vdsl: Geschwindigkeits-Priorität einstellbar für Endgeräte?

M.B.H.

Commander
Registriert
Dez. 2006
Beiträge
2.212
Wird bei T-home Comfort (vDSL 25) eigentlich ein Prioritätssystem benutzt für die Verteilung des Datenstroms an die Endgeräte?
Also einfach ausgedrückt: kann ich irgendwo (im Router z.b.) einstellen oder passiert es sogar automatisch, falls ich an 2 Fernseher Fern gucke, dass dann automatisch der Datenstrom für den PC runterreguliert wird?

Weil sonst würde ja sofort das TV-Bild gestört werden sobald ich von einer Webseite was runter / hochlade !

Gibts da eine Möglichkeit?
 
Das macht der Router selbst, da ist nichts einzustellen. Der Receiver sollte daher an Port 3 bzw. 4 des Router angesteckt werden.
 
@ AW312
das ganze soll über wLan laufen ohne Netzwerkkabel, wie mache ich das denn dann mit Port 3 und 4?

@ DGsneaker
Was heißt QoS ??
 
Die W100 Bridge hat 2 Adapter. Einer wird dann ein Port 3 angeschlossen. Und das Gegenstück des Adapter am Receiver. Oder wie hattest Du dir das mit WLAN vorgestellt?

QoS = Quality of Service
 
@AW312
also jetzt versteh ich es garnicht mehr.
Heißt das, ich stelle hier den neuen tonline-Router im 1. Obergeschoss auf, direkt daneben plaziere ich die W100-Bridge, und diese W100-Bridge funkt dann per wLan an die 2 Receiver die im Haus verteilt sind, wobei diese 2 Receiver (SetTopBoxen) mit den Adaptern ausgestattet sein müssen ?

Was meint ihr denn mit Quality of Service?
 
Wie wolltest Du es denn machen?

Also momentan ist es so, dass die Telekom nur die W100 Bridge anbietet
und man dort nur 1 Mediareceiver anschließen kann. Wenn man 2 Receiver
schnurlos verbinden will müsste man also 2 W100 Bridge kaufen.
(Also 2 Adapter an den Router anschließen und jeweils noch einen Adapter an
den entsprechenden Receiver)

Quality of Service (QoS), ist quasi ein Bandbreitenmanagement. Sprich
für bestimmte Dienste wie TV wird dann die benötigte Bandbreite
auf jeden Fall bereitgestellt und Downloads entsprechend im Speed
gebremst.
 
Achso, okey, ja so viel ahnung hab ich davon ja auch nicht wirklich, der T-online mitarbeiter hat nur was von 100 euro einmalige einrichtungsgebühr gesprochen mit allen geräten (splitter, modem, router) die benötigt werden, um zwei TV-geräte komplett über wLan zu verbinden. Dann nehme ich mal ganz stark an, dass die zwei Bridges + adapter auch im preis mit drin sind und ich nicht noch mal was nachzahlen muss. die müssen es ja schliesslich eig wissen was man für geräte braucht, naja aber komisch von bridges hat er garnicht gesprochen das wäre mir aufgefallen. mal schauen, aber danke jetzt bin ich schlauer und weiß definitiv dass ich diese zusatzgeräte brauche.

Ahh, QoS ist ja dann perfekt, das garantiert ruckelfreies TV-vergnügen: )
 
W100 Bridge kostet pro 2er Set 199 ,- Euro . Ich denke eher das du für die beiden Receiver (MR300 + MR 100) 99,- Euro zahltst.
 
MR 100 kostet als Aktion 99 ,- Euro , die werden dann wohl mit der 100 ,- Euro Gutschrift verrechnet die man online bekommt.
 
