News : Defekte Akkus: Klagen gegen Sony geplant

, 25 Kommentare

Nachdem Toshiba, Dell, Apple und Lenovo insgesamt mehr als 6,5 Millionen Akkus aus der Produktion von Sony zurückrufen mussten, wobei sie von Sony teilweise finanziell unterstützt wurden, erwägen Toshiba und Fujitsu nun eine Klage gegen Sony.

So berichtet die Financial Times Deutschland unter Berufung auf die japanische Wirtschaftszeitung Nihon Keizai, dass der japanische Elektronikhersteller Toshiba aufgrund der defekten Akkus aus der Produktion von Sony derzeit Schadensersatzforderungen gegen Sony in Erwägung zieht. Neben Toshiba könnte auch Fujitsu Schadensersatzansprüche gegen Sony geltend machen, so die japanische Zeitung. Ob sich weitere Unternehmen, die von den defekten Akkus von Sony ebenfalls betroffen sind, diesem Vorhaben anschließen, ist bislang nicht bekannt.