Welche Grafikkarte für Videobearbeitung ?

MettyBirdy

Cadet 2nd Year
Registriert
Jan. 2004
Beiträge
22
Hallo zusammen,

ich stelle mir gerade einen neuen PC zusammen.

Der PC wird hauptsächlich für Videobeabeitung (Photo) + Proggen benutzt.

Verbaut wird ein E6600.

Was für eine Grafikkarte könnt ihr mit empfehlen. Ich spiele fast nie am PC. Wenn überhaupt mal Anno 1701.

Danke im voraus
 
mh, also wenn du ein e6600 hast, dann ahst du für videobearbeitung voll ausgesorgt...
vorrausgesetzt du hast 2gb ram (sind wirklich nötig, ich spreche aus erfahrung), denke ich würde für dich ne 7600gt völlig reichen, oder dann halt ne 1950 pro mit vivo, wobei letztere wohl die bessere wahl wäre (is aber auch einige piepen teuerer)

da bei videobearbeitung das ram und der prozzi der große begrenzer sind, spielt die graka nicht wirklich ne grosse rolle, evtl. tun es auch kleinere modelle à la 7600gs/x1600

mfg
 
Du brauchst eine beliebige mittelmäßige ATI oder Nvidia Karte mit DVI (zB eine 7600 GS), und dazu einen EIZO MVA TFT (zB den S1910K), das sollte reichen!

Spar lieber noch am CPU und nimm nen kleineren.

Eventuell solltest du dir auch lieber mal Gedanken um das "Festplattensystem" machen!
Wenn schon kein RAID, dann wenigstens ne Raptor verbauen!
 
F_GXdx schrieb:
Du brauchst eine beliebige mittelmäßige ATI oder Nvidia Karte mit DVI (zB eine 7600 GS), und dazu einen EIZO MVA TFT (zB den S1910K), das sollte reichen!

Spar lieber noch am CPU und nimm nen kleineren.

Eventuell solltest du dir auch lieber mal Gedanken um das "Festplattensystem" machen!
Wenn schon kein RAID, dann wenigstens ne Raptor verbauen!

Die mittelmäßige ATI oder NVIDIA Karte reicht aber eben nur, wenn er schon anderweitig über einen Videoeingang verfügt - DVI stellt den nämlich nicht zur Verfügung und die Mittelklassekarten haben selten VIVO!

Ich würde auch die X1950 Pro empfehlen, da ATI ja auch noch mit AVIVO aufwarten kann. Aber aufpassen: nicht alle X1950 Pro haben VIVO!

Sicher ist aber, das CPU-Power, RAM und Festplatten nicht zu vernachlässigende Faktoren sind bei der Videobearbeitung. E6600 mit 2GB RAM klingen aber schon ordentlich :)!
 
Eine X1950 pro ist nicht wirklich sinnvoll! 200€ für eine Grafikkarte auszugeben, wenn man die 3D-Leistung nicht braucht?!
Lieber eine x1300 mit VIVO! http://geizhals.at/eu/a187732.html

Mehr macht für einen nicht Spieler nicht wirklich sinn!
Ältere Spiele sind natürlich auf der Karte auch ohne Probleme möglich ;).

Edit:
Was hast du bis jetzt für eine Grafikkarte im Rechner?
 
Zuletzt bearbeitet:
F_GXdx schrieb:
Eventuell solltest du dir auch lieber mal Gedanken um das "Festplattensystem" machen!
Wenn schon kein RAID, dann wenigstens ne Raptor verbauen!

Raptoren sind zwar schnell, aber bieten wenig Speicherplatz. Wenn Du das nötige Kleingeld hast, dann würde Ich Dir die folgende HDD ans Herz legen: *KLICK MICH*
Diese ist so schnell wie die Raptor mit 150GB, bei deutlich höherer Speicherkapazität. Perpendicular Recording Technik sei Dank! :)
Für Personen die viel mit Videoschnitt zu tun haben, die Ideale HDD.

Ansonsten machst Du mit einem C2D E6400-6600 nichts falsch. Eine 7600er von Nvidia würde Ich Dir raten, wenn Du einwenig Strom einsparen willst. Das Ati-Pendant bietet jedoch bessere Bildqualität in Spielen, was aber für Dich unwichtig sein dürfte.

