Was bringt eigentlich der "Trichter" an der rechten Gehäuseseitenwand?

fxsavini

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
66
Hallo,

ich habe für einen Bekannten einen Rechern zusammengebaut. Gehäuse ist ein "Cooler Master Centurion 5". An der rechten Seitenwand ist so eine Art "Trichter". Wenn das Gehäuse geschlossen ist, sitzt dieser Trichter genau über dem CPU-Lüfter. Ich nehme mal an das über diesen Trichter Frischluft von außen für die CPU "angesaugt" wird. Bringt das überhaupt was? Oder ist das sogar eher störend für den Luftkreislauf im Gehäuse?
Auf der CPU ist ein normaler "boxed"-Lüfter, an der Gehäuserückseite oben ein 120mm-Lüfter, an der Gehäusevorderseite unten ein 80mm-Lüfter. Grafikkarte ist eine 2600XT (die wohl eh nicht viel Abwärme erzeugt). Also: Den Trichter lieber dranlassen? Oder abschrauben für eine bessere Luftzirkulation im Gehäuse?

fxsavini
 

Ion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
5.106
In der Regel ist das besser für die Luftzufuhr für den Cpu, da sie direkter ist als "einfach so".
Und wenn die anderen Temperaturen im grünen Bereich sind, würde Ich sagen, das man das so lassen kann.
 

ThomasK_7

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.162
Den Trichter schön weit rausdrehen damit er so knapp wie möglich über dem CPU-Lüfter sitzt!
 

WingX

Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.308
Der Trichter sorgt dafür, dass möglichst viel Frischluft von ausserhalb des Gehäuses angesaugt wird und möglichst wenig warme Luft im Gehäuse herumgewirbelt wird. Er wird auch Blowhole genannt.
 

MichiSauer

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.490
Jop, is genau dafür gedacht und sitzt bei den meisten Mainboards über dem prozessorkühler.
 
Top