Windows Installations-Image erstellen mit eigenen Treibern und Programmen?

Carrera124

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
521
Also ich habe neben einem per MCT erstellten Installstick noch einen weiteren Stick, der die Treiber und andere Basisprogramme wie PDF-Reader, Firefoxbrowser etc enthält. Der Stick wird regelmäßig mit einem entsprechenden Archiv auf der Festplatte gesynct, das Archiv wird wiederum mit Hilfe der Benachrichtigungen von Computerbase und 2-3 zusätzlichen anderen Quellen aktuell gehalten. Somit bin ich für die halbjährlich eh fällige Win10-Neuinstallation immer auf dem aktuellsten Stand (Nutzerdaten und Thunderbird-Profil werden natürlich auch regelmäßig automatisch gesichert).
 

fellkater

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.145
Systemimage erstellen wäre in deinem Fall wohl das passende Werkzeug, wobei ich den Sinn mit alle 2-3 Monate neuinstallieren nicht ganz nachvollziehen kann.
 

syfsyn

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.251
Das ist nicht mehr so einfach wie früher
nlite war für xp
es gibt auch eine vista edition und nun zum problem
Um wirklich ein Original windows image zu erstellen muss man ein system abbild erstellen und mit boardmitel diese image eines frischen os mit installierten Treibern erzeugen
Das geht aber nur wenn die zu installierenden PC alle identisch sind.
zwar kann win 10 Problemlos bei neuer hardware sofort die treiber installieren. aber dann kann man auch das normale image von MS webseite nutzen.

Es gibt die Möglichkeit bei der Erstellung des images treiber einzubinden (die nach der installation aufgerufen werden) dazu eine gui wie vlite aber dieses tool ist von 2008
Mittlerweile ist win 10 jedes Jahr quasi neu und ein image eines OS lohnt sich einfach nicht mehr die paar updates sind es nicht wert.
treiber nun diese sind im Gegensatz zu früher kaum noch vom belang.
Aktuell werden nur für usb 3,2, sound und eventuell abnormale (w)lan treiber benötigt(
GPU treiber bringt jedes win 10 build mit sich sofern die gpu nicht zu neu sind.
MS hinkt bei den Treibern gern mal nen Jahr zurück.
Installieren zum aktuellen treiber würde ich aber empfehlen.
Chipsatztreiber bei intel oft unnötig bei amd erforderlich.
ich hab zum letzten mal ein system abbild 2011 erstellt für vista sp2
ich bin erst 2015 auf win 8,1 umgestiegen
Nebenbei gutes OS
Win 10 erst seit Anfang 2019.
 

K3ks

Commodore
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.116
ich installiere relativ häufig Windows an meinem Privaten PC neu. (Ne Macke von mir, alle 2-3 Monate
Wozu? Macht keinen Sinn, siehe sonst Vorschläge ein Image zu erstellen, die beste Lösung = du spielst praktisch das installierte System mit allen Treibern zurück weil du direkt nach der kompletten Einrichtung dieses kopierst und als Image bereit hast, siehe die ganze Vorschläge hier. Das häufige Neuinstallieren macht nur Sinn wenn du ständig dein System zerstörst/Virenbefall hast. -> Sollte eig. nicht vorkommen
 

whats4

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.379
oh, nlite hat sehr wohl eine aktuelle version, sonst hätte ich es nicht erwähnt.
d.h. ja, fürs aktuelle 10er auch.
 

CharlieScene

Ensign
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
229
Bisschen Offtopic: Aber was macht ihr mit euren PCs dass ihr Windows ständig neuinstallieren müsst? Mein Win10 Rechner macht knappe 5000 Betriebsstunden jährlich und wurde in den letzten Jahren vielleicht 2x neuinstalliert..
 

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.411
@CharlieScene
Echt jetzt, so oft wird bei Dir neu installiert :-)
Mein Windows 10 auf dem PC wurde am 06.09.17 zuletzt neu installiert.
 

Carrera124

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
521
Bisschen Offtopic: Aber was macht ihr mit euren PCs dass ihr Windows ständig neuinstallieren müsst? Mein Win10 Rechner macht knappe 5000 Betriebsstunden jährlich und wurde in den letzten Jahren vielleicht 2x neuinstalliert..
Bei mir ist es das übliche Chaos, welches die halbjährlichen Funktionsupgrades verursachen.
Da ist die Neuinstallation der schnellere und einfachere Weg, um wieder ein ordentliches System zu haben.
 
Top