Wort- bzw Zahlenlisten für Gedächnistraining

koffi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
444
Hallo!

Mein Bruder sitzt im Bau. dort beschäftigt er sich viel mit gedächnistraining, er versucht jeden tag sich möglichst viele sachen zu merken. ich habe heute einen brief von ihm bekommen, in dem er mich gebeten hat im internet wort- oder zahlenlisten für ihn auszudrucken und ihm zuzuschicken, damit er was zum ausweniglernen hat (er sagt es sei immer "total mühselig sowas selber zu erstellen"). Dabei wären wie erwähnt einfache wortlisten interessant (bett, klingel, brille, baum, ziegel, halle...), viele gesichter mit namen die er sich dann merken muss, zahlenreihen (0912539...), Binärreihen (00101100101010... , wobei das nicht das problem sein dürfte) und noch anderes was er auswenig lernen könnte. ich bin auf der suche nach solchen listen bei google leider nicht weitergekommen, könnt ihr mir helfen?
ich dachte mir auch dass es sinnvoll wäre irgendwas auswendig zu lernen was ihm später auch was bringt - ideen?
 

Samsa

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.612
Wie wäre es mit der Zahl Pi?
Ansonsten eine Liste der Bundestagsabgeordneten Klick, Städtenamen usw.
Da gibts eigentlich haufenweise Möglichkeiten.
Bevor ich aber anfangen würde mir irgendwelche Sachen zu merken würde ich mir Schulbücher und co. besorgen und einfach drauflos lernen.
Sei es Geschichte, Mathe oder was ganz anderes.
 

Brigitta

post a. D.
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.346
Er könnte "Stadt, Land, Fluss" mit dem Alphabet durchgehen. Interessanter wäre es mit einem "Knastkumpel". Ergänzen lässt sich da viel: Gewässer, Gebirge, Pflanzen, Inseln, Künstler (oder aufgedröselt auch: Maler, Musiker usw.).
Lässt sich unendlich sinnvol ausbauen und gestalten, indem auch noch z.B die geographischen Orte, Werke der Künstler usw. benannt werden müssen.
 

moorpheus

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
795
denke auch, dass sowas wie Städtenamen etc. ganz gut wäre... und zwar in verschiedenen Ausführungen, nach Einwohnerzahl geordnet, nach Arbeitslosigkeit oder sowas... Flüsse nach Länge, Berge nach Höhe, Länder nach BIP,... Personen aller Art ( amerikanische Präsidenten mit Amtszeit, deutsche Bundespräsidenten, Kanzler, Ministerpräsidenten,... ). Länder und deren Hauptstädte, ... Historische Ereignisse mit Jahreszahl...

Dann so Sachen wie PI, e, Wurzel(2), der goldene Schnitt ( (1+Wurzel(5))/2),... und statt nur schnödem Auswendiglernen von Sachen, wie wärs mit sowas: Wochentagsberechnung

Vlt. hätte er auch Spaß dran, Algorithmen für den Rubik-Würfel zu lernen, mit denen er ihn in 10 Sekunden lösen kann?
 

koffi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
444
denke auch, dass sowas wie Städtenamen etc. ganz gut wäre... und zwar in verschiedenen Ausführungen, nach Einwohnerzahl geordnet, nach Arbeitslosigkeit oder sowas... Flüsse nach Länge, Berge nach Höhe, Länder nach BIP,... Personen aller Art ( amerikanische Präsidenten mit Amtszeit, deutsche Bundespräsidenten, Kanzler, Ministerpräsidenten,... ). Länder und deren Hauptstädte, ... Historische Ereignisse mit Jahreszahl...
ja, sowas klingt gut. wo finde ich denn solche listen?
 

kennyalive

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
9.049
Ich bevorzuge eher die Schulbücheridee von McHurtz. Das hängt dann natürlich auch von seinem Bildungsstand und der Zeit ab, die er hat. Aber es würde auf jeden Fall mehr Sinn machen, als schnödes auswendiglernen von Zahlen und Wörtern. Davon hätte er im Nachhinein auch noch was.
Medizinische Fachbegriffe wären da zB eine Idee, falls ihr die Richtung beibehalten wollt. Oder halt (Höhere) Mathematik, das kann nie schaden.
 
Top