• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News WWW, Web 2.0 und Web3: Wie und wann warst du erstmals selbst im Internet?

SVΞN

Redakteur a.D.
Registriert
Juni 2007
Beiträge
22.698
  • Gefällt mir
Reaktionen: Volvo480, flo.murr, aid0nex und 21 andere
Ich war erstmals 2019 im Internet. Seitdem nutze ich es sehr viel. Besonders Facebook. Inzwischen bin ich auch hier gelandet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, fullnewb, aklaa und 10 andere
Bin versehentlich über den WAP Button (die alten Steinphones) das erstemal mit dem Internet in berührung gekommen.

Schlimm das dass Prepaid Guthaben mit einem Schlag weg war. Die "gute" alte Zeit. :D

Aber ao richtig mit dem Internet bin ich 2002/3 in Berührung gekommen (Torrents ;) und diverse Social Media Plattformen (Knuddels, Jappy und wie der ganze Kram noch hiess).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DynamaxX, flo.murr, aid0nex und 10 andere
Erste Mal Internet war so gegen Ende der 90er. Damals extra immer quer durch die Stadt ins Büro von nem Verein gefahren, wo man kostenlos das Internet nutzen konnte. :D Hach..war ne schöne Zeit.

Selber Internet hatte ich erst 2009 oder so..32er Leitung von Kabel Deutschland. Jetzt 1Gbit von Vodafone, ..läuft gut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rzweinig, Kenshin_01 und SVΞN
Wie das meine Mutter genervt hatte, daß ich immer das Telefonkabel durch das ganze Haus gelegt hatte (mein Zimmer und die Telefondose waren jeweils am anderen Ende unseres Hauses).
Mich nervte nur die hohe Rechnung (minutenbasiert).
Erstmalige Berührung mit dem.Internet hatte ich bei uns in der örtlichen Bankfiliale vor '95. Die hatten zwei Rechner mit Internetanschluß und an jedem Platz einen A3 Zettel mit den verfügbaren Internetadressen (u.a. www.playboy.com).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DynamaxX, TecTurtle, aid0nex und 21 andere
Muss 1996 oder 1997 gewesen sein. Da gabs in meiner Gegend noch gar keine "Internet Produkte", aka die Möglichkeit für Zugang zu bezahlen. Die Mutter von einem Freund bekam als Mitarbeiterin an der Universität extra einen Zugang für zu Hause, und darüber sind wir dann auch das erste mal eingestiegen um irgendwelche Tipps&Tricks zu Mario64 nachzuschlagen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sennox, Unioner86, Sherman789 und eine weitere Person
Die guten alten AOL CD's mit x Stunden frei ;D
Und das gute "Sie haben Post" von AOL


cd.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fernando Vidal, Unioner86, TecTurtle und 41 andere
Mein Vater hatte ca. ´97 sein Büro im Keller und dort dann irgendwann Internet, welches ich ab ca. ´99 für mich entdeckt habe, glaub sogar noch über AOL und irgendein Modem...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, ChrisiCharly und SVΞN
Das waren noch Zeiten. Das muss so 1995 rum gewesen sein, als ich das erste Mal online war. So ganz weiß ichs aber nicht mehr. Mit nem ellenlangen Kabel durch die halbe Bude zu nem 64k Modem. Auf jeden Fall war das DIE Sensation für mich damals. Heutzutage kaum mehr vorstellbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Swiffer25, Vitec, Thrask und eine weitere Person
Mit Jahrgang 91 muss das irgendwann in den 200Xern gewesen sein. Damals noch stilecht mit dem Familien "Internet-PC", den man sich mit den Geschwistern teilen musste. Aus mir unerklaerlichem Geiz durfte nur der "Web.de Smart surfer" und die billigste (=langsamste) Verbindung genutzt werden.
Es hat bis 2007 gedauert bis wir endlich DSL im Haus hatten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sennox, StefanSch87, Cyron2k und 4 andere
Ich erinnere mich noch gut an unseren ersten Internetzugang in der Familie.. damals hatten wir einen ISDN Zeittarif von der Telekom, 90 Stunden pro Monat. Da ich mir die 90 Stunden mit meiner Schwester teilen musste, notierten wir unsere Onlinezeiten auf einem Zettel, der immer neben dem Rechner lag.

