NEC ND-1100A vs. Plextor PX-504A im Test : Baugleich und dennoch unterschiedlich

, 41 Kommentare
NEC ND-1100A vs. Plextor PX-504A im Test: Baugleich und dennoch unterschiedlich

Nachdem wir vor ein paar Wochen unseren DVD Grundlagen Report veröffentlicht hatten, möchten wir euch natürlich die passenden Schreibgeräte nicht vorenthalten. Zu unserem ersten DVD Brenner Test haben sich aus dem Hause NEC der ND-1100A und aus dem Hause Plextor der PX-504A eingefunden, die wir genauer unter die Lupe genommen haben. Beide beherrschen es, sowohl DVD+R/+RW als auch CD-R/RW Rohlinge zu beschreiben.

Lieferumfang

NEC ND-1100A: In der Verpackung unseres Testgerätes befand sich neben dem eigentlichen Brenner das mittlerweile übliche 40 polige IDE-Kabel, das Audiokabel und natürlich auch 4 Schräubchen zur ordnungsgemäßen Befestigung im Gehäuse.

Auf der beigelegten CD findet man die Brennsoftware Nero Burning Rom 5.5 und Nero Vision Express aus dem Hause Ahead, sowie MyDVD und CinePlayer Video Suite der Firma Sonic. Auch das Programm Showbiz von Arcsoft ist auf der CD zu finden.

Natürlich dürfen auch die passenden DVD Medien nicht fehlen. Sowohl eine DVD+RW 2,4x als auch eine DVD+R 4x fanden sich in der Schachtel wieder, um die Leistung des guten Stückes gleich einmal ausprobieren zu können.

NEC ND-1100A Schachtel
NEC ND-1100A Schachtel
NEC ND-1100A komplett
NEC ND-1100A komplett
NEC Schachtel Rückseite
NEC Schachtel Rückseite
NEC DVD Medien
NEC DVD Medien
NEC Kabel
NEC Kabel

Leider fanden wir kein Handbuch in gedruckter Form vor, sondern lediglich eine PDF Datei in Deutsch auf der CD, in der das Nötigste auf sieben Seiten beschrieben wird. Auch für die mitgelieferten Programme fanden sich Anleitungen auf der CD wieder.

NEC Anleitung
NEC Anleitung
NEC Anleitung2
NEC Anleitung2
NEC Anleitung3
NEC Anleitung3

Plextor PX-504A:
Auch dieser Brenner hat sich in der für Plextor typischen, orange-blauen Retail Verpackung bei uns eingefunden. Neben dem IDE-Kabel, Befestigungsschrauben, Audiokabel und Garantiekarte befinden sich auch wieder ein ein wiederbeschreibbarer 2,4x DVD+RW Rohling und ein DVD+R 4x Rohling in der Schachtel.

Auch in Sachen beigelegter Software muss sich der Hersteller aus Belgien nicht verstecken: Als Brennprogramm liegt Nero Burning Rom in der aktuellen Version 5.5 bei. Natürlich dürfen auch die bekannten PlexTools nicht fehlen. Als DVD-Playersoftware lag uns Power DVD XP 4.0 vor - als Videoschnittprogramm findet sich Pinnacle Studio 8 SE in der Schachtel.

Plextor PX-504A Komplett 2
Plextor PX-504A Komplett 2
Plextor komplett
Plextor komplett
Plextor Software
Plextor Software


Auch bei Plextor gibt es keine gedruckte Bedienungsanleitung. Wie bei NEC findet man die Anleitung auf der beigelegten Plextor CD im PDF Format. Diese ist jedoch wesentlich ausfühlicher und übersichtlicher gestaltet.

Plextor Anleitung auf CD
Plextor Anleitung auf CD
Plextor Anleitung PDF
Plextor Anleitung PDF

Technische Daten

Hier haben wir vorab einmal die Herstellerangaben in einer kleinen Übersicht zusammengefasst. Warum wir hier nur für "ein Laufwerk" Daten präsentieren? Der PX-504A basiert auf dem NEC ND-1100A. Lediglich die Firmware und das äußere Erscheinungsbild weichen voneinander ab.

