VDSL 100 - Wie die bestmögliche Bandbreite über Plan rausholen?!

der_garTen

Lieutenant
Registriert
Jan. 2005
Beiträge
713
Guten Tag liebe CB-Gemeinde :)

Heute habe ich (endlich nach ein paar Jahren!!!) VDSL 100 von der Telekom geschaltet bekommen.

Hat alles soweit reibungslos funktioniert.

Jetzt habe ich aber ein klitze kleines Problem: Ich besitze einen Speedport W724V. Sobald ich mich über Wlan einklinke, bekomme ich folgende Werte:

2,4GHz und ich stehe direkt am Router:

Beim MacBook und iPhone kommen nur ca. 30 Mbit an! Ich habe eine ziemlich hohen Wlan-Kanal gewählt.

5 GHz und ich stehe direkt am Router:

Beim MacBook und iPhone kommen ca. 92 Mbit an.

Jetzt habe ich zwei Fragen:

1. Wie kann es denn sein, dass bei 2,4 GHz nur so wenig Bandbreite ankommen?! Ich habe wirklich beide Geräte direkt am Router getestet und gemessen.


2. Ich habe in einem zweiten Zimmer einen Fritz 310 Repeater. Dort bekomme ich noch schlechtere Werte, als bei meiner 16000Ram Leitung. Wie kann das sein? Würde ich das ganze, in diesem Zimmer, mit einem 5GHz Access Point so kompensieren, dass auch wieder die 92Mbit bei beiden Geräten ankommen? Und wenn ja, welche kostengünstige alternativen gibt es dort? Ich möchte ungern nicht zig von Euros in nen access Point investieren. Reicht da eventuell auch ein günstiger Router für 20-30€der ebenfalls 5 GHz-fähig ist?!?!


Vielen dank erstmal!!

GarTen
 
Zu Frage 1 kann ich sagen, dass es bei mir ähnlich ist. Selbst wenn ich mit meinem Macbook Air 2012 zwei Meter neben meiner FB6320 stehe, komme ich bei 2,4 GHZ höchstens auf 60 MBit, mit dem iPhone auf noch weniger.

Habe mein WLAN deshalb auf 4 GHZ umgestellt ohne da weiter nachzuforschen. Seitdem habe ich in der ganzen Wohnung 100 Mbit.
 
Beim MacBook liegt es am MacBook und seinen Antennen und WLAN Adapter. Beim iPhone ist es klar. Das hat zu wenig Antennen, um mehr über 2.4 Ghz WLAN N zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vermutlich hast Du viele WLANs in Deiner Umgebung die natürlich weiterhin das 2,4 Ghz Netz belegen. Ist im Router AUTO bei dem Kanal vorhanden, selbst das kann aber nicht mehr ausreichen, wenn Du viele WLANs in der Umgebung hast. Im 5 Ghz Bereich ist noch immer fast nichts los, vom dem her wenns geht, nur das 5 Ghz netzen nutzen!
 
Hier eine Tabelle mit Nettodatenraten. Es kommt maximal, unter Laborbedingungen, die Hälfte an.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wireless_Local_Area_Network#Daten.C3.BCbertragungsraten
Und hier noch eine Tabelle, die den Durchsatz auf Anwendungsebene zeigt. Bei kleinen Dateien fällt die Rate auf ein Zehntel.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wireless_Local_Area_Network#Datendurchsatz_auf_Anwendungsebene
5 GHz haben mehr Durchsatz als 2,4 GHz, reichen aber nicht so weit. Erst recht nicht durch Wände hindurch. Sprich auf langen Strecken kann 2,4 GHz sogar wieder schneller sein.

Wie du WLAN mit ordentlich Durchsatz erreichst, hast du schon richtig festgestellt. Du musst die Distanz verkürzen. Dazu kannst du den Sender näher an dich rücken. Wenn der Hauptrouter fest ist, dann eben mit einem weiteren Router/Access Point, der per LAN-Kabel mit dem Hauptrouter verbunden ist. Den Zusatzrouter stellst du einfach in deinem Wunschzimmer auf. Und ja, das geht mit Billigroutern. Die Sendeleistung ist gesetzlich beschränkt, d.h., teure Router senden auch nicht stärker als billige.
 
Und egal wie nah man am Router steht, es wird so gut wie nie die maximale Ausbeute ankommen.

Dann überprüfe auch, welche WLAN Netze in der Nachbarschaft noch den gleichen Kanal wie Du nutzen. Sich überlagernde Netze beeinträchtigen auch enorm die Leistung - egal wie nah Du am Router stehst.

Ich habe zuhause Glück und Kontrolle über die zwei anderen WLAN Netze im Haus :D (Eltern und Schwester). Da ich nur 5GHz-fähige (WLAN AC) Geräte einsetze (mehr Zufall als so gewollt), habe ich auch keine Probleme mit Störern.
 
die Fritzbox deaktiviert gerne die 40 MHz Kanalbreite bei 2,4Ghz für die Stabilität,

bei 2,4GHz gibt's stabil eigentlich nur einen Kanal für 300Mbit im gesamten Frequenzband, 2 Kanäle mit 40Mhz könnten mit ach und krach für 600Mbit gehen

Da sganze Band hat nur 80Mhz und an den Rändern überlappt es sich

Pro repeater halbiert sich das aber wieder, deswegen bietet es sich an Repeater als WLAN Bridge zu nehmen und mehrere Geräte mit Kabel daran anzubinden statt jedem einen WLAN Adapter zu verpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay, danke erstmal für die Antworten.

Jetzt ist die Frage: wenn ich einen Access Point kaufe der auch 5GHZ fähig ist und ihn per Kabel in Zimmer 2 ins Netzwerk einbinde, bekomme ich dann die volle Bandbreite?!
 
Du bekommst die maximale Bandbreite, die deine Netzwerkkarten theoretisch schaffen minus Störungen. Auch wenn dein Anschluss 100 MBit hat, könnte man beim Kauf des APs auf Gigabit achten. Dir kann niemand sagen, dass du x MBit erreichen wirst. :)
 
Zurück
Oben