News : Toshiba zieht Notebook-Akkus zurück

, 26 Kommentare

Wie Toshiba in einer Pressemitteilung bekannt gab bestehen bei Notebooks, die zwischen dem März und Mai in diesem Jahr hergestellt worden sind, potentielle Probleme mit den Akkus. Verbaut sind die Akkus in unterschiedlichen Modellen der Serien „Satellite“, „Satellite Pro“ sowie „Tecra“ und wurden auch optional angeboten.

Die betroffenen Akkus können nicht mehr korrekt ge- oder entladen werden, womit keine Stromversorgung mehr vorhanden ist. Allerdings soll keine Überhitzungsgefahr bestehen, welche zu Sicherheitsrisiken für die Nutzer führen könnte.

Das Problem wurde bei Akkus, die nach dem 1. Juni 2006 hergestellt worden sind, behoben. Der Austausch wird von Toshiba kostenlos angeboten und ist auf der Website des Herstellers zu finden sowie ab dem 20. September unter diesem Link. Auf den Seiten sind die Modelle und optionalen Akkus aufgeführt, die betroffen sind. Es steht auch zur Erkennung ein Online-Testprogramm als Download bereit.