Das funktionierte anfangs ganz gut, bis ich dann die ersten Chaträume entdeckte, und plötzlich waren 120+ Stunden auf der Rechnung.. Nach einer Weile Internetverbot und viel Überzeugungsarbeit meinerseits bekamen wir dann eine Flatrate. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: projectpandora, Do Berek, DynamaxX und 7 andere
Elsa Basic 56k Modem muss um 1998/1999 gewesen sein, Elsa damals groß, gab auch Grafikkarten von Elsa.
Dann kam ISDN und ich habe mich heimlich mit der dann vorhanden AVM ISDN PCI Karte
an alle ISDN Anschlüsse angeschlossen (Kanalbündlung) bis meine Mutter sich wunderte,
warum Sie trotz ISDN nicht telefonieren konnte, wenn ich online bin 🙃
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7LZ, DynamaxX, TecTurtle und 11 andere
Es begann mit den AOL Disketten ^^
Ihr dürft ruhig lachen :D Mache ich heute auch
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fullnewb, StefanSch87, aklaa und 5 andere
Angefangen hat es damals für mich noch bei meinem Vater mit BTX. Das muß 1993 gewesen sein.

@SV3N die Frage welche Bandbreite ist etwas hochgestochen mit 1200k/Bits als kleinster Wert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Volvo480, shahisinda, dev/random und 4 andere
Ich kann mich nur noch dran erinnern, dass ich 2006 ogame für mich entdeckt habe und eine Minute ca. 1 Cent gekostet hat. Ab 2007 hatten wir dann Flatrate. Aber wegen schulischen Aktivitäten war ich bestimmt irgendwann zwischen 2000-2005 auch mal online.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sennox, lars1900, sudfaisl und eine weitere Person
@SV3N
Die im Anschluss an das Freikontingent fälligen Minutenpreise von in etwa 5 bis 15 Pfennig wurden seinerzeit vom Elternhaus übernommen und schnell folgten CD-ROMs mit weiteren Freistunden.
du glücklicher, meine eltern wollten damals den sinn darin nicht so richtig sehen und ich durfte das selbst finanzieren. als schüler gab es aushilfsjob und ein guter teil des geldes ging ins internet :) zuerst über t-online, später über nacamar. die wollten einen festpreis für den internetzugang, dazu kam dynamisch die verbindungskosten pro minute übers telefon. war dann ab einer gewissen onlinezeit günstiger. beneidet hatte ich dann das nachbarskind, dessen eltern sich isdn geleistet hatten und kanalbündelung machen konnte... :)

vor einiger zeit hatte ich mal eine gruppe schüler auf arbeit für ein praktikum, denen ich die generelle funktionsweise des internet erklärt habe. ich habe ihnen mal gezeigt, dass man im browser eine bandbreitenbeschränkung aktivieren kann und dass alleine das aufrufen der startseite von youtube mit meinen damaligen 43Kb/s übers telefon knapp 45min gedauert hätte :D



edit: suche bei altavista (oder astalavista :p), mail bei bigfoot.com, homepage bei geocities - das waren noch zeiten...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: DynamaxX, TecTurtle, aid0nex und 22 andere
Müsste so 1999-2000 gewesen sein. Bin mit Surf.eu rein. Mit Elsa Microlink eingewählt. Hab heute noch dieses komische Geräusch im Ohr. :D:D:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eisenoxid und SVΞN
Kann es sein, daß sich in dem Kästchen "Welche Bandbreite stand dir damals zur Verfügung?" ein Fehler eingeschlichen hat? Die niedrigste wählbare Bandbreite wird da mit 1.200 kBit/s angegeben. Das wäre ja schon fast doppelt soviel, wie beim ersten ADSL mit 768 kBit/s?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Aduasen, StefanSch87, SVΞN und eine weitere Person
Zurück
Oben