Viel Spaß mit deinem neuen System! :)


Gruß,
Peter
 
Radeon x1950 Pro

Oder wens sehr billig sein soll aber nicht der letzte schrott

Geforce 7300 GT
 
Seppuku schrieb:
Eine X1950 pro ist nicht wirklich sinnvoll! 200€ für eine Grafikkarte auszugeben, wenn man die 3D-Leistung nicht braucht?!
Lieber eine x1300 mit VIVO! http://geizhals.at/eu/a187732.html

Mehr macht für einen nicht Spieler nicht wirklich sinn!
Ältere Spiele sind natürlich auf der Karte auch ohne Probleme möglich ;).

Edit:
Was hast du bis jetzt für eine Grafikkarte im Rechner?

Guter Vorschlag - die hat ja sogar DVB-T und für Anno 1701 sollte sie wohl auch reichen :).
 
Kommt auch drauf an mit welchen Programmen du schneidest etc, den Adobe hat z.Bsp. zertfizierte Grakas auf der Premiere Pro Webseite!

Grüsse Tschipo!
 
z.B. für After Effects:

LINK
 
Erstmal vielden Dank zusammen,

Also in meine neue Workstation kommen folgende Komponenten:

CPU: E6600
Asus P5B Deluxe Wifi
2 GB 6400 OZ RAM
2 x 200 GB Samsung S-ATA2 Festplatte
2 x 400 GB Samsung S-ATA2 Festplatte
(alle im RAID Verbund)

Ich schneide mit Magix Video und Adobe Premiere.

Also die ATI x1300 mit Vivo hört sich nicht schlecht (auch wegen DVB-T), Aber ist die für Vista schon ausreichend (mit AERO Oberfläche) ?
Vielleicht habt ihr noch einen Tip ? 3D Power für Spiele benötige ich ja nicht unbedingt.

Danke im voraus
 
samsung platten und Raid...da könnt ich glatt wieder kotzen.
Nimm irgendwas anderes, nur keine samsung. versuchs bei WD oder Seagate!
WD-RE Serie oder Seagate Barracuda 9. Da wirste deutlich mehr spaß dran haben, wenn du Raid möchtest.

Rodger
 
Rodger schrieb:
samsung platten und Raid...da könnt ich glatt wieder kotzen.
Nimm irgendwas anderes, nur keine samsung. versuchs bei WD oder Seagate!
WD-RE Serie oder Seagate Barracuda 9. Da wirste deutlich mehr spaß dran haben, wenn du Raid möchtest.

Rodger

Also ich hab auch Samsung Platten im Raid und ich bin ganz zufrieden damit, allerdings hängen alle an einem Hardware Raidcontroller!

Geprüfte GraKas für Premiere Pro 2.0 http://www.adobe.com/products/premi...ataFormat=&version=2.0&device=graphic&format=

Grüsse Tschipo!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde zu Seagate, Hitachi oder WD Festplatten greifen wenn du ein RAID aufbauen willst.

Nichts gegen Samsung, die arbeiten selbst bei mir in meinen Rechnern, aber im RAID, naja...

greetz GIGA reloaded

userbarsmo4.jpg
 
Also wenn du schon so ne gute cpu hast dann solltest du auch ne gescheite Grafikkarte nehmen.
Wenn du Pinnacle zum schneiden und bearbeiten nutzt dann muß die grafikkarte die überblendefekte in echtzeit berechnen können. Also mindestens 256 MB ram sollte die Karte schon haben.

Die zwei Kerne der cpu würde ich wie folgt verwalten.
den ersten kern für das hauptprogramm ( Pinnacle )
den zweiten Kern für die Hintergrund renderarbeiten von Pinnacle

Dann rendert der eine cpu kern denn schonmal den film im forraus wenn du ihn noch am schneiden bist.

Für genauere Infos würde ich mal bei Giga.de rein schauen. Da hatten sie gestern eine Wiederholung von dem Thema Pinnacle / Hardware.

Ich selber benutze das Programm schon seit Jahren und kann nicht meckern.
 
GIGA reloaded schrieb:
Ich würde zu Seagate, Hitachi oder WD Festplatten greifen wenn du ein RAID aufbauen willst.

