VMWare Vsphere 5.1 und HP P212 Controller: Speicher im laufenden Betrieb vergrößern?

brenner

Commander
Registriert
Apr. 2002
Beiträge
3.032
Ich betreibe einen Miniserver (HP N40L) mit einem seperaten Raidcontroller (HP P212). Es sind vier Festplatten geschlossen die im Raid 1+0 laufen. Bisher waren verschiedene HDD (von 250 bis 500GB) verbaut. Im laufendene Betrieb habe ich die Festplattten gegen 1TB Modelle ausgetauscht (einen HDD Schacht gezogen, HDD getauscht, HDD Schacht gesteckt, automatisches Rebuild abgewartet, nächste HDD getaucht usw.).

Das hat auch alles wunderbar funktioniert und ohne Betriebsunterbrechung.


Es tauchen alle neuen HDD mit 931GB auf, aber die Raidgröße bleibt bei den vorherigen 558GB

Unbenannt.JPG


Ich hatte die leise Hoffnung den Raidverbund über die VIClient Oberfläche zu vergrößern, finde aber keine Optionen.
Daher zwei Fragen.

1.) Gibt es eine Möglichkeit die Größe "online" anzupassen?
2.) Kann ich das Raid direkt im Controller vergrößern oder wird der RAID Verbund dadurch aufgelöst und die Daten gehen somit verloren (ohne vorheriges Backup)?
 
Es gäbe die Möglichkeit wenn du die hpsmacli installierst und auf Kommandozeile damit das Volume vergrößerst.

Einfacher aber mit Downtime geht es mit dem Array Config Utility das z.B. auf der HP SmartStart CD vorhanden ist.
 
Die Daten sollten aber im Idealfall erhalten bleiben, oder?
 
brenner schrieb:
Die Daten sollten aber im Idealfall erhalten bleiben, oder?

Im Idealfall schon ... verlassen würde ich mich darauf aber keinesfalls. Also bitte ein Backup machen. Wenn es klappt brauchst du es nicht, wenn die Erweiterung fehl schlägt kannst du immer noch restoren.
 
Danke für die Tipps!


Eine Frage noch:
Gibt es einen schnelleren Weg die Maschinen zu sichern als sie über den viclient herunterzuladen. Das dauert bei einer 50GB Maschine ja schon mehrere Stunden.
 
Zurück
Oben