News : China: Lebenslänglich für Pornoseiten-Betreiber

, 52 Kommentare

In China haben Betreiber von Webseiten weiterhin keinen leichten Stand. Gerade bei zwielichtigen Inhalten kennt die Staatsgewalt keine Gnade. Dies hat der Betreiber der größten chinesischen Pornoseite jetzt zu spüren gekriegt.

Mit vergleichsweise zarten 28 Jahren wandert Chen Hui nach einem Urteil des Gerichts in Taiyuan lebenslänglich ins Gefängnis. Seine acht Mitarbeiter wurden wegen Verbreitung von Pornografie zu Gefängnisstrafen zwischen 13 Monaten und zehn Jahren verurteilt. Die Richter sahen den Vorwurf, wonach Hui mit seinem Portal „Pornografischer Sommer“ sowie drei anderen Webseiten rund 600.000 Benutzer gewonnen habe, als bewiesen an. Für eine normale Registrierung mussten 266 Yuan (26 Euro) entrichtet werden, für eine VIP-Mitgliedschaft waren sogar 3999 Yuan (400 Euro) fällig – ein lohnendes Geschäft für die Betreiber, auch wenn nicht nachgewiesen werden konnte, wohin das Geld letztlich gewandert ist.