Nichts gegen Samsung, die arbeiten selbst bei mir in meinen Rechnern, aber im RAID, naja...

greetz GIGA reloaded

userbarsmo4.jpg


Gibts einen besonderen Grund warum die Samsungs im RAID schlechter sein sollten als die anderen. Nur so interessenshalber, weil ich auch mit dem Gedanken spiele :rolleyes:
 
Rate dir zu Samsung wen du eine zuverlässige wilst. Hatte nun schon 8 stück und hatte noch kein ausfall. Leise, Kühl und schnell. Seagate sind auch 1a.

Bei Western Digital hatte ich zwei ausfälle und bei Maxtor bis jetzt nur eine. Allerdings musste die Maxtor fast 1Jahr lang bei 62°C unter volllast laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
supersonic schrieb:
Gibts einen besonderen Grund warum die Samsungs im RAID schlechter sein sollten als die anderen. Nur so interessenshalber, weil ich auch mit dem Gedanken spiele :rolleyes:

Habe bei einem Bekannten ein Samsung RAID verbaut (2x SP2004C) und die hat dann ziemlich von Performance abgehängt (vor allem bei Ladezeiten, liegt evtl. an den schlechten Zugriffszeiten der Samsung die sich im RAID stärker auswirken).

Außerdem wars dann mit der Ruhe der Samsung dahin, seltsam, aber sie waren beim Hören genauso laut wie zwei Seagates die solo deutlich lauter waren wie eine Samsung. :rolleyes:
 
GIGA reloaded schrieb:
Habe bei einem Bekannten ein Samsung RAID verbaut (2x SP2004C) und die hat dann ziemlich von Performance abgehängt (vor allem bei Ladezeiten, liegt evtl. an den schlechten Zugriffszeiten der Samsung die sich im RAID stärker auswirken).

hmm, im Vergleich zu einem RAID aus anderen Platten, bzw verglichen womit

Außerdem wars dann mit der Ruhe der Samsung dahin, seltsam, aber sie waren beim Hören genauso laut wie zwei Seagates die solo deutlich lauter waren wie eine Samsung. :rolleyes:

Naja, hier tippe ich mal auf irgendeine Besonderheit des Gehäuses, die zur Schallverstärkung führt. Bzw kann das bei mir nicht nachvollziehen.
--------------------

Naja, wenns weiter nix ist, dann werde ich den Gedanke wohl doch nicht ad acta legen :)
 
amdcpu3200 schrieb:
Also wenn du schon so ne gute cpu hast dann solltest du auch ne gescheite Grafikkarte nehmen.
Wenn du Pinnacle zum schneiden und bearbeiten nutzt dann muß die grafikkarte die überblendefekte in echtzeit berechnen können. Also mindestens 256 MB ram sollte die Karte schon haben.

Die zwei Kerne der cpu würde ich wie folgt verwalten.
den ersten kern für das hauptprogramm ( Pinnacle )
den zweiten Kern für die Hintergrund renderarbeiten von Pinnacle

Dann rendert der eine cpu kern denn schonmal den film im forraus wenn du ihn noch am schneiden bist.

Für genauere Infos würde ich mal bei Giga.de rein schauen. Da hatten sie gestern eine Wiederholung von dem Thema Pinnacle / Hardware.

Ich selber benutze das Programm schon seit Jahren und kann nicht meckern.

Kann schon sein, aber er arbeitet ja nicht mit Pinnacle, sondern mit:

Ich schneide mit Magix Video und Adobe Premiere.

Habe bei einem Bekannten ein Samsung RAID verbaut (2x SP2004C) und die hat dann ziemlich von Performance abgehängt (vor allem bei Ladezeiten, liegt evtl. an den schlechten Zugriffszeiten der Samsung die sich im RAID stärker auswirken).

Ich lese immer Mal wieder davon, das Samsung Platten im Raid nicht so gut sein sollen, aber richtig fundiert und mit Beweisen, Tests sah ich noch nie was!? Also ich bin von der Performance und der Lautstärke mit meinen vielen Samsungs echt zufrieden! Wichtiger scheint mir hier auch einen gescheiten Kontroller, d.h. ich hab mir kürzlich einen PCIe 3Ware 9650 gegönnt und ich bin sehr zufrieden!

Grüsse Tschipo!
 
Zurück
Oben