WLAN Kanäle bei 2 APs im 2.4GHz-n-Netz

Mickey Cohen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.702
Hallo,

ich betreibe ein 2.4GHz WLAN-Netz.

Dieses wird durch einen Router und einen AP aufgespannt.

Welche Kanäle soll ich jeweils wählen?

Es soll muss sich nur Hardware nach dem 802.11n standard oder neuer damit verbinden => auf .11g muss keine Rücksicht genommen werden.

https://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/1712061.htm

Die Seite erklärt es schön, bis ich an diese Stelle komme:

Bei einem WLAN mit IEEE 802.11n mit einer Kanalbreite von 40 MHz (OFDM) und 33,75 MHz pro Träger empfiehlt es sich, die Kanäle 3 (1+5) oder 11 (9+13) einzustellen.
Wieso werden auf einmal Kanäle 3 und 11 anstelle von 1 und 13 empfohlen? ich dachte je weiter auseinander, desto besser?

Danke!
 

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.918

BFF

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
10.518
Schau in die Umgebung auf welchen Kanaelen was los ist.

-> https://www.nirsoft.net/utils/wifi_information_view.html

Dann triff die Enstscheidung.

Eigentlich steht doch dort alles warum 3 und 11 wenn 40 MHz.
Du hast da nur "zwei" Bereiche die sich "nicht beeinflussen".
Der erste von 1-3-5, der zweite 9-11-13. Da dies das 2,4 Ghz so ziemlich arrogant zupustet, wird empfohlen Ruecksicht zu nehmen und bei 20Mhz Bandbreite zu bleiben.

BFF
 

Ilsan

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2.121
40Mhz spielt eh keine Rolle @2,4G. Bei Apple Produkten wird das generell nicht benutzt, ist also deaktiviert und auch Intel WLAN Nics nutzen default nur 20Mhz Kanäle. Dabei würde ich es auch belassen. 40Mhz macht mehr Probleme als es nützt zumindest im 2,4G Raum.
 

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.918
liegt es daran, dass wenn ich 13 wähle, nur 11, 12 und 13 genutz werden können, weil es 14 und 15 nach rechts "nicht gibt"?
(und bei kanal 1 dann analog, weil es 0 und -1 nicht gibt?)
17120614.png

Hier sieht man es noch besser.
Gehst du mit 40 MHz Kanalbreite auf 1 oder 13 reduzierst du sie effektiv auf 30 MHz, daher 3+11.
Aber das sollte ohnehin keine Rolle spielen :)
 

BFF

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
10.518
Das 40MHz keine Rolle spielen ist nicht richtig. @Ilsan
Die Router verwenden das sehr wohl um ueberhaupt erst in die Naehe ihrer theoretische Bandbreite zu kommen.

Hier mein Router (Archer C7) Kanal 9, 40MHz (HT). -> theoretische 450 Mpbs
1571524499191.png


Umgeschaltet auf 20MHz. -> theoretische 216 Mbps
1571524624006.png

Da die Routerhersteller per default fast immer 20Mhz fuer das 2,4Ghz einstellen, gibt es halt die Leute die sich wundern, warum ihr SupaDupa-Wifi-Netzwerk nicht mehr als 200-300 MBps hergibt im 2,4 Ghz. :D

Wegen der grossen Entfernungen zu den Nachbarn hier kann ich mir den Luxus leisten im 2,4Ghz 40MHz zu fahren.

BFF
 

Mickey Cohen

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.702
blöde frage, kann ich bei 20mhz kanalbreite auch 2 und 13 oder 3 und 13 nehmen? sollte sich ja erst ab 7 überschneiden oder?
 

Ilsan

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2.121
Wegen der grossen Entfernungen zu den Nachbarn hier kann ich mir den Luxus leisten im 2,4Ghz 40MHz zu fahren.
Was nützt es denn wenn die Clients es nicht unterstützen? Zeig mir bei iOS beispielsweise man die Einstellung wie ich das iPhone dazu bewegen kann 40Mhz Kanäle zu benutzen.

Mit 20Mhz wirst du einfach den stabileren Betrieb hinbekommen. Es hat schon seinen Sinn wieso default 20Mhz ist.
 

BFF

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
10.518
Nehmen kannst Du was Du willst. Auch 3 und 13.
Schau Dir die Wifi-Umgebung an bei Dir. Danach sie wo Du was unterbringst.
Wenn z.B. 3 und 13 bei Dir durch manuell eingestellte Router ueberfuellt ist nutzt es nix.

BFF
Ergänzung ()

iPhone dazu bewegen kann 40Mhz Kanäle zu benutzen.
Was mir sowas von egal ist.
Unsere Telefone verbinden sich mit dem Netz und haben entpsprechende Download-Raten. ;)

1571525564149.png


Es hilft dem TE garnicht sich darueber streiten zu wollen was iOS macht oder nicht.

BFF
 
Zuletzt bearbeitet:

PWA

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
484
Wieso werden auf einmal Kanäle 3 und 11 anstelle von 1 und 13 empfohlen? ich dachte je weiter auseinander, desto besser?
Da hier leider viel Blödsinn geschrieben wurde, geb ich dir kurz Antwort. :freak:

Das Elektronik-Kompendium hat sich hier leider auch nicht mit Ruhm bekleckert und den Sachverhalt verkürzt und eigentlich auch falsch dargestellt.

Du wählst also NICHT die Kanäle 3 und 11 aus, denn bei 3 und 11 handelt es sich um exakt die von den jeweiligen Kanälen überdeckte Mitte. Ausgewählt wird bei 40 MHz Kanalbreite immer der primäre Kanal, in dem Fall also die Kanäle 1 und 9. Um auf 40 MHz zu kommen, wird jeweils noch ein sekundärer Kanal genutzt (hier: 5 und 13). Das passiert aber bei Consumer-Geräten automatisch, du musst das also nicht explizit auswählen.

Interessant für Apple- bzw. US-Produkte: die können ja theoretisch keine Kanäle über 11. Das stellt aber kein Problem dar, da sowieso immer der primäre Kanal verwendet wird (hier bspw. 11). Unter anderem dadurch ergibt sich dann auch die Beschränkung auf 20 MHz bei vielen Smartphones. Ich behaupte auch einfach mal, dass es für die kleinen Dinger ausreicht und zudem Strom spart, nur einen Kanal zu verwenden.

Wenn dir der Durchsatz bei 40 MHz zuhause wirklich Vorteile verschafft und du nicht gerade in einem Mehrparteienhaus wohnst, dann kannst du das so einrichten. Ansonsten empfiehlt sich bei 2,4 GHz aber definitiv die Beschränkung auf 20 MHz.
 
Top