Der anisotrope Filter von nVidias G70 : AF-Optimierungen reduzieren erneut die Bildqualität

, 145 Kommentare
Der anisotrope Filter von nVidias G70: AF-Optimierungen reduzieren erneut die Bildqualität

Der G70-Chip in Form der nVidia GeForce 7800 GTX- und 7800 GT-Grafikkarte wurde zur Vorstellung von der gesamten Presse zurecht hoch bejubelt. Er ist schnell, bietet durch Transparency Anti-Aliasing eine wirksame und durchaus performante Bekämpfung gegen flimmernde Alpha-Test-Texturen und war direkt ab dem Tag der Präsentation erwerbbar. Eine Tatsache, die in letzter Zeit selten geworden ist.

Trotz aller Jubelschreie, die durchaus gerechtfertigt waren und sind, häufen sich jedoch wieder einmal die Beschwerden über eine weitere Verschlechterung der Texturqualität des anisotropen Filters. Und genau hier staunten wir etwas verwundert, immerhin hatte kein aktueller Artikel über die GeForce 7800 GTX über solch eine Problematik berichtet, was größtenteils sicherlich auch auf den enormen Zeitdruck zwischen dem Eintreffen der Karte und der Fertigstellung des Reviews zu erklären ist.


Wie dem auch sei, das Problem ist definitiv vorhanden. So erschien zum Beispiel vor einigen Tagen ein entsprechender Artikel bei den Kollegen vom 3DCenter. Und die dortigen Ergebnisse sind leider kein Einzelfall, alle GeForce 7800 GTX-Käufer müssen mit einem verschlechterten anisotropen Filter gegenüber der Vorgängergeneration, dem NV4x, leben. Wir haben uns aus diesem Grund auf die Suche nach den neuesten Informationen gemacht und durchaus einiges interessante sowie wissenswerte Details herausgefunden, die wir hier in diesem Artikel aufarbeiten werden.

Bevor wir damit anfangen, möchten wir uns ganz herzlich bei Blaire aus dem 3DCenter-Forum bedanken, da er die passenden Videos sowie Screenshots geliefert hat. Ohne ihn wäre der Artikel in dieser Form nicht möglich gewesen. Der Dank geht ebenfalls an die Kollegen vom 3DCenter, die mit ihrem Filter-Artikel die passenden Videos geliefert haben.

Auf der nächsten Seite: Vorgeschichte