Silverstone SST-TJ06 im Test : Die Vorteile von ATX und BTX vereint

, 7 Kommentare
Silverstone SST-TJ06 im Test: Die Vorteile von ATX und BTX vereint

Das Coolermaster Stacker war wohl das erste, mehr oder weniger BTX-fähige Computer-Gehäuse auf dem Markt. Die Mitbewerber schlafen natürlich nicht und so hat sich auch Silverstone dem Thema gewidmet und etwas ähnliches auf den Markt gebracht. Außer der Idee des über Kopf montierten Mainboards findet sich allerdings kaum eine Gemeinsamkeit zwischen den beiden Gehäusen.

Der Hersteller Silverstone selbst hat inzwischen weltweit Fuß gefasst. Ein großer Schritt für ein Unternehmen, das erst etwas über ein Jahr alt ist. Diesmal kam unser Gehäuse nicht aus Taiwan, sondern aus der deutschen Vertretung in Hamburg. Doch nicht nur das Gehäuse, sondern darüber hinaus ein passendes Netzteil, ein CPU-Kühler und ein 80-mm-Gehäuselüfter incl. Lüftersteuerung haben sich bei uns eingefunden. Natürlich werden wir alle diese Teile betrachten, der Schwerpunkt liegt allerdings auf dem Gehäuse selbst. Welche innovativen Ideen die Ingenieure aus Taiwan dieses Mal parat haben, zeigt unser Review.

Lieferumfang

Der schwarze Karton ist mit Fotos und einer Auflistung der Daten des TJ06 versehen und verfügt über Griffmulden. Nach dem Öffnen bietet sich das gewohnte Bild: Das Gehäuse ist ordentlich in einem durchsichtigen Kunststoffsack eingehüllt und wird durch Styropor-Formteile gegen Beschädigungen geschützt. Eine bebilderte, DIN A3 große Bedienungsanleitung gibt Aufschluß über die Handhabung und den Einbau der Komponenten. Die drei bereits eingebauten Gehäuselüfter sind laut Hersteller nur 21 dB(A) laut. Natürlich gehören eine ATX-Blende, Laufwerkschienen und Schrauben zum Lieferumfang.

Silverstone SST-TJ06
Silverstone SST-TJ06
Silverstone SST-TJ06
Silverstone SST-TJ06

Hier noch die technischen Daten des Gehäuses:

  • Abmessungen ca. 566 x 205 x 474 mm (H x B x T)
  • Gewicht ca. 11 kg
  • fünf externe 5,25"-Laufwerkschächte
  • zwei externe 3,5"-Laufwerkschächte
  • sechs interne 3,5"-Laufwerkschächte
  • Portkit (2x Audio, 4x USB2.0, 1x Firewire IEEE 1394)
  • drei Gehäuselüfter (2x 120 mm, 1x 80 mm)

Außer dem Gehäuse erhielten wir von Silverstone noch den passiven Kupfer-CPU-Kühler NT01. Zu seinem Lieferumfang gehören eine bebilderte englische Anleitung, Wärmeleitpaste und Schrauben. Das Gewicht des Kühlers liegt bei knapp 588 Gramm, die Abmessungen betragen ca. 108 x 130 x 95 mm (H x B x T).

Der dritte Karton enthielt ein 460-Watt-Netzteil von Silverstone, das ST46F. Hier werden ein Stromkabel, eine Anleitung und vier Schrauben mit in den Karton gelegt. Der 120-mm-Lüfter des Netzteils ist temperaturgeregelt und soll im normalen Betrieb rund 26 dB(A) laut sein. Das Netzteil erfüllt die „ATX 12V 2.0”-Norm und verfügt über aktives PFC.

SST-NT01
SST-NT01
ST46F
ST46F
FM84XW
FM84XW

Zu guter Letzt sei noch der FM84XW zu erwähnt, ein 80-mm-Lüfter, bei dem per mitgeliefertem Regler die Drehzahl justiert werden kann. Der Regler, ein Potentiometer, ist dazu in einer zum TJ06-Gehäuse passenden Aluminium-Blende für einen 3,5"-Schacht montiert. Die Drehzahl soll sich zwischen 1.300 bis 5.500 U/min regeln lassen, dabei sollen zwischen 17 und 48 dB(A) entstehen. Zum Lieferumfang gehören ein Lüftergitter und ein Schraubenset.

Auf der nächsten Seite: Ausstattung außen