Windows 7 64 bit: Speicher läuft beim Kopieren von und aufsvoll bis nichts mehr geht

And007

Newbie
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5
Habe mir gerade eine neue DS1511+ mit 5 2TB Festplatten zugetan. Alle Einstellungen gelassen wie vorkonfiguriert (RAID 5, knapp 8 TB verfügbar).

Wollte zum Ausprobieren mal ein paar Filme kopieren und habe ca 1.5 TB mit drag and drop in ein auf dem NAS erstelltes Verzeichnis gezogen (alle Einzeldateien sind zwischen 1 und 3 GB gross). Das NAS hängt direkt am PC.

Kopieren hat angefangen mit ca 50 MB pro Sekunde. Nach einiger Zeit habe ich festgestellt wie meine 8GB Ram dahin schmolzen bis der Taskmanager 91% angezeigt hat und dann ging nichts mehr. Kopiervorgang mit Fehlermeldung abgebrochen und Windows konnte ich nur noch mit Reset schliessen.

Beim zweiten versuch habe ich den Kopiervorgang bei 61 % abgebrochen. Der Speicher wird aber nicht mehr freigegeben. Der Taskmanager zeigt mir aber partout kein Programm an, dass den Speicher nutzt. Habe Windows 7 64 bit jetzt ein halbes Jahr und habe auch eine Popcorn Hour am Netz. Sowas ist mir noch nie passiert.

Ich bin ein absoluter Newbie in Sachen NAS. Bitte helft mir
 
M

miac

Gast
Hatte mal ein ähnliches Problem, allerdings mit einer externen SATA Platte, bei der ich den Schreiblesecache abgeschaltet hatte. An eine erhöhte Prozessorlast kann ich mich aber nicht erinnern.

Ich benutze jetzt auch Copyhandler, der ein besseres Pufferverhalten hat.
 

maxim23

Ensign
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
184
habe dasgleiche aber nicht beim kopieren
z.b. mit dem programm mkv2vob beim umwandeln und gleichzeit entpacken oder auch andere sachen.
nachdem die programme nciht mehr laufen senkt sich das plötzlich auf normalwert.
 

Masamune2

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.371
Windows nutz freien RAM als Dateisystem Cache, das taucht dann im Taskmanager unter "Im Cache" auf. Das ist ganz normal und auch gewünscht, aufhängen sollte sich dein Rechner dabei allerdings nicht.

Kannst du kleinere Sachen ohne Fehler kopieren?
 
Top