Word abgestürzt

Leitwolf22

Lt. Junior Grade
Registriert
Juni 2008
Beiträge
257
Hi

Mir ist grad mein Word abgestürzt! Nun, ich schreibe an einem Buch und da gingen gerade einige Seiten verloren. Ich habe die Sache mit dem Autosave vorher nicht gecheckt.

Mein Frage ist verständlicher Weise, ob ich den Text noch irgendwo finden kann. Nach dem Crash und dem Neustart von Word kam die Meldung, dass das Dokument noch in Verwendung wäre und da hab ich auf Benachrichtigen gegklickt. Das legt aber die Vermutung nahe, dass da noch irgendwo eine geöffnete Datei mit der zuletzt aktuellen Version existiert. Die Frage is nur wo?

Hat jemand Tipps?

lg.
 
Guck mal bei den Autowiederherstellungsdateien:

C:\TEMP\WINWORD (Bei XP + Office 2003)
 
Ne Bekannte hatte das mal. Da hab ich ihr telefonisch geholfen. Hast du die Datei vorher schon mal gespeichert? Wenn ja, dann ist diese Datei, die du suchst, in genau dem selben Verzeichnis. Sie ist versteckt, musst also erst die Ordneransicht auf "alle Dateien anzeigen" ändern. Und der Dateiname ist ähnlich, beinhaltet aber Sonderzeichen, wie zum Beispiel "~" oder ähnliches. Schau mal nach, vielleicht ist das ja bei deinem Word auch so.
 
Also die alte Version der Datei ist schon vorhanden, aber da fehlen einige Seiten. Von der letzten Seite konnte ich mir noch einen Screenshot machen. Aber dann bleibt da doch noch ein großes Loch, und um das ginge es.

Im selben Verzeichnis finde ich nur eine "~xxxx.doc" Datei, die aber glaub ich nur so eine Platzhalter dafür ist, dass die Datei gerade geöffnet ist. Da sie unter 1 kb Volumen hat, dürfte da kein Content bespeichert sein.
 
Wie schon gesagt müsste im selben Ordner eine "Sicherungsdatei" liegen.
Um diese zu sehen, musst du dir die versteckten Systemdateien anzeigen lassen.

Wenn die Datei "Beispiel.docx" heißt wird die Sicherungsdatei "~$ispiel.docx" heißen.

mib2a5b7a4jpg.jpg
 
Ich möchte Dir nicht die Hoffnung nehmen, aber üblicherweise ist bei einem Absturz alles nach dem letzten autosave weg. Falls du schnell schreibst, solltest Du die Zeit zwischen zwei autosaves heruntersetzen (z.B. so auf 10min).

Word war ja schon immer berüchtigt dafür bei größeren Dokumenten abzustürzen. Daher sollte man da eher mit kleinen Häppchen (kapitelweise) arbeiten (evtl. mit Zentral- und Filialdokument) und das Einbinden von großen Grafiken erst ganz zum Schluss machen.

Vielleicht kannst Du Dich ja auch für ein Textsatztsystem wie LaTeX erwärmen. Das sieht - wenn man es richtig macht - erstens deutlich besser aus als mit Word geschriebene Sachen. Und ist zweitens genau für so Sachen wie Bücher gemacht. Allerdings muss man sich da auch erstmal einarbeiten.
 
Hmmm... vielleicht ist genau das die Datei, die alles enthält, nur eben dass sie 1 KB anzeigt, weil sie wohl noch geöffnet ist. Ich meine, sowas gibts auch, sicher bin ich mir aber nicht. Kopieren lässt sich die ~-Datei auch nicht, oder? Hätte dann gedacht, kurz aufn Desktop kopieren und von da aus öffnen zum Nachsehen. Kann aber sein, dass das Kopieren verweigert wird.

Hat sonst noch jemand Ideen?
Ich wüsste jetzt auch nicht mehr weiter, nur dass ich erstmal keinen Neustart machen würde und vorsichtshalber den kompletten Speicherort-Ordner sichern würde. Vorsicht ist halt besser als Nachsicht.
 
Ich versteh das nicht...

Das Dokument war vor dem Crash etwa 4000 Wörter groß, die alte Version hat lediglich 1700.

"AutoWiederhestellen-Info speichern" ist und war auf eine Minute eingestellt.

Und die ~$datei.doc habe ich sehr wohl gefunden, die ist aber eben nur 1kb groß und wurde vorgestern(!) das letzte mal aktualisiert. Ich frage mich grad, was das Autowiederherstellen überhaupt tut, ich kann nämlich keinerlei Aktivität erkennen.

Bei AutoWiederh. sollte doch ein Balken kommen, wo man darauf hingewiesen wird, dass von der letzten Session noch nicht abgespeicherte Dokumente übrig sind? Das ist nämlich auch nicht gekommen..

ach
Ergänzung ()

Ich hab das im Experiment nochmal probiert: in ein beliebiges Word Dokument eine Menge Text reingestellt und es dann per Taskmanager abgeschossen. In dem Fall aber hat, bei unveränderten Einstellungen, das Wiederherstellen funktioniert. Gleich beim Start von Word kam das wiederhergestellte Dokument, mit den vorher nicht gespeicherten Textteilen.

Die ~$datei.doc blieb auch in dem Fall mit 1kb zu klein um den zusätzlichen Text zu speichern. Also wird der eigentlich Inhalt wohl irgendwo anders abgelegt worden sein. Die Frage ist nur wo...?
Ergänzung ()

Nun denn ... Asche über mein Haupt !

Also das Word hat ja tatsächlich etwas gesponnen, ABER: ich hab es unterlassen unter den Suchoptionen "verstecke Elemente durchsuchen" anzuklicken, andernfalls hätte ich die *.tmp Dateien früher schon gefunden...
 
Zurück
Oben