Wie Handyladegerät für Motorrad basteln ?

Tito_2000

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.261
Hi,
ich habe eine Befestigung für mein Nokia N95-2 gebastelt und an der Lenkerbrücke befestigt, nur nach einigen Stunden GPS Navigation ist der Akku natürlich leer.

Folgendes Batterieladekabel werde ich in nächster Zeit an die Batterie anschliessen und Aufgrund der geringen Länge wird sich der Anschlussstecker in der Nähe des Lenkers befinden.



Nun würde ich dort gerne ein Ladekabel für mein Nokia anschliessen können.

Die Batteriespannung beträgt 12V.

Ein normales Ladegerät würde das Handy mit 5V und 800mA beliefern...
Was benötige ich alles für Teile, um mir ein Kabel basteln zu können ?
 
Zuletzt bearbeitet:

eulekerwe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.971
Du schreibst, dass Du das das (abgebildete ?) Batterieladekabel verwenden wirst ! Meinst Du damit, das Kabel als Ladegerät für den Akku des Handys verwenden oder zur Aufladung der Motorradbatterie (Ich sage jetzt mal "Motorradbatterie" wie Du, um Verwechslungen vorzubeugen, eigentlich handelt es sich bei der Motorradbatterie ja auch um einen Akku !)

Gehe ich desweitern richtiger Weise davon aus, dass Du dann in den Stecker dieses Kabels, den Du am Lenker anbringen willst, das Ladegerät für das Handy anstecken willst ?

Gehe ich außerdem weiter richtig davon aus, dass Du mit "normalem" Ladegerät für das Handy ein 230 Volt Ladegerät meinst ? Wenn das so ist, musst Du Dir ein Autoladegerät für Dein Handy besorgen, die funktionieren mit 12 Volt !

Den Stecker des Autoladegrätes könntest Du sodann gegen einen Stecker austauschen, der in Dein Ladekabel am Lenker passt.

Das wärs dann auch schon, denke ich mal !
 
Zuletzt bearbeitet:

Tito_2000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.261

Fritzler

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.108
Gibts für dein Handy kein Ladekabel fürs Auto?
Da einfach den Wandler ausm Zigarretenanzünder Stecker rausbasteln und 2 Kabel in Richtung Motoradbatterie legen, besser noch erst nach der Zündung (Orange) anzuschließen. Sonst saugts dir nach längerer Zeit die Batterie leer.

Hab letztens für 2 Quadfahrer ausm QFB nen Batterie zu 2x USB Lader gebaut, den könnt ich für dich anpassen falls Interesse besteht.
 

Tito_2000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.261
Über die ununterbrochene Belastung der Batterie, wenn angesteckt, bin ich mir im klaren.
Deshalb werde ich mir vielleicht noch einen kleinen Schalter dazwischenlegen, aber da benötige ich keine weitere Hilfe, das schaff ich schon...

Fritzler, da sAngebot hört sich doch schonmal verlockend an, nur müsstest du mir kein USB dranmachen, darüber lässt sich das Handy dummerweise nicht laden, sodnern wird noch schneller leer.
Wie klein schaffst du es denn, das Ding zu kriegen und was würdest du dafür verlangen ?

Ein Original KFZ-Lader kostet nur 10€ seh ich grad....
 

Tito_2000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.261
Hinterm Zündschloss anlöten ? Wofür das denn ? Fürn Strom oder damit es fest ist ?
Glaub nicht dass sich der CAN-Bus damit zufrieden gibt...

Ich werd mir das KFZ Kabel besorgen und es damit fummeln, danke !
 

Fritzler

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.108
Ne das +12V Kabel vom Ladegerät des Handys an das orangene Kabel vom Zündschloss löten, damit ist der Wandler nur an, wenn des Motorad auch an ist. Somit wird die Batterie nicht leergelutscht wenns Motorad aus ist.
 

eulekerwe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.971
Bei der Leistungsaufnahme des Handys müsste das schon einige Tage an der Batterie ziehen, um die leer zu bekommen ! Und wenn der TE sich längere Zeit vom seinem Feuerstuhl entfernt, lässt er bestimmt nicht das Handy in der Ladeschale ! Jedenfalls müsste er andererseits auch immer die Zündung einschalten, wenn er das Handy laden will, das ist ja auch nicht zwangsläufig gegeben !
 
Zuletzt bearbeitet:

Tito_2000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.261
Wenn ich das so haben will, dass das nur geladen wird, wenns Moped an ist und hinterher abschaltet, dann würde ich mir nen Adapter von KFZ Stecker auf BMW-Bordsteckdose besorgen, aber die befindet sich da, wo das rechte Bein ist, das ist alles was blöde gemacht und mehr oder weniger nur zum Aufladen des Mopeds mit den teuren BMW Ladegeräten gedacht, ist ja ne Sportlerin...die dicken Tourer oder die Enduros haben oben in der Nähe des Lenkers ihre Steckdosen...ich werde es vermeiden irgendwas ans Zündschloss oder sonst wo an der Kabelei rumzulöten.
Ich machs so wie oben von mir bereits beschrieben, und werde das Handy eh nur anstecken wenn ich ne Tagestour mache, danke nochmals.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top