Werkseitig OC gtx670 oder referenz-nahe gtx670 und lüfter wechsel ?

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
Hallo zusammen

Bin gerade dabei mir ein neues System zusammen zu stellen und da mein Geldbeutel leider total allergisch auf WaKü´s reagiert, wird es halt "leider" doch ein LuKü-System werden.
Jetzt frage ich mich natürlich, welche GPU es sein soll, wenn ich sie nicht Wasserkühlen kann?! Kühlleistung muss absolut Top sein und die Lautstärke ebenfalls.
Ich habe mich auf die GTX 670 eingeschossen und bin mir nun sehr unsicher ob ich mir die ASUS GTX670-DC2OG-2GD5, welche z.B. laut dem ComputerBase-Test wohl die leiseste und zugleich eine der leistungsstärksten zu sein scheint, zulegen soll, oder eben eine EVGA GeForce GTX 670, bei welcher dann ein Kühlerwechsel auf Arctic Cooling Accelero Twin Turbo II oder etwas ähnliches stattfinden soll.
Bei letzterer Variante "muss" es die evga-Karte sein wegen der Garantiesache bei evga :D

Ich bin schon sehr auf eure Meinungen und Tips gespannt und freue mich auf unterstützung bei meiner Wahl!


Liebe Grüße
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
801
Nimm die Asus",die 16 Euro sind es wert.!
 

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
schonmal danke für die antwort cpt !
hierbei gehts mir allerdigns weniger ums geld, die 20 euro mehr oder wneiger machen auf gut deutsch den bock auch net mehr fett ;) !
mir geht es eher um meine verunsicherung der laustärke und kühlleistung wegen. hab in foren, hab leider keine quellenangabe hierfür, schon ein paar mal gelesen, mit dem besagten austauschkühler wären die karten enorm viel leiser und auch besser gekühlt als andere karten mit "speziellen" kühlern drauf wie eben die genannte asus karte oder ne windforce oder ähnliche karten
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
801
schonmal danke für die antwort cpt !
hierbei gehts mir allerdigns weniger ums geld, die 20 euro mehr oder wneiger machen auf gut deutsch den bock auch net mehr fett ;) !
mir geht es eher um meine verunsicherung der laustärke und kühlleistung wegen. hab in foren, hab leider keine quellenangabe hierfür, schon ein paar mal gelesen, mit dem besagten austauschkühler wären die karten enorm viel leiser und auch besser gekühlt als andere karten mit "speziellen" kühlern drauf wie eben die genannte asus karte oder ne windforce oder ähnliche karten
Ich habe dich schon verstanden.;)
Der Lüfter, auf der Asus ist besser wie den du dir ausgesucht hast.
Nimm die Asus,so würde ich es machen.!
lg

P,s der Test auf CB", sagt doch schon alles: Bei der kleineren Nvidia-Karte sehen wir die Asus GeForce GTX 670 DirectCU II OC (424) Euro vorn. Der 3D-Beschleuniger arbeitet recht flott und angenehm leise.
 

xfreakyliikeme

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
310
stehe vor der gleichen entscheidung :)

Wenn dann würd ich aber die FTW nehmen :)
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.265
Wenn du so scharf auf ein absolutes Syslentsystem bist solltest du dir auch ein gedämmtes Gehäuse zulegen. Und DANN ist der Unterschied zwischen ASUS DC und AC TwinTurbo nicht mehr feststellbar ;) Genaue Aussagen lassen sich zu beiden Karten kaum machen, da man die Lüfterkurve entsprechend anpassen kann (und evtl muss).
Du machst mit beiden Varianten nichts verkehrt, allerdings muss die ASUS nicht erst noch umgebaut werden.
 

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
also ich bin net so der ultimative silent freak aber ich hab mein aktuelles system schon seit dem letzten kartoffelkrieg und das hört man vor allem. taub wird man davon nicht aber es nervt schon sehr...
@axxid
ich hab gerade eben bei nem review von nem gedämmten auf youtube heraus hören können, das die gedämmten gehäuse nicht sonderlich lieser sind als die ungedämmten, sondern es liege daran das die leute die sich solche cases kaufen sowieso ultrasilent parts verbauen ;D
@xfreaky
ich grübel bei solchen investitionen lieber ne kleine ewigkeit als dann was "falsches" zu kaufen. die 670er ftw is mir auch schon aufgefallen, hab aber noch nichts so positives drüber gelesen wie über die asus. im gegenteil, die non-stock-evga-karten stehen scheinbar eher im ruf probleme zu haben was stabilität angeht etc... habs vorhin hier ium GPU kaufberatungsforum iwo gelesen, weiß nicht mehr genau welcher thread.


back 2 topic

hat jmd erfahrung mit der karte mit getauschtem kühler und/oder kann mir nen verlgeich liefern ?
auf das ganze "thema" bin ich wegen folgendem youtube video gekommen, wusste vorher garnicht das es luftkühlsysteme zum wechseln gibt ;D GeForce GTX 680 + Arctic Accelero TWIN TURBO II [Mod-Tutorial] + NoiseTest
ist zwar die falsche karte aber dennoch ...
 

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.826
Da brauchst du nicht lange nachdenken, oder drumrum reden, eine der ASUS Karten und fertig, ist mit Abstand das beste Kühlerdesign bei den Nvidia Karten.
 