Also wieder was neues von mir:
ich habe heute tatsächlich per Post schon mal EINE w100 bridge + einen zusätzl. home-media receiver für insg. 100 (receiver) + 130 euro (bridge) per rechnung bekommen.
Habe nun mal ausgiebig nach der w100 Bridge gesucht und herausgefunden, dass die mit 5,6 ghz arbeitet statt 2,4 ghz (wie bei wlan) und habe viele kritiken gelesen, dass es die grössten Probleme gibt wenn man sie mit einer etage unterschied einsetzt mit betondecke, da haben viele das problem, dass garkeine verbindung zustande kommt obwohl sie mit normalen wlan sehr guten empfang haben. das macht mich jetzt sehr stutzig. Liegen soll das auch an der höheren frequenz, was ja verminderte Reichweite bedeutet.

Oh man ich glaube, die Bridge ist echt nicht das was ich brauche, zumal ich dann zwei bräuchte (Kostet das nun mehr oder ists kostenlos?)

Da gab es, genau wie hier Tipps zu d-lan von "Devolo" und zwar die 200mbit lösung. Damit soll es ohne eine einzige unterbrechung durchgängig laufen.

Naja aber ich weiß nicht genau, welchen ich davon dann nehmen müsste, hier sind mal 3 rausgesuchte versch. von devolo, weiss nicht ob die anderen auch gehen würden...:

http://geizhals.at/deutschland/a208064.html
http://geizhals.at/deutschland/a286244.html
http://geizhals.at/deutschland/a375784.html

es sollen ja letztendlich in 2 versch. etagen 2 MediaBoxen gespeist werden... brauch ich dann ein son grossen der neben dem router steht und zwei ports des routers belegt und dann in die steckdose geht und dann noch mal zwei kleine empfangs-d-lan stecker wie diesen hier: ????
http://geizhals.at/deutschland/a375783.html

Kann dieser Router dann noch mein alter LinkSys 54 mbit wlan WRT54G sein? Der hat ja u.a. auch noch 4 lan anschlüsse. In den Router kommt ja dann einfach nur das vdsl signal vom vdsl modem, so wie es bis jetzt mit dem dsl modem der fall ist..?
oder muss dieser Router ebenfalls von einen Telekom Router ersetzt werden, z.b. nem w700 / w701?

fragen über fragen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen..
Besonderen dank auch an AW312 und ChristianT und auch 030_Doktor :)
 
Neben den D-Lan von Devolo gibt es noch andere günstigere die es sehr gut tun. Bez. auch zu den Speedbrides ;) Zumal die 100er eh alt sind beta test der 101 läuft ja schon sowie bald ein beta test zur ner dlan sache von t-home.

Ich möchte gern PowerLAN Adapter benutzen. Gibt es hier schön in der Praxis getestete Adapter?


Folgende Adapter wurden bisher von Usern getestet:

* devolo dLAN 200 AVeasy
* Netgear HDX101 (200Mbit)
* Allnet ALL168205, 200 Mbit
* Fujitsu-Siemens PowerLAN Adapter IH200

Ich möchte gern den Receiver per WLAN benutzen. Welche Möglichkeiten gibt es hier?


* Speedport W100 Bridge (Stromverbrauch beider Geräte zusammen ca. 24 Watt)
* Longshine LCS-WA5-45 (Stromverbrauch ca. 4-6 Watt)
* BUFFALO WLI-TX4-AG300N (Stromverbrauch 4 Watt)

Wenn du sonst noch Sepzi fragen zur ganzen VDSL Sache mit Speedbrige oder den andern hast schau mal hier vorbei http://www.onlinekosten.de/forum/forumdisplay.php?f=151 Alle Sachen die oben stehen wurde von Usern aus dem Forum getestet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke dir für die Liste und den Link!

ich habe mir jetzt das Devolo 200mbit StarterKit gekauft für 96 euro, das soll ja super verlässig sein und keine probleme bereiten, bin gespannt wieviel mBit da wirklich durchkommen über eine Etage...

Im Prinzip reichen ja so 15 bis 20 mBit locker aus von den angegebenen 200 mBit.
weil ein HD-Kanal für vDSL ja nur etwa 11 mBit braucht...
 
Zurück
Oben