Was ist mit der Sonne los?

4

40balls

Gast
Seit etwa 10 Jahren beobachte ich regelmässig die Sonnenaktivitäten über verschiedene Websites. z. B.

http://soho.nascom.nasa.gov
http://umbra.nascom.nasa.gov/sdac.html
http://www.n3kl.org/sun/index.html
http://www2.nict.go.jp/y/y223/simulation/realtime/

Seit einigen Wochen ist nichts mehr so wie vorher. Waren die Sonnenflecken früher über die gesamte Sonnenscheibe verteilt, ordnen sie sich jetzt ringförmig in der Äquatorregion an.
Und die Charts der Strahlungs- und Partikelmessungen zeigen fast nur noch Flatlines. Gibt es einen Energiestau in der Sonne?
Kann mir das mal jemand erklären.
So viele Wissenschaftssendungen im TV und niemand sagt etwas dazu...
:confused_alt:
 

ObServer88

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.447
Kannst du mal exakt die Vergleichsbilder posten wo die von dir geschilderten Unterschiede deutlich werden ?
 

Chippo

Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2.318
Ist vielleicht ein Teil eines Zyklus oder Hyperzyklus. Vor ein paar Jahren hat man ja über einen ziemlich langen Zeitraum extreme Aktivitäten auf der Sonne gemessen. Gut möglich das sich sich gerade etwas ausruht.
 
E

emagon

Gast
wiki FTW

Die Häufigkeit der Sonnenflecken schwankt in einem rund 11-jährigen Zyklus, benannt nach seinem Entdecker Samuel Heinrich Schwabe als Schwabe-Zyklus. Im Minimum sind oft monatelang keine Flecken zu sehen, im Sonnenfleckenmaximum jedoch hunderte. Innerhalb dieses Zyklus verändern die Fleckengebiete ihre heliographische Breite und die magnetische Polarität, so dass sie tatsächlich einem 22-jährigen Zyklus folgen
meiner intelligenz nach zu urteilen hast du aufm maximum die beobachtung begonnen und jetzt ist es (fast) das minimum :D
mehr hier http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenfleck, z.b. die verschiebung zum äquator. vielleicht hab ichs auch net ganz gerafft aber ich denke es hat damit zu tun :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top