News Xpy - Open-Source-Alternative zu XP-Antispy

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.548
Die Open-Source-Software Xpy ist eine Alternative zu dem beliebten Tool XP-AntiSpy, welches den Freeware-Status inne hat. Sinn dieses Tools soll aber der gleiche sein - es soll Windows und seine Programme am „nach Hause telefonieren“ hindern.

Zur News: Xpy - Open-Source-Alternative zu XP-Antispy
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
Also ich finde es sogar sehr gut gelungen, weiß gar nicht was Harrold hat :)
Seit XP-AntiSpy diese Ebayreklame intus hatte, war mir das Programm sowieso etwas suspekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

dirty00dirk

Ensign
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
200
Sehr schön, eine Open Source Alternative ist immer gut. Auch wenn man die Möglichkeit kaum oder nur selten nutzt, ist es schön wenn man mal einen Blick in die Quellcodes eines solchen Tools werfen kann.

Und DunkelAngst hat recht, die Werbung im XP-AntiSpy nevt/stört.
 

Winterday

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.300
Einerseits ein brauchbares Tool, zumal auch einsehbar ist, welche Änderungen im Detail zum gewünschten Ergebnis führen. Andererseits können unvorsichtige (ängstliche?) Benutzer ihrem System auch schaden.

Ausserdem verstehe ich nicht so recht, wieso alles und jedes als 'Spyware' bezeichnet werden muss. Damit es ängliche Benutzer anlockt? Schliesslich ist ein automatisches Update wohl kein Grund zur Panik, ebensowenig wie das vervollständigen von MP3-Tags mit Daten aus dem Internet. Aber mit einer Schauer-Mär kann man unbedarfte Benutzer wohl besser zu einem Download bewegen... :)
 

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.218
sehr gute alternative. bleibt nur zu hoffen, dass die xpy laufend weiterentwickeln und verbessern
 

Chiaki Nagoya

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.332
Also vom Design her gefällt es mir schon um einiges besser als AntiSpy. Ich finde es auch etwas übersichtlicher und was mir besonders gut gefällt ist, dass die nervende eBay-Werbung nicht vorhanden ist.

Ich würde es klasse finden, wenn das Programm immer weiterentwickelt werden würde.

Also mir gefällt es definitiv besser als AntiSpy. :king:
 

mauk

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
12
@yahirhem(wieso alles und jedes als 'spyware' bezeichnet werden muss): das 'nach hause telephonieren ist unter umstaenden nicht so schlimm, wenn man weiss, was das programm zuhause erzaehlt. komischerweise wollen die entzickler das nicht verraten. deswegen ist skepsis angebracht und open source zu befuerworten.
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.250
Was mich wundert, jede Woche sieht man Forumuser die über ihren verseuchten PC lamentieren und um Hilfe bitten.

Dazu im krassen Gegensatz stehen diese Funktionen die AntiSpy und jetzt dieses Programm anbieten. Nämlich die Deaktivierung aller automatischen Sicherheitsfunktionen, speziell hier .. die automatischen Onlineupdates.

Ich bin froh drüber, das ich nicht jeden Tag auf die Win-Update-Seite nachschauen muss, ob da irgendwo neue Updates da sind. Einfach aktiv lassen und aus die Maus.

Diese Funktionen abzuschalten finde ich absolut fahrlässig und unsinnig.
Man möchte eventuell Windows durch solche Programme "sicherer" machen. Genau das Gegenteil würde bei Aktivierung dieser Funktionen geschehen.


Mfg
Damokles
 

XoD

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
65
Verstehe nicht wirklich den Sinn von Antispy/Xpy, alles was diese Software bietet ist entweder (für mich persönlich) nutzlos oder kann auch z.b. TuneUp (wobei ich mir schon alle Änderungen in ne Batchdatei geschrieben hab damit das noch schneller geht). Die paranoiden Leute die meinen MS hat nix besseres zu tun als sogar bei der Zeitsyncronisierung private Nutzerdaten auszuspionieren gehen mir sowieso auf die Nerven... Im Gegensatz dazu aber immer schön weiter mitm IE Surfen nen unaktuellen Virenscanner, ne Software Firewall jaja... Brain 1.0 installieren!!!

btw: Seh ich das richtig und das Programm besteht aus nen NSIS Script (nicht negativ gemeint, geiler OS Installer)?
 

Chiaki Nagoya

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.332
@Damokles:

Meinst du nicht, dass du etwas übertreibst und es gleich als "fahrlässig" etc. abstempelst? Also mich persönlich stören die automatischen Updates. Wenn ich gerade online zocke und Windows ein Update gefunden hat und es downloadet und dadurch mein Ping in die Höhe schießt, nervt es sehr.
Es ist ja auch nicht so, dass Windows tagtäglich Updates online stellt. Ich lasse Windows Update solange ich Windows-User bin einmal in der Woche durchlaufen und gut. Bis jetzt bin ich damit immer gut gefahren.

Ich bin dafür, dass es auch noch in Zukunft solche netten Tools gibt. Besonders bei Longhorn und TCPA dürften solche Tools sehr viel Zuspruch finden. :evillol:
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.865
Da das Programm wohl nicht über XP Anti-Spy hinauswächst schaue ich es mir nicht an, ich verstehe den Sinn dieser Programme schlussendlich nicht. Dienste aktivieren und deaktivieren kann jeder Administrator in der Systemsteuerung, die Abrage aus dem Internet von Microsoft Media Player kann im Player selbst eingestellt werden, wenn man diesen Player überhaupt nutzen will und automatische updates sind bei mir aus dem Sicherheitsrelevantesten Grund überhaupt unmöglich: sie erfordern permanente Administratorrechte und wer als Admin im Internet frei durch die Gegend surft ist sowieso fahrlässig.

Wie man angeblich noch bestehende Probleme mit RPC lösen will ist mir nicht ganz klar.

Das einzige was an XP-Antispy nützlich war, war für Filesharer die Einpflegung eines Patches für die Begrenzung der halboffenen Verbindungen nach dem Vorbild von LvlLords Patcher, man kann aber auch gleich den Patcher von LvlLord nehmen:
http://www.lvllord.de/?url=tools&lang=de
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelCaine

Newbie
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1
das stimmt natürlich alles, aber die dienste über services.msc zu deaktivieren und alle einstellungen in internet explorer und windows media player zu suchen und einstellen... aber das dauert mir viel zu lange. settings die ich nicht will, aktiviere ich nicht. zudem kann man das mit xpy schön mit batchdatei machen, genau das werden die meisten sysadmins doch schätzen :)
 

BaserDevil

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
844
@Damokles:
Also mich persönlich stören die automatischen Updates. Wenn ich gerade online zocke und Windows ein Update gefunden hat und es downloadet und dadurch mein Ping in die Höhe schießt, nervt es sehr.
Hallo,

tja, dann darf man nicht nur zocken sondern muß sich das OS mal näher anschauen. In Deinem Fall würde es ausreichen das Windows Dir nur eine Meldung anzeigt das neue Update zur Verfügung stehen. Erst wenn Du dem zustimmst, werden diese heruntergeladen und installiert. Vorher nicht. Dazu einfach mal die Systemeinstellungen durchschauen und die Einstellmöglichkeiten lesen.
 

killray

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.048
Jung, der Thread ist über 6 Jahre alt, lass Ihn doch in Frieden ruhen.
 
Top