DiNozzo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
115
Beim CB-Test wurde aber die ASUS GTX670-DC2T getestet, ich sags nur weil du oben die ASUS GTX670-DC2 ohne T verlinkt hast. Bei Geizhals ist die T-Version erst ab 419,- € sofort lieferbar, mal abgesehen davon das die Karten leicht unterschiedliche Taktraten haben.
Da ich auch gerade am überlegen bin welche GTX 670 ich mir hole ist mir das aufgefallen.
Ich tendiere ja z.z. mehr zur http://geizhals.de/798737 , vielleicht kann ja jemand nochwas dazu sagen.
Mfg
 

Wicked72

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
415
alleine schon weil bei sehr vielen herstellern die garantie verfliegt wenn du die kühler wechselst solltest du auf die asus setzen.
ausserdem hast du so auf die oc karte garantie und wenn du selber schraubst hast du nachher nur schrott und die lacher auf deiner seite.
 

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
also ich denke auch das bis auf den kleinen taktratenunterschied die ausus karten dem entsprechen was der CB-test her gibt. ich hab einfach ein wenig "angst" vor einer GPU die unter last so laut ist das man denken könnte der pc hebt gleich ab und fliegt zurück zu seinem heimatplaneten:D
ich hab mir eben mal ein youtube video zur lautstärke der besagten asus gtx670 angesehen und finde die karte jetzt zwar nicht laut, aber was am ende bei dem gtx680er video rauskommt ist schon erstaunlich finde ich (was die lautstärke angeht)
mir ist auch klar das firmen ihr produkt immer so bewerben das jeder glauben "muss" das was er kauft is der absolute knaller abre dennoch möchte ich euch kurz einen kleinen vergleich von der firma arctic cooling zeigen. er basiert zwar auf der 680er ist aber dennoch meines erachtens nen gutes beispiel was die dinger zu leisten vermögen:

gtx680er mit stock-kühler auf 2000rpm --> 3,7 sone
gtx680er mit accelero twin turbo2 auf 2000rpm --> 0,3 sone

ich finde das alles, videos, was man so liest und die "ansage" auf der homepage der firma selbst, mehr als aussagekräftig und übertakten kann man die karte ja selber genauso.

zu evga möchte ich noch sagen das gerade evga für solche austausch und OC aktionen prädestiniert ist da sie in ihrer eigenen FAQ stehen haben das bei einem kühleraustausch der gescheit durchgeführt wurde, die garantie nicht verfällt siehe diese FAQ auf der offiziellen EVGA homepage(. das einzige was man beachten muss ist, dass man im falle eines garantiefalles das ding mit dem originalkühler einschickt und nicht mit dem nachträglich angeschraubten
 

AnkH

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.717
Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die ASUS Karte auch unter Last nicht zu hören ist. Sofern Du beim Gehäuse auch noch auf eine gute, leise Kühlung wert legst, wird die Karte schlichtweg nie so warm, dass der Lüfter aufdrehen muss. Als Prozessor-Kühler hab ich ein Noctua-Ding verbaut, auch dieses ist nicht zu hören, kostet halt was. Soviel ich weiss, ist auch der allseits beliebte Macho sehr leise. Mein Tipp: ASUS Karte, Macho für die CPU, ein Silent-NT und ein gutes, leise gekühltes Gehäuse und gut ist. Ich konnte übrigens meinen 3570K auf 4.5GHz übertakten, dank dem Noctua-Kühler gehen die Temps trotzdem nicht über 70°C unter Volllast und da der Lüfter ja mit konstanter Umdrehungszahl dreht, wird der auch nicht lauter. Momentan ist bei mir das Gehäuse mit seinen kleinen Lüfter die lauteste Komponente, gefolgt vom NT. Prozessorkühler und Graka höre ich nicht...
 

Dynamikz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
31
als CPU-kühler hab ich mir den Noctua NH-D14 rausgesucht, kann aber auch sein das ich noch des preis-/leistungsverhältnisses wegen auf den allseits beliebten Thermalright HR-02 Macho umsteigen werde da man rein rechnerisch 2xmacho für den preis von 1xnoctua bekommt.

jetzt wo du mir die asus mit eigener erfahrung nahe legst und ich eben herausgefunden habe das man die gtx670er nicht so ohne weiteres mit dem twinturbo-kühler nachrüsten kann ohne evtl sogar an der platine herumzuschneiden o.ä. kommt für mich wieder sehr, sehr viel eher die asus in frage und ich danke dir sehr für deinen post.

dieser "gedankenwechsel", hin zur ausus-karte und weg vom lüftertausch bei einer gtx670, bringt mich allerdings leider zur nächsten frage:
wenn von der 670er ausus-karte nur 70 euro unterschied zu ner 680er von evga ist, auf welche der twinturbolüfter problemlos passt und anschaulich gute ergebnisse in kühlung und lautstärke liefert, sollte ich lieber nen bissl drauflegen und die 680er kaufen?
hab des öfteren gelesen das die 670er wenn sie OC ist teilweise sogar die 680er referenzkarten überholt.
wie verhält sich dies wenn ich die 680er nehme, sie mit austauschlüfter bestücke und selbst übertakte? renn ich den getunten 670ern dann wieder so deutlich davon das sich die 70 bis 100(mit austauschkühler) €uro "mehrpreis" lohnen?

Edit: Ich mach mal nen eigenen Thread auf um 670oc´d vs 680 referenz mit anderm kühler zu erfragen da sich für mich die frage eines kühlerwechsels bei der 670er nicht mehr stellt
 
Zuletzt bearbeitet: (/closed .D)
Top