzteil verzichten, oder benötigt der Hub ein externes Netzteil wenn ich z.B. eine 2,5" HDD für die Sicherung daran anstecken möchte. Das sollte auf jeden fall möglich sein.

ach ja, da das Teil auf und der PC unter dem Tisch ist bräuchte ich mind 1,5-2m Kabellänge und genau an der Stelle verzweifle ich ein bisschen weil wie erwähnt das meiste irgendwie auf Laptops abziehlt

Kann mir da bitte jemand was brauchbares empfehlen oder ist das ein Markt der einfach nicht bedient wird?

Gruß
Pyrukar
 
Pyrukar schrieb:
einen USB C Anschluss den ich derzeit nicht nutzen kann, weil ich kein entsprechenden Hub habe
warum nicht?
 
mannefix schrieb:
Bitte nicht falsch verstehen, aber den rest des Themas hast du schon gelesen, oder? ich habe bisher kein USB-C gerät und bin gerade auf der suche danach! oder reden wir gerade ganz massiv aneinander vorbei?
 
Du willst also einen USB-C Hub um daraus mehr USB A Anschlüsse zu machen, habe ich das richtig verstanden?
Wenn du bloß mehr Anschlüsse willst, warum muss es dann der USB C sein? Hubs mit USB A Eingang dürften sich leichter finden lassen.

Ansonsten einfach einen Hub der Wahl nehmen und das passende Kabel dazu. Z.B. USB-C auf USB A oder USB-C auf USB B.
 
Aber ernsthaft mal, wenn ich bei Amazon "USB C Hub" eingebe kommen dutzende Ergebnisse, da wird wohl was dabei sein. Im Zweifel eben mit Verlängerungskabel.

Pyrukar schrieb:
Können USB C Hubs eigentlich auf ein Externes Netzteil verzichten, oder benötigt der Hub ein externes Netzteil wenn ich z.B. eine 2,5" HDD für die Sicherung daran anstecken möchte. Das sollte auf jeden fall möglich sein.
15Watt bietet USB C wenn ich mich nicht irre. Steht aber im Handbuch vom PC/Mainboard und in den Spezifikationen des Hubs (die man selten findet).
Also in der Regel geht es ohne externes Netzteil.
 
okay, ja das argument mit Adapter zu arbeiten ist mir auch schon gekommen, aber ich dachte, dass ich mir durch Natives USB C einige Vorteile (z.B. wegfallen des externen NT) zueigen machen könnte :) USB A hat ja weniger Power delivery, oder bin ich da gerade Falsch gewickelt.

Ja klar kann man auch mit Verlängerungskabel arbeiten, aber ehrlich gesagt hatte ich gehofft, dass man das nicht benötigt :(

Und ach ja wenn ich bei Amazon USB-C Hub eingebe finde ich fast ausschließlich kabellängen unter 10cm und das ist nicht wonach ich suche :( Aber wenns das nur mit Verlängerungskabel gibt dann habe ich wohl einer falschen Hoffnung hinterher gejagt :(

btw gibts USB C hubs mit Dreiecksprofil? ich finde fast ausschließlich Anschlüsse parallel zur auflagefläche und einige wenige mit Ortogonal zur auflagefläche (von oben) aber keinen einzigen mit 45°
 
Pako1997 schrieb:
15Watt bietet USB C wenn ich mich nicht irre. Steht aber im Handbuch vom PC/Mainboard und in den Spezifikationen des Hubs (die man selten findet).
Es kann 15W bieten, meist sind aber nur die 4,5W von USB 3.0 implementiert. Auch viele USB-C Hubs begrenzen daher die Leistung an ihren Ports auf die 4,5W. Leider ist in Mainboard Manuals die Strombelastbarkeit der USB Schnittstellen selten dokumentiert.
Pyrukar schrieb:
okay, ja das argument mit Adapter zu arbeiten ist mir auch schon gekommen, aber ich dachte, dass ich mir durch Natives USB C einige Vorteile (z.B. wegfallen des externen NT) zueigen machen könnte :) USB A hat ja weniger Power delivery, oder bin ich da gerade Falsch gewickelt.
USB Power Delivery ist wieder was ganz anderes, das implementieren in der Regel nur USB-C Ladegeräte und USB-C bzw. Thunderbolt Docks.
Im Desktop Bereich bietet USB-C außer dem verdrehbaren Stecker keine nennenswerten Vorteile. USB-C hat seine Stärken bei Laptops weil man es als Docking Schnittstelle verwenden kann.
 
Der Standardanwendungsfall ist angeblich den Hub an ein Laptop anzuschließen, da wird es wohl kaum was mit langem Kabel geben und auch nichts was man sich so auf den Schreibtisch stellen möchte :/

Also entweder einen kurzen USB C mit Verlängerungskabel oder einen "schönen" A-Hub mit Adapter
 
Das stimmt. Aber in den meisten Fällen sollte das vom Tower bis zur Tischplatte reichen. Auch wenn der TE 1,5 bis 2m schreibt…
Ich habe ein ähnliches Modell, der hat immerhin 1,2m, aber den gibt es nur in USB-A. Es gibt unzählige USB Hubs am Markt in allen möglichen Kombinationen. Es kann natürlich trotzdem sein, das es die ideale Wunschkombi gerade nicht gibt, aber irgendwas was dem nahe kommt.

Eigentlich ist es aber sinnvoller wenn der TE selber mal sucht
 
Zurück
Oben