Transferraten im Schreibmodus laut Hersteller
Medium KByte/sec Geschwindigkeit
DVD+R 5520 KByte/sec 4x
DVD+RW 3300 KByte/sec 2,4x
DVD-R ./. ./.
DVD-RW ./. ./.
CD-R 2400 KByte/sec 16x
CD-RW 1500 KByte/sec 10x
Transferraten im Lesemodus laut Hersteller
Medium KByte/sec Geschwindigkeit
DVD-Rom 6900-16600 KByte/sec 5-12x
DVD+/-R 2700-6900 KByte/sec 2-5x
DVD+/-RW 2700-6900 KByte/sec 2-5x
CD-Rom, CD-R 2550-6000 KByte/sec 17-40x
CD-RW, CD-Rom XA 15950-4800 KByte/sec 13-32x
CD-DA 1950-1800 KByte/sec 13-32x

NEC ND-1100A: Der ND-1100 ist NECs 4x DVD-Brenner, der den + Standard der DVD+RW Alliance unterstützt - sechs Schreibfunktionen in einem Laufwerk. Dieses Produkt ist ausgestattet mit ACTOPC - NECs Patent für optimale Schreibstrategien, um die Genauigkeit geschriebener Daten zu garantieren. ACTOPC soll dem Anwender exzellente Schreibergebnisse bieten, die eine bestmögliche Austauschbarkeit der beschriebenen Medien gewährleisten.

Der DVD Brenner kann DVD+R Rohlinge mit 4x Geschwindigkeit beschreiben, DVD+RW Medien nachwievor mit 2,4x Speed. Auch vor "normalen" CD-R/RW Silberscheiben macht der ND-1100 nicht halt. Diese beschreibt er mit 16x Geschwindigkeit bzw. wiederbeschreibt er mit 10x Speed.

Gegen den "Buffer Underrun" schützt ihn der 2 MB grosse Pufferspeicher.

Am Rande ist wohl noch zu erwähnen, dass es vor längerer Zeit einige Verwirrung mit den Modellnummer von NEC gab. Der ND-1100A (früher ND-1090A) ist definitiv nur ein DVD+R/+RW Brenner, DVD-R/-RW werden von diesem Modell nicht unterstützt. Der ND-1300A (früher ND-1100A) wird dann beide Brennformate beherrschen.

Nero Info Tool
Nero Info Tool
Nero Info
Nero Info

Plextor PX-504A:

Oberseite Plextor
Oberseite Plextor

Nun zu den technischen Daten des PX-504A: Der Plextor DVD Brenner geht mit den absolut identischen Lese- und Schreibwerten an den Start. Dies liegt ganz einfach daran, dass der PX-504A im Innenleben auf dem NEC ND-1100A basiert. Plextor hat also beim ersten DVD Brenner keine Eigenentwicklung auf den Markt gebracht, sondern sich zugekaufter Technik bedient. In den Details offenbaren sich aber Unterschiede, denn Plextor stattet seinen Brenner immerhin mit einer eigenen Firmware aus.

Auch der Plextor sollte DVD+R Rohlinge mit 4x Geschwindigkeit und DVD+RW Medien mit 2,4x Speed beschreiben. CD-R Rohlinge beschreibt er mit 16x und CD-RWs mit 10x. Auch der Plextor hat 2 MB Pufferspeicher gegen den Buffer-Underrun. Als Pendant zu ACTOPC bietet Plextor die PoweRec Technologie (Plextor Optimised Writing Error Reduction Control). Durch die PoweRec Technologie wird vor dem Brennvorgang die Qualität der verwendeten Medien überprüft und die Brenngeschwindigkeit dadurch auf die maximal mögliche Geschwindigkeit festgelegt.

Nero Info Tool
Nero Info Tool
Nero Info Plextor
Nero Info Plextor

Auf der nächsten Seite: Testsystem