WD My Net N450 (Funktion?)

Patrick90

Banned
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.114
Hallo,

ich möchte mir einen WD My Net N450 kaufen.

Ich habe schon seit längerem probleme mit der Reichweite meines Dlink Dir645 Routers.

Deshalb möchte ich mein Wlanreichweite vergrößern.


Router und WD My Net N450 sind mit Wlan verbunden!

Zur einfachen erklärung:​



DB = Dachboden

OG =Obergeschoss

EG= Erdgeschoss

KG= Kellergeschoss





Mein Router steht im EG... und auf dem DB liegt der empfang bei 10-20%.


Wenn ich jetzt den WD My Net N450 im OG aufstelle, habe ich im DB mehr empfang! soweit logisch.





Aber wenn ich jetzt im DB mit meinem Laptop bin und in den KG möchte. Muss ich dann das Wlannetzwerk wechseln?

oder ist es das "gleiche" netzwerk sprich gleicher netzwerkname und gleiches passwort?

(der laptop ist während des wechseln des Geschossen an.)



Hintergrund: wenn ich vom DB in KG gehe bringt es mir nichts, wenn dort der empfang dann bei nur 10% liegt, da der laptop noch im WD My Net N450 wlan hängt, obwohl der router näher wäre.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.834
Er muss die Verbindung verlieren, dann sucht er sucht er sich ein gespeichertes Netzwerk in der Umgebung, wo er den besten Empfang hat.

Den Repeater kann man sicherlich auch konfigurieren mit SSID und Passwort, von daher ist es wieder eine neue "eigenständige" Quelle.
 

Patrick90

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.114
dass er die verbindung erst verliehren muss ist mist.






also wlan wäre schon besser.

weil das ding gibts im moment für 30€ und wenn ich noch die dlanstecker brauche, liege ich wieder bei 80€.
und das problem mit den zwei netzwerken besteht trotzdem oder?
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.834
Naja es müssen nicht 2 Netzwerke sein, kannst beide identisch konfigurieren. Gleicher Name & gleiches Passwort für beide.
Bzw WLAN-Name 1 & WLAN-Name 2 mit identischem Passwort, damit du immer weißt, welche Gegenstelle welche ist.

Eine Möglichkeit für einen fließenden Übergang von WLAN-Netz zu einem anderen ist mir leider nicht bekannt. Wäre mal eine Aufgabe für Microsoft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick90

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.114
mhh bei mir auf der arbeit hängen auf einer ziehmlich großen fläche (mehrere Hallen) alle paar meter eine wlanantenne oder sowas. Das sieht aus wie ein feuermelder, nur das ein LAN Kabel mit der antenne verbunden ist. trotzdem haben wir hier nur ein wlannetzwerk.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.942
das sind profigeräte. das kannst du mit deinem router nicht machen. du kannst aber, damit du keinen verlust hast vom keller zum dachgeschoss, mit dlan überbrücken (viel besser als wlan-repeater), und in jedem stock ein dlan-adapter mit integriertem wlan benutzen... so hast du in etwa das gleiche wie auf arbeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick90

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.114
das ist ja total blöd gemacht... das die im heutigen internetzeitalter noch so schlecht gelöst ist.


mit dem ersten mobiltelefon musste ich mich auch nicht von Landkreis zu Landkreis in einen neuen sendemasten einwählen.

das kann doch dann nicht so schwer sein?!
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.942
du kannst dir natürlich auch profi wlan-geräte kaufen, dein scheff wird dir bestimmt die adresse geben wo du diese hardware kaufen kannst... aber ob du bereit bist, diesen preis zu zahlen, wage ich zu bezweifeln... deshalb sind normale home-wlan-router auch billiger, mit zusätzlichen geräten erweiterbar...

mobiltelefone gehört auch zur kategorie profi-geräte.. so eine funkmastanlage ist nicht für 50 euro bei aldi zu haben.
 
Top