Zwei Internetleitungen zeitgleich nutzen

TheBone

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
4
Hiho,
ich habe zwei Internetleitungen und möchte diese gebündelt nutzen. Dazu habe ich mich natürlich bereits im Internet belesen, jetzt komme ich jedoch nicht weiter und hoffe auf eure Hilfe.

Fakenlage:
1 x 25Mbit/s DT-Leitung
1 x 100Mbit/s KD-Leitung

Nun habe ich die Leitungen auch bereits so eingerichtet, dass diese beide funktionieren. Sie befinden sich im selben Netzwerk (physisch und logisch), natürlich mit unterschiedlichen IPs. DHCP ist bei der Fritzbox der KD-Leitung aktiviert und bei dem Speedport deaktiviert. DNS wurde auch angepasst. .net Framework 4 ist installiert. Internet funktioniert soweit auch, jedoch nur die 100Mbit/s der KD-Leitung. Von der DT-Leitung habe ich leider nichts mehr mitbekommen.
Rechner ist ein aktueller Win7 64x PC. Netzwerk ist selbstverständlich 1Gbit/s. Diese werden idR. auch erreicht. Server ist zwar vorhanden, ich will diesen aktuell zumindest nicht dafür einrichten DHCP oder weiteres Routing zu stellen.
Hat noch jemand eine Idee, wie beide Leitungen parallel genutzt werden können?
Vielen Dank bereits im Voraus.

MfG.
TheBone
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.629
Wird nicht funktionieren, da es schon zwei unterschiedliche Anbieter sind. Du könntest höchstens Traffic A und Leitung 1 und B über 2 routen lassen. Aber dann hast du immer noch nur eine 100 und 25 MBit-Leitung.
 

darkange_1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
794
Das wäre dann das Thema Loadbalancing und dafür benötigst du extra Hardware z.B. einen kleinen ATOM PC mit genügend Netzwekrports.
 

AngryAngel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
462

Knecht_Ruprecht

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.018
Ja, es gibt auch Dual WAN Router, wobei die wohl meistens für zwei DSL Leitungen ausgelegt sind. Aber vielleicht kann man ja bsp. vor den Draytek (die bauen recht gute Geräte) das Kabeldeutschlandmodem hängen und dann eben "nur" die Routerdunktion nutzen.
 

darkange_1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
794
Wenn dann am besten beide Geräte (in diesem Fall Modems oder Router) per IP ansprechen und vor dem Ding einen HW/SW Load Balancer packen. Ob nun Draytek, Fortigate oder sonstiges.
 

AngryAngel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
462
Beim Draytec Vigor 2860 ist doch alles drin.
Router, Modem, Switch und Wlan.

Aber mit einer Fritzbox und einer Speedport wird er nicht sehr weit kommen.
Zumindest nicht mit sonstiger extra Hardware.
 

TheBone

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
4
Hi Leute,
erst mal vielen Dank für die vielen guten Ideen. Wie erwähnt steht hier ja ein Server (Ubuntu). Dieser ist relativ potent und könnte durchaus das Load-Balancing übernehmen. Die Sache ist nur, aktuell verfügt dieser nur über eine Gbit/s Schnittstelle, da ich aber eh zwischen Desktop und Server auf absehbare Zeit auf 10Gbit/s aufrüsten wollte, stellt dies nicht das größte Problem dar.
Überhaupt schwebte mir die ganze Zeit Load-Balancing im Kopf herum, nur habe ich mich damit noch nie beschäftigt und da die aktuelle Situation vermutlich nicht dauerhaft bestehen wird, sondern vermutlich erst mal nur das kommende Jahr lang, würde ich ungern eine derart spezialisierte Hardware kaufen. Über einen Software Load-Balancer könnte man hingegen reden. Oder verstehe ich jetzt etwas falsch? Ist es überhaupt erforderlich den Datenverkehr über separierte Leitungen durch den Server zu schleusen? Schließlich sollte Gbit Duplex doch ausreichen um auch über ein Kabel alles laufen zu lassen.
 

darkange_1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
794
Dann brauchst du mindestens 3 Netzwerkports und gut ist.

2 für die Internetleitungen und 1 für die erreichbarkeit als Gateway für die anderen - und gut ist. Für Linux gibt es schon fertige Pakete (loadbalacing - hab ich auch schon paar mal betrieben) die du dann installieren kannst.

Wichtig ist dann aber auch inbound und outbound balancing - ist ein bisschen Konfigurationskram.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheBone

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
4
Yeah, geil. Genau so habe ich mir das vorgestellt! :-)
Hast du evtl. mal einen Namen für mich, wonach ich da am Besten suche?
 

darkange_1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
794

TheBone

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
4
Okay. Das werde ich mir dann mal genauer anschauen. Vielen Dank schon mal. Wie sieht das eigentlich aus. Der Server fungiert zugleich als File- und Webserver. Beeinträchtigt mein Vorhanden die bisherigen Funktionen? Bzw. Brauche ich dafür dann evtl. noch einen zusätzlichen LAN-Port?
 
Top